Die besten Kindersitze ab 2 Jahre

Kindersitze für 2-Jährige müssen bequem, aber vor allem sicher sein. Welche i-Size-Modelle für viele Jahre passen, mit guten Testergebnissen überzeugen und zu den Bestsellern zählen: Hier der Überblick.

Wer auf der Suche nach einem geeigneten Kindersitz ab 2 Jahre ist: Bei der alten Norm UN ECE Reg. 44 war das Gewicht der Kinder das entscheidende Kriterium, in der neueren Norm UN ECE Reg. 129 (i-Size) werden die Sitze hingegen nach Körpergröße des Kindes unterteilt.[1] Seit September 2023 dürfen nur mehr Kindersitze nach i-Size verkauft werden, Lagerbestände aber bis Ende 2024 abverkauft werden. Da die i-Size-Norm aber als sicherer gilt, ist empfehlenswert, sich nach einem Kindersitz nach dieser Norm umzusehen.

Kindersitze ab 2 Jahre werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten, lassen sich per Isofix und einem 5-Punkt-Gurt oder dem 3-Punkt-Gurt des Fahrzeuges im Auto befestigen.[2] Mitwachsende Kindersitze ermöglichen durch eine verstellbare Kopfstütze eine individuelle Anpassung. Obwohl die neue Norm erlaubt, Kindersitze in Fahrtrichtung ab einem Alter von 15 Monaten zu verwenden, sind die rückwärts gerichteten Reboarder für Kleinkinder sicherer, da hier Kopf und Nacken besser geschützt werden.[3]

Wir haben bei ADAC und Stiftung Warentest nach Testergebnissen und generellen Auswahlkriterien für Kindersitze recherchiert. Auch die Tipps und Empfehlungen aus der WUNSCHKIND-Community haben wir im Beitrag berücksichtigt – zusätzlich zu den eigenen Erfahrungen, die wir mit unterschiedlichen Kindersitz-Modellen bisher gemacht haben.

Tipp: Eine Auswahl der besten Kindersitze fürs Auto in allen Größen gibt’s hier.

Checkliste: Kindersitze ab 2 Jahre

  • Zertifizierung: Es ist beim Kauf darauf zu achten, dass der Kindersitz den gültigen Normen entsprechend Gewicht oder Körpergröße des Kindes entspricht. Nach der älteren Norm gehören Kindersitze ab 2 Jahre mindestens in die Gruppe 1, die für Kinder mit einem Gewicht von 9-18 kg gilt. In den Bereich von 61-105cm fallen Kindersitze ab 2 Jahre nach der neuen Norm UN ECE R129 (i-Size).
  • Sicherheit: Für Kinder ab 2 Jahre steht besonders die Sicherung des Kopfes durch die Kopfstütze sowie das Verletzungsrisiko im Bauchbereich durch die Gurtführung im Fokus. Aufgepasst: Fünf-Punkt-Hosenträgergurt und Fangkörper sind dann sehr sicher, wenn das Kind richtig angeschnallt wird.[4]
  • Fahrtrichtung: Viele Kindersitze ab 2 Jahre lassen sich nur vorwärts gerichtet befestigen. Es werden aber auch drehbare Kindersitze (Reboarder) angeboten mit dem Vorteil, dass der Sitz sich so drehen lässt, dass sich das Kind bequem in das Auto setzen und anschnallen lässt.
  • Isofix: Viele Kindersitze lassen sich mit dem Isofix-System befestigen, bei der Zertifizierung nach i-Size ist dieses sogar Voraussetzung. Einige Modelle bieten die Möglichkeit, sie sowohl per Isofix, als auch mit dem 3-Punkt-Gurt zu befestigen.
  • Anpassung: Nur wenn der Kindersitz die richtige Größe für das Kind hat, bietet er ein Höchstmaß an Sicherheit. Das bedeutet: Mit einer verstellbaren Kopfstütze lässt sich der Kindersitz individuell anpassen.
  • Sitzbezug: Kindersitze haben nach der Fahrt häufig Flecken oder sonstige Verunreinigungen, verschüttete Getränke sind keine Seltenheit. Für eine effektive Reinigung sind abnehmbare Sitzbezüge ideal, die sich in der Maschine reinigen lassen.
  • Polsterung: Sitzfläche und Rückenlehne sollten ausreichend gepolstert sein um dem Kind eine bequeme Fahrt zu ermöglichen.

Tipp: Die kompakte Übersicht für Kindersitze von 15-36 kg findet ihr hier.

Unsere 3 Kindersitz-Favoriten ab 2 Jahre

Welche Produkte empfiehlt die WUNSCHKIND-Fachredaktion anhand der Produktvergleiche?
Die folgende Auswahl berücksichtigt fünf Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Hier der Auswahlprozess im Detail.

lange nutzbar bis 12 Jahre

Ein mitwachsender Kindersitz, der nach i-Size zugelassen ist und für Kinder ab 76 bis maximal 150 cm Körpergröße passt, allerdings erst ab einem Alter von 15 Monaten zugelassen ist und bis 12 Jahre passt. Die Befestigung erfolgt per Isofix, ab 4 Jahre kann der Sicherheitsgurt verwendet werden. Die Kopfstütze ist verstellbar, es gibt außerdem fünf unterschiedlich einstellbare Liegepositionen sowie 11 Höhenpositionen. Der „G-CELL-Seitenaufprallschutz“ verteilt laut Hersteller die Kräfte eines Aufpralls vom Kind weg – damit sollen mögliche Verletzungen vor allem im Kopf-, Nacken- und Schulterbereich reduziert werden. 

Das gefällt uns

  • lange nutzbar von 15 Monate bis 12 Jahre
  • sehr flexibel auf die Körpergröße einstellbar
  • erhöhter Seitenaufprallschutz

Das könnte besser sein

  • das Engerziehen der Gurte benötigt etwas mehr Kraft

Unser Fazit

Ein hochwertiger Kindersitz, der für eine lange Zeit passt: Kinder ab 15 Monate bis 12 Jahre finden darin Platz. Zu Recht eines der meistverkauften Kindersitz-Modelle.

209,99 EUR
Richtpreis
nutzbar bis 6 Jahre

Der Testsieger beim Kindersitztest von Stiftung Warentest 06/2022 mit Note 1,5. Auch lt. ADAC ein „sehr sicherer und einfach zu bedienender Kindersitz“ inklusive Fangkörper. Das besondere an diesem Modell: Es ist mit einem sitzeigenen Airbag ausgestattet, der das Verletzungsrisiko im Fall eines Crashs deutlich reduziert.  Der Kindersitz ist nach UN Reg. 129 („i-Size“) genehmigt und kann mit Isofix und Stützfuß montiert werden, ein Einbau mit Fahrzeuggurt ist nicht möglich. Wird in Fahrtrichtung montiert, Verwendung somit ab 15 Monaten. Geeignet für Kinder von 76-115 cm (bis ca. 6 Jahre). 

Das gefällt uns

  • lt. ADAC-Urteil vom Kindersitztest 2022 „sehr sicher“
  • lange verwendbar: bis Körpergröße 115 cm, somit bis ca. 6 Jahre

Das könnte besser sein

  • die sehr hohe Sicherheit muss mit einem hohen Preis erkauft werden

Unser Fazit

Ein sehr sicherer Kindersitz mit Fangkörper und Airbag, zugelassen für Kinder ab 15 Monate, geeignet bis ca. 6 Jahre. Für Eltern, die hohen Wert auf Sicherheit legen und bereit sind, diese Investition zu stemmen.

549,95 EUR
Richtpreis
Note 1,8 / gut bei Stiftung Warentest

Der Testsieger beim ADAC Kindersitztest im Oktober 2019 in der Kategorie bis 4 Jahre. Beim rückwärts gerichteten Einbau zeigte der Sitz beim Test einen sehr guten Schutz bei einem Unfall. Der Sitz ist nach UN ECE Reg.-Nr. 129 („i-Size“) zugelassen, weshalb die Auswahl des Sitzes anhand der Größe erfolgt: Der i-Spin 360 ist für Kinder von 40 bis 105 cm Körpergröße geeignet. Bei Stiftung Warentest wurde dieses Modell mit der Note „gut“ (1,8) bewertet. Eine Montage mit dem Fahrzeuggurt ist nicht möglich.

Das gefällt uns

  • hohe Sicherheit bestätigt durch ADAC und Stiftung Warentest
  • Bestnote bei der Schadstoffbewertung beim ADAC-Test
  • passt für Kinder ab der Geburt bis 4 Jahre
  • 360 Grad drehbar – einfacher Ein- und Ausstieg für Eltern und Kind

Das könnte besser sein

  • kann nicht wie eine übliche Babyschale getragen werden
  • hohes Gewicht (13,9 kg)

Unser Fazit

Ein Kindersitz, der für Kinder ab der Geburt bis zu einem Alter von 4 Jahren passt. Aufgrund der Bauart allerdings nicht tragbar wie eine Babyschale. Somit geeignet, wenn der Kindersitz über längere Zeit im selben Fahrzeug bleibt. Da er beim ADAC-Test 2019 zum Testsieger der Kategorie 40-105 cm gekürt wurde, dennoch eine klare Empfehlung wert.

370,30 EUR
Richtpreis

Weitere empfehlenswerte Kindersitze ab 2 Jahre

Es werden derzeit auch noch Modelle abverkauft, die nach der alten Norm ECE R44/04 zugelassen sind. Da die neuere i-Size-Norm als deutlich sicherer gilt, haben wir unsere weitere Auswahl auf i-Size-Modelle eingeschränkt.

Kindersitz Dualfix Z-Line von Britax Römer (i-Size 61 bis 105 cm)
Diese Babyschale passt für Kinder ab einer Körpergröße von 61 cm, das entspricht etwa einem Alter von 3 Monaten. Sie kann bis 105 cm verwendet werden, somit für Kinder bis etwa 4 Jahre. Der Kindersitz wird in Deutschland hergestellt und entspricht der aktuellen i-Size-Norm. Dieses Modell kann um 360 Grad gedreht werden und damit sowohl rückwärtsgerichtet („Reboarder“) als auch vorwärtsgerichtet eingebaut werden.
Angebot
Kindersitz Axissfix von Maxi-Cosi (i-Size 61 bis 105 cm)
Dieser Kindersitz ist für Kinder ab 61 bis maximal 105 cm verwendbar – das entspricht einem Alter von etwa 4 Monaten bis 4 Jahre. Der Sitz ist 360 Grad drehbar, besonders beim Ein- und Ausstieg eine enorme Erleichterung. Die Befestigung erfolgt per Isofix und ist sowohl rückwärts als Reboarder als auch vorwärts möglich. Die Kopfstütze und das Gurtsystem können parallel eingestellt werden – damit lässt sich die Sitzhöhe auf die Körpergröße einstellen.

Bestseller: Kindersitz ab 2

Die meistverkauften Kindersitze für 2-Jährige in einer Bestseller-Liste (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Die häufigsten Fragen zu Kindersitzen ab 2 Jahren

Worauf muss ich bei der Auswahl eines Kindersitzes ab 2 Jahre achten?

– Der Kindersitz ab 2 Jahre muss über ein gültiges Prüfsiegel verfügen, das dem Gewicht und der Körpergröße des Kindes gemäß den gültigen Normen (i-Size) entspricht.
– Der Kindersitz sollte sich sicher, schnell und einfach befestigen lassen.
– Eine verstellbare Kopfstütze trägt dem Wachstum des Kindes Rechnung, erspart einen schnellen Neukauf.

Wie wähle ich den richtigen Kindersitz ab 2 Jahre aus?

Der richtige Kindersitz ab 2 Jahre ist für das Kind in Bezug auf Gewicht oder Körpergröße zugelassen, lässt sich zügig und sicher befestigen und ist so gut gepolstert, dass das Kind nicht nur sicher, sondern auch bequem mitfährt.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Kindersitzen ab 2 Jahre?

Qualitätsunterschiede zeigen sich sowohl beim Material wie auch bei der Ausstattung. So haben hochwertige Modelle im Unterschied zu einigen sehr günstigen Angeboten verstellbare Kopfstützen, eine gute, weiche Polsterung inklusive einer rundum sauberen Verarbeitung.

Welche Hersteller von Kindersitzen ab 2 Jahre sind empfehlenswert?

Vor allem Osann, Britax Römer und Maxi-Cosi führen eine große Auswahl richtig guter Kindersitze. Einige sind zwar mitunter vergleichsweise etwas teurer als die einiger anderer Hersteller, dafür haben diese Modelle aber auch eine Ausstattung, die das Kind jederzeit sicher mitfahren lässt, bei Kindersitztests sind diese Kindersitze meistens ganz vorn platziert. Mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen aber auch viele Kindersitze von Cybex, Lionelo, Xomax, Graco und Farsaw.

Für wen ist ein Kindersitz ab 2 Jahre geeignet?

Für die Nutzung eines Kindersitzes ab 2 Jahre muss das Kind gemäß Zulassung der Gruppe 1 nach UN ECE Reg. 44 ein Gewicht zwischen 9-18kg haben.

Dürfen Kinder im Kindersitz auch vorn sitzen?

Der Gesetzgeber erlaubt zwar das Befestigen des Kindersitzes vorn auf dem Beifahrersitz, doch der ADAC empfiehlt den Kindersitz hinten zu montieren, da das Kind dort sicherer mitfährt.[5]

Was ist ein mitwachsender Kindersitz?

Kinder wachsen enorm schnell, auch ab einem Alter von 2 Jahren. Das bedeutet:: Auch der Kindersitz im Auto wird im Handumdrehen zu klein für das Kind, ein neues Modell muss gekauft werden. Der baldige Neukauf kann verhindert werden, wenn man sich für einen mitwachsenden Kindersitz ab 2 Jahre entscheidet. Hier sorgen verstellbare Elemente in der Sitz- und Rückenfläche inklusive Kopfstütze dafür, dass der Kindersitz optimal an die Körpergröße des Kindes angepasst werden kann.

Fazit: Welcher ist der beste Kindersitz ab 2 Jahren?

Empfehlenswerte Kindersitze ab 2 Jahre erfüllen die Anforderungen an die gültigen EU Normen hinsichtlich Gewicht oder Körpergröße des Kindes, verfügen über eine gute Polsterung und lassen sich unkompliziert und sicher im Auto befestigen. Die besten Kindesitze in unserem Vergleich sind:

  1. Kindersitz Sirona S2 i-Size von CYBEX: stabiler und hochwertiger Kinder-Autositz, für Kinder ab ca. 3 Monaten bis 4 Jahren, max. 18 kg
  2. Kindersitz Avolve von Graco: seitlicher Aufprallschutz, Kopfstütze mit 10 Positionen, 2-in-1 Kindersitz, verstärkter Stahlrahmen
  3. Kindersitz von Farsaw: um 360° drehbar, verstellbare Kopfstütze, integrierte Isofix-Konnektoren, bis 13kg geeignet. 

Mehr zu Kindersitze ab 2 Jahren

i-Size und ECE 44 – Kindersitz Prüfnormen im Vergleich

Kindersitznormen i-Size und ECE 44 im Vergleich
Kindersitznormen i-Size und ECE 44 im Vergleich

Bis September 2023 galten zwei Prüfnormen für Kindersitze, ECE 44-04 und i-Size (ECE R-129). Die i-Size Norm, die im Juli 2013 eingeführt wurde, hat ab September die ECE 44-04 Norm ersetzt, um einen höheren Sicherheitsstandard für Autokindersitze auf europäischer Ebene zu gewährleisten. Kindersitze nach der alten Norm dürfen somit nicht mehr verkauft werden – mit Ausnahme von Lagerbeständen, die noch abverkauft werden dürfen. Verwendet werden dürfen allerdings Kindersitze mit beiden Normen. Die größten Unterschiede zwischen den beiden Normen sind:

  1. Fahrtrichtung: Nach der i-Size Norm müssen Kinder mindestens 15 Monate rückwärtsgerichtet fahren, während sie nach der ECE 44-04 Norm ab einem Gewicht von 9 kg vorwärtsgerichtet fahren können.
  2. Einteilung: Die i-Size Norm teilt die Sitze nach der Körpergröße des Kindes ein, während die ECE 44-04 Norm eine Einteilung nach Gewicht vornimmt.
  3. Seitenaufprallschutz: Die i-Size Norm schreibt einen Seitenaufprallschutz vor und testet diesen bei der Zulassung. Bei der ECE 44-04 Norm wird kein Test des Seitenaufprallschutzes durchgeführt, obwohl viele Hersteller auch bei Sitzen nach ECE 44 inzwischen einen Seitenaufprallschutz anbieten.
  4. Kompatibilität mit Fahrzeugen: Langfristiges Ziel der i-Size Norm ist es, dass ein i-Size Kindersitz in jedes Auto mit ‚i-Size ready‘ Sitz passt. Bei der ECE 44-04 Norm ist es notwendig, die Herstellerlisten auf Kompatibilität des Kindersitzes mit dem Fahrzeug zu überprüfen.
  5. ISOFIX Pflicht: Für i-Size Kindersitze bis 105 cm gilt eine ISOFIX Pflicht, während bei der ECE 44-04 Norm der Kindersitz entweder mit ISOFIX oder mit Sicherheitsgurt befestigt werden kann.

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 1.03.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion

Das könnte dich auch interessieren