Die besten Wischroboter für zuhause [+Testsieger]

Worauf man bei einem Roboter mit Wischfunktion achten muss, welche Modelle als Testsieger gekürt wurden: Hier der Überblick inklusive Bestseller und aktuelle Angebote für Wischroboter.

Staubsaugen und Wischen lassen, während man in der Arbeit ist? Ein Saug- und Wischroboter erledigt diese ungeliebte Hausarbeit völlig autonom. Mit cleverer Navigation und praktischen Features sind moderne Kombi-Modelle in der Lage, sich selbsttätig durch die Wohnräume zu bewegen und dem Schmutz den Kampf anzusagen.

Aber: Diese Reinigungsgeräte haben ihre Grenzen, wie die regelmäßigen Tests von Stiftung Warentest[1] und anderen Prüforganisationen zeigen. Die Gründlichkeit und auch Gleichmäßigkeit der Reinigung lässt bei minderwertigen Geräten deutlich zu wünschen übrig. Und mit Fettflecken oder angetrocknetem Kaffee haben auch die besten Geräte ihre Probleme. Hindernisse wie Teppiche stellen für einige Modelle ein weiteres Problem dar. Auch die Saugleistung ist nicht mit herkömmlichen Staubsaugern vergleichbar.[1] Zumindest für die regelmäßige Grundreinigung können diese Geräte aber dennoch eine hilfreiche Unterstützung im Haushalt sein.

Wir haben zu den Testergebnissen von Stiftung Warentest[1] und zwei weiteren Tests von seriösen Organisationen[2][3] recherchiert, um herauszufinden, welche technischen Merkmale bei Wischrobotern wichtig sind. Auch die inzwischen zurückgezogene DIN-Norm für „Reinigungsroboter für den Hausgebrauch“[4] sowie die aktuell gültige Norm für „Geräte zur Oberflächenreinigung“[5] sind in Teilen in diesen Beitrag eingeflossen.

Tipp: Die kompakte Übersicht zu Staubsaugerrobotern (mit Wischfunktion) gibt’s hier.

Checkliste für Wischroboter

  • Varianten: Reine Wischroboter sind mittlerweile kaum mehr erhältlich. Durchgesetzt haben sich Kombigeräte, die sowohl wischen als auch saugen.
  • Reinigungsleistung: Der entscheidende Punkt, bei dem sich die größten Unterschiede zwischen minder- und hochwertigen Geräten zeigen. Mit hartnäckigen Fettflecken oder eingetrockneten Lebensmitteln kommen viele Reinigungsroboter kaum zurecht, einige Modelle bieten allerdings eine „Punktreinigung“ für hartnäckigen Schmutz. Auch die Ecken bzw. schwer zugängliche Stellen werden mit einem günstigen Gerät deutlich weniger gründlich gereinigt. Wichtig ist außerdem, dass der Schmutz auf der gesamten Fläche möglichst gleichmäßig aufgenommen wird – dieses Kriterium fließt deshalb auch in die Testergebnisse von Stiftung Warentest ein.
  • Saugleistung: Die Saugleistung eines Staubsaugers wird in Pascal (Pa) gemessen und bezieht sich auf den erzeugten Unterdruck. Obwohl ein hoher Pascal-Wert auf eine starke Saugkraft hindeutet, ist er nicht allein entscheidend für die Gesamteffizienz des Geräts, da auch Faktoren wie Luftstrom und Bürstendesign eine Rolle spielen.
  • Reichweite: Die Akkukapazität muss zur Fläche passen, die gereinigt werden soll. Muss der Roboter während eines Reinigungsvorganges mehrmals aufgeladen werden, dauert ein Durchgang entsprechend lange. Und da Akkus eine begrenzte Anzahl an möglichen Ladezyklen haben, vermindert häufiges Aufladen auch die generelle Lebensdauer des Akkus.
  • Abmessungen: Wie gut die Reinigungsleistung auch sein mag, wenn der Wischroboter zu groß bzw. hoch ist, kommt er nicht unters Sofa oder andere Möbel. Flachere und schmälere Geräte sind hier im Vorteil.
  • Hindernisse: Für günstige Geräte ist bereits ein Teppich ein unüberwindbares Hindernis. Höherwertige Wischroboter schaffen es deutlich besser, Höhenunterschiede zu überwinden. Die besten Geräte überwinden Hindernisse bis etwa 2 cm. Die Entscheidung, welches Gerät empfehlenswert ist, hängt somit auch von der Beschaffenheit und Einrichtung der Wohnung ab.
  • Digitale Sicherheit: Die meisten Wischroboter lassen sich per App steuern und überwachen. Das ist grundsätzlich ein praktisches Feature, allerdings sind manche Hersteller etwas zu neugierig: Positionsdaten des Nutzers oder der verwendete Mobilfunkbetreiber sollten nicht an den Server des Herstellers übertragen werden. Diese Aspekte wurden bei Stiftung Warentest ebenso getestet.

Empfehlenswerte Wischroboter

Welche Produkte empfiehlt die WUNSCHKIND-Fachredaktion anhand der Produktvergleiche?
Die folgende Auswahl berücksichtigt fünf Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Hier der Auswahlprozess im Detail.

Testsieger Stiftung Warentest 2022

Ein Premium-Reinigungsgerät, das beim Test von Stiftung Warentest Ende 2022 mit der Gesamtnote 2,4 zum Testsieger gekürt wurde. Der Roboter kann sowohl wischen als auch trocken saugen und dabei Hindernisse bis 20 mm überwinden – im Vergleich zu anderen Reinigungsrobotern ein guter Wert. Die Saugleistung beträgt 5100Pa – ebenso deutlich mehr als andere Geräte. Auf Teppichen wird die Saugleistung automatisch erhöht, im Wischmodus schrubbt das „Schallvibrations-Wischsystem“ laut Hersteller bis zu 3.000 mal. Das Gerät ist per Smartphone & Sprachassistenten wie Alexa steuerbar. Die Akkulaufzeit beträgt 180 Minuten mit einer Akkuladung – damit die Reichweite im Vergleich zu anderen Modellen sehr gut. Aufgrund der Abmessungen beträgt die minimale Höhe für Durchfahrten 9,6 cm, die minimale Breite 36 cm.

Das gefällt uns

  • mit 5100Pa überdurchschnittlich hohe Saugleistung im Vergleich zu anderen Saugrobotern
  • gute Akkulaufzeit von 180 Minuten – somit auch für große Wohnungen geeignet laut Stiftung Warentest
  • Akku nach Ende der Lebensdauer austauschbar (durch Kundendienst)

Das könnte besser sein

  • Wischleistung bei Stiftung Warentest nur „befriedigend“ mit Note 3,3

Unser Fazit

Ein Saug- und Wischroboter mit hoher Saugkraft und guter Akkulaufzeit. Somit auch für größere Wohnflächen geeignet.

1.369,99 EUR
Richtpreis
Angebot
Testsieger Saug- und Wischroboter bei Stiftung Warentest 2021 mit Note GUT
Der Roborock S6 MaxV kombiniert Saug- und Wischfunktionen mit einer KI-Dual-Kamera. Er verfügt über eine hohe Saugleistung und nutzt einen adaptiven Routenalgorithmus. Das Gerät kann Hindernisse erkennen und umfahren, was zu einer verbesserten Effizienz bei der Haushaltsreinigung beiträgt.
Flächenkapazität: bis zu 200 qm (Herstellerangabe), im Praxistest schafft er knapp 150 qm
Leistung: 2500 Pa Saugleistung
Geräuschpegel: 67 dB

Unser Fazit
Der Roborock S6 MaxV überzeugt uns durch seine stabile WLAN-Verbindung und eine ausgereifte Software. Zwei wichtige Aspekte, bei denen andere Modelle, wie zum Beispiel der Ozmo Deebot 950, oft Schwächen zeigen. Im Vergleich zu ähnlichen Geräten seiner Preiskategorie ist seine Saugleistung ist etwas geringer, erweist sich aber als ausreichend. Die Wischfunktion ist effektiv, könnte jedoch stärker sein. Insgesamt handelt es sich um einen soliden und zuverlässigen Saug- und Wischroboter.
2. Platz Saug- und Wischroboter bei Stiftung Warentest 2021 mit Note GUT
Der Rowenta RR7987 Saugroboter X-Plorer Serie 95 nutzt Lasernavigation für eine präzise Reinigung. Mit 12.000 Pa besitzt er um eine weitaus höhere Saugleistung als andere Modelle. In der Praxis ist der Unterschied der Saugkraft aber weitaus geringer, als die Kennzahlen vermuten lassen würden. Laut Hersteller ist er ist für Flächen bis zu 220 m² geeignet, das können wir in unserem Praxistest nicht bestätigen. Ausgestattet mit einem Allergy & Animal Kit und kompatibel mit Sprachassistenten, ermöglicht er personalisierte Einstellungen zur Optimierung des Reinigungsvorgangs.
Saugkraft: 12.000 Pa
Flächenkapazität: 220 m² (konnten wir in unserem Praxistest nicht bestätigen)
Geräuschpegel: 60 dB

Unser Fazit
Wir machten bezüglich der Reinigungsleistung eine insgesamt gute Erfahrung. Bei einer Fläche von 100 Quadratmetern benötigt er ungefähr 2,5 Stunden für die Reinigung. Er erreicht fast jede Ecke und verbleibt danach mit etwa mehr als 10% Akkuladung (die vom Hersteller angegebene Flächenkapazität von 200 qm können wir in unserem Praxistest nicht nachvollziehen). Wir empfanden die App als intuitiv, das Einstellen von No-Go-Zonen und der Reinigungsintensität ist sehr einfach. Nicht gefallen hat uns die schlechte Bedienungsanleitung und dass der Roboter im Betrieb recht laut ist. Achtung: die App war auf unserem neuen Galaxy Tab-Tablett, nicht vollständig nutzbar. Unserer Meinung nach bietet der höhere Preis des Geräts im Vergleich zu Mittelklassemodellen nur marginale Verbesserungen in der Reinigungsleistung. Ob der Mehrpreis für diese geringfügigen Vorteile gerechtfertigt ist, hängt von den individuellen Präferenzen ab.
Angebot
Staubsaugerroboter DEEBOT ECOVACS „T10“
Der ECOVACS DEEBOT T10, ein Staubsaugerroboter, eignet sich für Hartböden und Teppiche und bietet ein 4-Stufen-Reinigungssystem mit einer Saugkraft von 3000 Pa. Zusätzlich verfügt er über ein oszillierendes Wischsystem (OZMO Pro 3.0) und nutzt AIVI 3.0 für die KI-basierte Hinderniserkennung. Seine Kartierung und Navigation werden durch TrueMapping 2.0 unterstützt. Der Roboter ist mit einem 5200-mAh-Lithium-Ionen-Akku ausgestattet und kompatibel mit Google Assistant und Amazon Alexa, einschließlich des KI-Sprachassistenten YIKO.
Staubbehältervolumen: 460 ml
Wassertankbehältervolumen: 300 ml
Saugkraft: 3000 Pa
Geräuschpegel: 68 dB

Unser Fazit
Der Akku mit langer Laufzeit (180 Minuten) ermöglicht eine umfassende Reinigung größerer Wohnflächen mit nur einer Ladung. Dazu trägt auch der Wassertank bei, der im Vergleich zum Vorgängermodell „T9“ 60 ml mehr Wasser fasst. Trotz seines hohen Preises erscheint uns DEEBOT T10 als eine gute Investition.
Saugroboter mit Wischfunktion „L6 Nex“ von Laresar
Der Laresar L6 Nex, ein Saugroboter mit Wischfunktion, bietet eine Saugleistung von 3500Pa und eine 3-Liter-Staubauffangbox für bis zu 45 Tage. Er verfügt über einen 2-in-1-Behälter, der Kehren, Saugen und Schrubben ermöglicht. Mit der LiDAR 4.0 Lasernavigation kartiert er präzise und navigiert effizient. Der Roboter ermöglicht über die App die Auswahl spezifischer Reinigungsbereiche und ist kompatibel mit Amazon Alexa und Google Assistant. Ein spezieller Teppicherkennungsmodus steigert die Reinigung auf Teppichen. Der Laresar L6 Nex wird mit einer 2-Jahres-Garantie und deutschsprachigem Kundenservice geliefert.
Saugkraft: 3500 Pa
Staubbehältervolumen: 3 Liter
Geräuschpegel: 55 dB

Unser Fazit
Unserer Erfahrung nach bietet der Laresar L6 Nex eine gute Kombination aus Saug- und Wischfunktionen. Meistens wischt der Roboter bei uns, wenn keiner zuhause ist. Ist es doch der Fall, fällt sofort auf, wie angenehm leise er im Vergleich zu anderen Modellen seine Arbeit verrichtet. Mit der großen Staubauffangbox erspart man sich das regelmäßige Ausleeren. Der Teppicherkennungsmodus funktioniert sehr gut, damit haben wir bei anderen Modellen schlechtere Erfahrungen gemacht.
Saugroboter mit Wischfunktion „G8000“ von Tikom
Der Tikom G8000 Pro, ein 2-in-1 Saug- und Wischroboter, bietet eine Saugleistung von 4500Pa und eine elektronisch geregelte Wasserpumpe. Mit bis zu 150 Minuten Betriebsdauer kehrt er selbstständig zur Ladestation zurück. Seine Gyroskop-Navigation erhöht die Reinigungseffizienz um 30%. Der Roboter ist app- und sprachsteuerbar, verfügt über eine automatische Teppicherkennung und Begrenzungsstreifen zur Raumabgrenzung.
Saugkraft: 4500 Pa
Betriebsdauer: 150 Minuten
Geräuschpegel: 55 dB

Unser Fazit
Unserer Meinung nach bestehen leichte Mängel wie das nicht vibrierende Wischpad, welches seine Funktion erfüllt, jedoch von moderneren, rotierenden Wischmopps in der Leistung überholt wird. Betrachtet man den Preis, bietet der Tikom Saug- und Wischroboter ein ausgezeichnetes Verhältnis von Kosten zu Leistung. Er navigiert fast fehlerfrei, die Saugleistung ist völlig angemessen, und die Tuya-App ermöglicht umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten.

Testsieger: Wischroboter

Testsieger mit geprüfter Qualität
Unabhängige Verbraucherorganisationen, Testinstitute, Clubs und spezialisierte Fachmagazine testen Produkte in standardisierten Verfahren nach objektiven Kriterien. Wir vergleichen die Ergebnisse von Stiftung Warentest, ÖKO-TEST, ADAC, TÜV, OEKO-TEX sowie weiteren Institutionen und listen die jeweiligen Testsieger in einer kompakten Tabelle, um euch einen optimalen Überblick zu verschaffen.

WischroboterLink zu den Testergebnissen
Saug- & Wischroboter S7 MaxV Ultra von roborockTestsieger Saug & Wischroboter mit „gut“ (2,4) bei Stiftung Warentest 12/2022
Saug- & Wischroboter Roborock S6 MaxV Testsieger Saug & Wischroboter mit „gut“ (2,3) bei Stiftung Warentest 11/2021
Saug- & Wischroboter Roxxter Medion X40 SW2. Platz Saug & Wischroboter mit „gut“ (2,5) bei Stiftung Warentest 12/2022
  • Die deutsche Stiftung Warentest hat bereits vier Tests von Saug- und Wischrobotern veröffentlicht, der letzte Test stammt vom Dezember 2022.[1] Auch der Verein für Konsumenteninformation in Österreich und die Arbeiterkammer Steiermark in Österreich haben bereits Wisch- und Saugroboter getestet.[2][3]
  • Testkriterien: Bei Stiftung Warentest wurden neben der Saugleistung auch die Wischfunktion, die Praxistauglichkeit (Engstellen und Stufen, Reinigungsgeschwindigkeit, Hindernisse etc.), die allgemeine Handhabung (Inbetriebnahme, Appfunktion etc.) sowie Umwelteigenschaften (Geräusch- und Staubbelastung), Sicherheit und Datensendeverhalten der Apps in unterschiedlicher Gewichtung in die Testergebnisse einbezogen.
  • Ergebnis: Einige wenige Saug- und Wischroboter bringen eine annehmbare Gesamtleistung, beim letzten Test 11/2022 schafften zwei Modelle die Note „gut“, vier Reinigungsroboter die Note „befriedigend“, der größere Rest nur „ausreichend“.

Bestseller: Wischroboter

Die meistverkauften Wischroboter für zuhause in einer Bestseller-Liste (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Häufige Fragen zu Wischrobotern

Worauf muss man bei einem Wischroboters achten?

– Akkulaufzeit: muss zur Wohnungsgröße bzw. der Fläche passen, die gereinigt werden soll. Ansonsten dauert ein Reinigungsdurchgang zu lange, wenn der Roboter währenddessen mehrmals aufgeladen werden muss
– Abmessungen: Die Größe und Höhe des Roboters muss zu den Abmessungen von Engstellen und Möbeln in der Wohnung passen, damit möglichst alle Bereiche gereinigt werden können
– Hindernisse: Nicht alle Roboter schaffen es, größere Niveau-Unterschiede in der Wohnung zu überwinden. Gerade bei Altbauten braucht es häufig ein Modell, das bereits bei kleinen Höhenunterschieden zum Stehen kommt.

Wie wähle ich den richtigen Wischroboter für mich aus?

Ein wichtiges Auswahlkriterium ist, wie viel Fläche der Wischroboter laut Hersteller reinigen kann, bevor er wieder aufgeladen bzw. mit Wasser befüllt werden muss – für größere Wohnungen lohnt es sich, in ein Modell mit ausdauerndem Akku und voluminöserem Tank zu greifen. Zudem sollte der Roboter von den Abmessungen her in der Lage sein, möglichst alle Ecken und Winkel in den zu reinigenden Räumen zu erreichen, also etwa gut unter alle Möbel passen. Für größere Wohnungen sind Wischroboter praktisch, die mit Mapping-Funktionen arbeiten und sich per App steuern lassen: So können beispielsweise auch Karten vom Wohnbereich angelegt und Zonen definiert werden, die nicht befahren werden sollen.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Wischrobotern?

Die Saug- und Reinigungsleistung von hochwertigen Wischrobotern unterscheidet sich deutlich von minderwertigen Geräten. Auch bei den Tests von Stiftung Warentest[1] zeigt sich regelmäßig, dass besonders die Gleichmäßigkeit der Reinigung bei den Geräten sehr unterschiedlich ist. Auch die Akkukapazität ist bei günstigen Geräten meist deutlich geringer – das ist besonders bei größeren Wohnungen ein Problem, wenn das Gerät laufend zum Aufladen zur Basisstation zurückkehren muss: Ein Reinigungsdurchgang dauert damit sehr lange und die Lebensdauer des Akkus verkürzt sich sehr rasch.

Welche Hersteller und Marken von Wischrobotern sind empfehlenswert?

– Roborock
– Miele
– iRobot
– Neato
– Medion

Welchen Nutzen hat ein Wischroboter?

Ein Wischroboter saugt und wischt autonom und übernimmt die Grundreinigung in einer Wohnung. Er hilft somit dabei, die Wohnfläche dauerhaft sauber zu halten und Zeit zu sparen.

Ist ein Wischroboter ein vollwertiger Ersatz für Staubsauger & Bodenwischer?

Gute Wischroboter können zwar zwischendurch für eine gewisse „Grundsauberkeit“ sorgen, sind aber kein vollwertiger Ersatz für Staubsauger und Bodenwischer. Zum Einen ist die Leistung der kleinen Geräte nicht ausreichend, zum Anderen können nicht alle Bereiche, Winkel etc. gründlich genug gesäubert werden. Auch sollte nicht vergessen werden, dass man vor dem Einsatz eines Wischroboters eine gewisse Vorarbeit leisten muss: Sehr grober Schmutz und hartnäckige Flecken sollten vorbehandelt, Hindernisse aus dem Weg geräumt werden. Dementsprechend kann ein hochwertiger Wischroboter im Haushalt zwar unterstützend wirken, zwischendurch muss man aber doch selbst Hand anlegen.

Fazit: Welcher Wischroboter ist der beste?

Ausreichende Saug- und Wischleistung inklusive optionaler Punktreinigung für hartnäckigen Schmutz, gleichmäßige Reinigungsleistung sowie ausreichende Akkukapazität: Das macht einen hochwertigen Wischroboter aus. Zu den besten Modellen in unserem Vergleich zählen diese Kombigeräte (Saug- und Wischroboter):

  1. Roborock S7 MaxV Ultra: Testsieger bei Saug- und Wischroboter bei Stiftung Warentest 12/2022, inklusive Ultraschallreinigungsfunktion, Hindernisüberwindung bis zu 20 mm
  2. roborock S6 MaxV: Testsieger bei Saug- und Wischroboter bei Stiftung Warentest 11/2021, Hindernisüberwindung bis zu 20 mm, für eine Wischfläche von bis zu 200 m²
  3. MEDION Saugroboter X20 SW+ mit Wischfunktion: Akkulaufzeit bis 150 Minuten, Preis-Leistungs-Tipp

Mehr zu Wischroboter

Änderungsprotokoll des Ratgebers

  • 16.11.2023: Produktauswahl überarbeitet, Erfahrungen aus den Praxistests hinzugefügt
  • 25.07.2023: FAQs zur richtigen Auswahl eines Saugroboters hinzugefügt
  • 10.01.2023: Aktuelle Testergebnisse für Saug- und Wischroboter von Stiftung Warentest ergänzt
  • 11.04.2022: Checkliste um wichtige Entscheidungskriterien beim Kauf ergänzt

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 27.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion

Das könnte dich auch interessieren

Meal Prep Boxen

Die besten Meal Prep Boxen

Wir haben Meal Prep Boxen verglichen und die empfehlenswertesten ausgewählt. Als Entscheidungshilfe: aktuelle Bestseller für Meal Prep Boxen.

Beitrag lesen
Orangenpressen

Die besten Orangenpressen

Wir haben Orangensaftpressen verglichen und die empfehlenswertesten ausgewählt. Als Entscheidungshilfe: aktuelle Bestseller für elektrische und manuelle Orangenpressen.

Beitrag lesen
Automatische Bügelmaschinen

Die besten automatischen Bügelmaschinen

Wir haben Bügelpressen, klassische Bügelmaschinen und Hemdenbügler im Alltag getestet. Hier findet ihr die empfohlenen Modelle und die wichtigsten Kriterien, die ihr bei der Auswahl berücksichtigen solltet.

Beitrag lesen
Waschtrockner für Familien

Die besten Wäschetrockner ab 6 kg

Welche Trocknerarten gibt es, und worauf kommt es bei der Auswahl an? Wir haben Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner und Ablufttrockner verglichen und die empfehlenswertesten ausgewählt. Als Entscheidungshilfe: aktuelle Bestseller für Wäschetrockner.

Beitrag lesen