Die besten Dörrautomaten

Wir haben Dörrgeräte verglichen und die empfehlenswertesten Modelle ausgewählt. Als Entscheidungshilfe: Bestseller für Dörrautomaten.

Leckere, gesunde Snacks ohne Zusatzstoffe lassen sich mit einem Dörrautomaten ganz einfach herstellen. Trockenobst ist als Nascherei für zwischendurch besonders beliebt, aber auch andere Lebensmittel lassen sich durch Lufttrocknung rasch und unkompliziert haltbar machen. Gemüse und Kräuter, aber auch Fleisch, Fisch oder Brot können mit einem Dörrautomaten ebenso verarbeitet werden wie frische Früchte.

Um gute Ergebnisse zu erzielen, lohnt sich die Investition in ein hochwertiges Produkt – bei billigen Dörrautomaten mit minderwertiger Verarbeitung oder zu geringer Leistung kann es sein, dass die Trocknung nicht gleichmäßig erfolgt, der Energieverbrauch zu hoch ist oder es bei wiederholter Nutzung zu Problemen beim Zusammenbau der einzelnen Ebenen kommt. Wie bei allen Elektrogeräten ist das CE-Zeichen ein Muss, um die Betriebssicherheit zu gewährleisten.

Tipp: Die kompakte Übersicht für Vorratsgläser gibt’s hier.

Checkliste für Dörrautomaten

  • Leistung: Ein Dörrautomat muss die schnelle und gleichmäßige Trocknung des Inhalts sicherstellen. Die elektrische Leistung gibt an, wie schnell der Trocknungsgang erfolgen kann. Übliche Werte liegen zwischen 100 W und 1 kW.
  • Timer und Abschaltfunktion: Die Handhabung sollte möglichst einfach sein. Varianten mit Timer und Abschaltfunktion vereinfachen die Bedienung und stoppen den Dörrprozess automatisch.
  • Variable Temperatureinstellung: Die Temperatur sollte je nach Bedarf eingestellt werden können, um verschiedene Lebensmittel schonend dörren zu können. Ca. 35 bis 70 Grad Celsius sind erforderlich[1].
  • Einfache Reinigung: Auch die Reinigung sollte unkompliziert erfolgen können, um eine Schimmel- und Keimbildung im Innenraum zu verhindern. Auffangbehälter sammeln Krümel und Schmutz und vereinfachen die Reinigung.
  • Sicherheit: Die Betriebssicherheit spielt bei allen Elektrogeräten eine wichtige Rolle. Auch bei der Auswahl eines Dörrautomaten sollte man daher auf die entsprechenden Sicherheitszeichen und Prüfsiegel achten. Eines der führenden Sicherheitszeichen in Europa ist das GS-Zeichen („Geprüfte Sicherheit“)[2].
  • Größe und Volumen: Die Abmessungen und Innenvolumina der Dörrautomaten variieren. Je nach Menge, die getrocknet werden soll, muss die passende Größe gewählt werden. Einige Modelle bieten höhenverstellbare Etagen, die an die Größe des Dörrguts angepasst werden können.
  • Material: Dörrautomaten sind meist aus Kunststoff oder Metall gefertigt. Metall ist meist in der Verarbeitung hochwertiger und robuster, allerdings auch im Anschaffungspreis teurer.
  • Bauweise: Bei vielen Dörrautomaten in Stapelbauweise werden die Lebensmittel auf mehreren Etagen verteilt, die übereinander gestapelt werden. Sie sind besonders flexibel: Je nach Bedarf kann somit das Volumen an die Menge an Dörrgut angepasst werden. Diese Varianten sind im Aufbau sehr einfach und daher auch in der Anschaffung am preiswertesten.
  • Profi-Varianten: Andere Versionen bieten eine Klapptür (ähnlich eines Backofens) mit Auszugsschienen. So kann jede Lage separat während des Konservierungsprozesses untersucht und entnommen werden. Dies spielt besonders dann eine Rolle, wenn unterschiedliche Lebensmittel mit abweichenden Dörrzeiten zeitgleich verarbeitet werden sollen.

Tipp: Die kompakte Übersicht für Backöfen findet ihr hier.

Empfehlenswerte Dörrmaschinen

Welche Produkte empfiehlt die WUNSCHKIND-Fachredaktion anhand der Produktvergleiche?
Die folgende Auswahl berücksichtigt fünf Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Hier der Auswahlprozess im Detail.

Dörrautomat „PC-DR 1116“ von ProfiCook
Der Dörrautomat von ProfiCook hat im Test einer Partnerorganisation der Stiftung Warentest gut abgeschnitten. Er läuft mit 350 Watt und besteht aus Kunststoff und Edelstahl.Das Gerät verfügt über eine 7-stufige elektronische Temperatureinstellung von 40 bis 70° Celsius und einen elektronischen Timer. Obst, Gemüse, Kräuter, Fleisch und Co. können auf vier Etagen auf den variablen Einsätzen schonend mit der Umluftfunktion getrocknet werden. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl, die Abdeckung aus transparentem Kunststoff. Ein Überhitzungsschutz und gummierte Füße sorgen für den sicheren Stand und Betrieb des Dörrautomaten.

Unser Fazit
Insgesamt ist dieses Modell von ProfiCook ein solider und hochwertiger Dörrautomat, der seine Arbeit zuverlässig verrichtet.
Dörrautomat „Arizona Sol“ von Bio Chef
Dieser Dörrautomat hat 500 Watt und wird inklusive zahlreicher Zubehörteile geliefert. Enthalten sind neben den Einschüben, auch Einlegematten, drei Anti-Haft-Folien und ein Auffangblech. Das Gehäuse des Dörrgeräts besteht aus 100 Prozent BPA-freien Polypropylen (PP). Das Modell hat einen 19,5 Stunden Timer und ein einstellbares Thermostat von 35° bis 70° Celsius zum Trocknen von Obst und Gemüse oder Fleisch und Fisch – ganz nach Belieben. Achtung: Der ‚Arizona Sol‘ besitzt keinen klassischen Überhitzungsschutz! Es müssen deshalb zu allen Seiten des Dörrautomaten mindestens zehn Zentimeter Abstand bleiben, um genügend Lüftung gewährleisten zu können. Das CE-Kennzeichen ist aber vorhanden und spricht für die Einhaltung der vorgegebenen Sicherheitsstandards.



Unser Fazit
Sofern genügend Platz vorhanden ist, um die Abstände vom Gerät einzuhalten: gemeinsam mit dem praktischen Zubehör ein empfehlenswertes Gesamtpaket.
Edelstahl-Dörrautomat „Küchenminis“ von WMF
Der WMF Küchenminis Dörrautomat ist ein vielseitiges Gerät zur Herstellung gesunder Snacks. Ausgestattet mit fünf Edelstahl-Dörrgittern, bietet er eine einstellbare Temperatureinstellung von 30-70°C und einen 24-Stunden-Timer. Das Gerät hat eine kompakte Größe, ist einfach zu bedienen und ermöglicht eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Es enthält zudem eine Müsliriegelform und Aufbewahrungsboxen, alles BPA-frei.

Unser Fazit
Das WMF Küchenminis Dörrgerät überzeugt uns durch seine, von WMF gewohnte, hochwertige Verarbeitung und die soliden Metallgitter, die eine lange Lebensdauer versprechen. Es eignet sich hervorragend für die Herstellung von Trockenobst und anderen Snacks.
Angebot
Obsttrockner „570“ von ECG
Der ECG 570 Obsttrockner ist ein Gerät aus Kunststoff, das sich für das Trocknen einer Vielzahl von Lebensmitteln eignet. Mit einer digitalen Temperatureinstellung von 35 bis 70°C und einem LED-Display ist er benutzerfreundlich. Das Gerät verfügt über fünf Dörrfächer mit einem Durchmesser von 30,4 cm und bietet eine gleichmäßige Trocknung dank eines Innenventilators. Zusätzliche Features umfassen einen Timer für bis zu 19,5 Stunden, Überhitzungsschutz und die Möglichkeit, weitere Fächer nachzukaufen. Mit einem Geräuschpegel von unter 57 dB ist er zudem relativ leise im Betrieb.

Unser Fazit
Der ECG 570 Obsttrockner ist praktisch und preiswert. Seine Kunststoffteile sind zwar nicht so stabil wie Metall, aber dadurch ist das Gerät leichter. Die einfache Bedienung mit digitaler Temperatureinstellung und Timer ist ein Plus. Ein kleiner Nachteil: Die Kunststofffächer verschleißen schneller. Trotzdem, für den gelegentlichen Gebrauch, um Obst oder Kräuter zu trocknen, ist der ECG 570 unserer Meinung nach eine gute Wahl.

Qualitätsunterschiede bei Dörrautomaten

  • Minderwertige Dörrautomaten können ungesunde Stoffe, wie zum Beispiel Weichmacher, enthalten. Außerdem neigen minderwertige Produkte zu Mängeln, wie abgesplitterter Lack oder schlechte Dichtungen.
  • Hochwertige Dörrautomaten enthalten keine Schadstoffe, sind zweckmäßig und sicher. Sie müssen jedenfalls ein CE-Kennzeichen tragen.
  • Zu den besten Dörrautomaten zählen zum Beispiel Modelle von Herstellern, wie ProfiCook, Bio Chef, WMF oder Kitchtrixx.

Bestseller: Dörrautomat

Die meistverkauften Dörrgeräte in einer Bestseller-Liste (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Es wurden keine Produkte gefunden. Versuche es in Kürze nochmal.

Häufige Fragen zu Dörrautomaten

1. Worauf ist beim Kauf eines Dörrautomaten zu achten?

Ein Dörrautomat dient dazu, den Lebensmitteln durch einen auf zwischen 30 und 90 Grad Celsius erhitzten Luftstrom die Feuchtigkeit zu entziehen. Auf diese Weise erfolgt die Konservierung von Obst und Gemüse, Pilzen, Kräutern und Fleisch. Um den Dörrvorgang an das jeweilige Lebensmittel anzupassen, ist beim Kauf des Hausgeräts auf eine flexibel einstellbare Lufttemperatur und einen Timer für mindestens 12 Stunden zu achten. Weiterhin ist die verfügbare Dörrfläche zu berücksichtigen. Dabei haben die Nutzer die Wahl zwischen den Dörrautomaten in Stapel- und in Etagenbauweise. Die Größe und Anzahl der Einsätze bestimmen das Volumen der gleichzeitig zu trocknenden Lebensmittel. Es lohnt sich außerdem, auf den Lieferumgang des Dörrautomaten zu achten, denn manche Modelle sind inklusive praktischen Zubehörs erhältlich. Eine Auswahl der besten Dörrautomaten findet ihr hier.

2. Etagen- oder Stapelsystem bei Dörrautomaten – was ist besser?

Ein Etagen-Dörrautomat ähnelt einem Backofen: Das Hausgerät verfügt über eine Fronttür, im Garraum befinden sich flache Einschubfächer für das Dörrgut. Das Gebläse ist in die Rückwand integriert, daher sind die Temperaturerteilung zwischen den Etagen und dementsprechend das Dörrergebnis besonders gleichmäßig. Andererseits lassen sich weder die Energieeffizienz noch die Dörrgeschwindigkeit durch das Herausnehmen von freien Schubladen steigern.

Ein Stapel-Dörrautomat besteht aus einem Sockel mit integrierten Gebläse und Steuerelementen und mehreren aufeinander lose stapelbaren Dörraufsätzen sowie aus einem Deckel. Die Zahl der Dörrflächen lässt sich je nach Bedarf verändern und dadurch die Energieeffizienz sowie die Dörrgeschwindigkeit optimieren.

Für alle, die hohe Volumina regelmäßig dörren, sind Etagen-Dörrgeräte richtig. Diejenige, die unterschiedlich große Mengen dörren, sind mit einem Stapel-Dörrgerät am besten bedient.

Fazit: Welcher Dörrautomat ist der beste?

Der WMF Küchenminis Dörrautomat Edelstahl, Dörrgerät mit 5 Einlegefächer, 30-70°C, 24h-Timer, Obsttrockner,... verfügt über fünfstapelbare Ebenen, einen Timer für 24 Stunden sowie über einen Drehregler für Temperatureinstellung zwischen 30 und 70 Grad Celsius. Als ein praktisches Extra sind im Lieferumfang eine Müsliriegelform und zwei Aufbewahrungsboxen erhältlich.

Der Dörrautomat von Severinin Stapel-Bauweise mit fünf Ebenen lässt sich mithilfe eines Ein/Ausschalters einfach steuern. Bei dem Modell ist keine Zeit- und Temperatureinstellung möglich. Einen Pluspunkt stellen höhenverstellbare Etagen dar.

Das Schubladen-Dörrgerät von Rommelsbacher mit sechs Edelstahl-Tabletts verfügt über eine 24-Stunden-Zeitschaltuhr und einen Temperaturregler für 35 bis 75 Grad Celsius. Zu den Besonderheiten des Dörrautomaten gehört neben einem mit 1,9 Metern extra langen Kabel die robuste Ausführung der Dörrmatten.

Wichtige Merkmale für Dörrautomaten:
– Dörrgeräte in Stapelbauweise sind besonders flexibel.
– Dörrautomaten in Schubladenbauweise liefern ein gleichmäßiges Dörrergebnis.
– Zeitschaltuhr und Temperaturregler sorgen für mehr Präzision.
– Zubehör wie Aufbewahrungsboxen und Müsliriegelform stellen sinnvolle Extras dar.

Praxistest: Dörrautomat

Wir haben den WMF Küchenminis Dörrautomat bereits seit mehreren Jahren in Verwendung. Von Pilzen über Obst und Gemüse bis hin zu Kräutern lassen sich damit verschiedene Lebensmittel gut trocknen, auch Müsliriegel können mit den persönlichen Lieblingszutaten einfach hergestellt werden. Die Dörrfläche kann durch die stapelbaren Ebenen nach Bedarf variiert werden. Die filigranen Dörrgitter sind allerdings nicht spülmaschinengeeignet.

Mehr zu Dörrautomaten

Tipps zum richtigen Dörren

  • Vor dem Dörren müssen die Lebensmittel gewaschen werden. Sie sollten aber mit Küchenpapier gründlich getrocknet werden, da sich durch Wasserrückstände die Dörrzeit verlängert.
  • Die meisten Lebensmittel müssen vor dem Dörren aufgeschnitten werden. Scheiben mit etwa 5 mm Dicke sind für viele Gemüse- und Obstsorten ein guter Richtwert.
  • Die fertig präparierten Zutaten werden so auf das Dörrgitter aufgelegt, dass sie sich nicht berühren.
  • Mit fortschreitender Dörrzeit verringert sich das Volumen der Lebensmittel. Gegebenenfalls ist es nach einigen Stunden möglich, das Dörrgut so umzuschichten, dass man mit weniger Dörrgittern auskommt – so verringert sich das Volumen des Dörrautomaten und somit auch der Energieverbrauch.
  • Ein guter Dörrautomat sollte die Luftzirkulation im Innenraum gewährleisten. Trotzdem kann es nötig sein, die Ebenen für ein gleichmäßiges Ergebnis zwischendurch umzuschichten, falls die unteren Lebensmittel rascher trocknen.
  • Das Dörren entzieht den Lebensmitteln Wasser, wodurch ihre Haltbarkeit erhöht wird [2]. Werden Lebensmittel nicht komplett durchgetrocknet, können sie trotzdem lecker sein (zum Beispiel softe Apfelchips) – dann sind sie aber nicht so lange haltbar.

Zeiten und Temperaturen für verschiedene Lebensmittel

Um mit einem Dörrautomaten optimale Ergebnisse zu erzielen und auch die Aromen und Nährstoffe verschiedener Lebensmittel möglichst gut zu erhalten, sind niedrigere Temperaturen oft empfehlenswert. Allerdings verlängert sich dadurch auch die Trocknungsdauer – 10, 15 oder gar 20 Stunden sind durchaus möglich.

Generell sind die Angaben in der nachfolgenden Tabelle als Richtwerte zu verstehen. Es empfiehlt sich, zuerst eine geringere Trocknungsdauer zu wählen, nach deren Ablauf den Zustand der Lebensmittel zu überprüfen und die Dörrzeit gegebenenfalls anzupassen.

DörrzeitTemperaturAnmerkung
Apfelringeca. 7-9 Stunden60-70°CEntkernen, mit oder ohne Schale in ca. 5 mm dicke Ringe schneiden
Aprikosenca. 10-15 Stunden50-60°CEntkernen und halbieren oder in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden
Bananenca. 8-10 Stunden70°CIn ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden
Weintraubenca. 15-20 Stunden50-60°CKernlose Trauben ganz aufs Dörrgitter legen
Zwetschkenca. 10-15 Stunden50-60°CEntkernen und halbieren, mit der Schnittfläche nach oben auflegen
Tomatenca. 8-10 Stunden60-70°CMit Schale in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden
Süßkartoffelca. 7-9 Stunden60-70°CIn 2 mm dicke Scheiben schneiden, mit Öl & Gewürzen marinieren
Chillis, ganz oder halbiertca. 8-12 Stunden60-70°CKönnen nach dem Trocknen zu Pulver verarbeitet werden
Diverse Kräuterca. 3-8 Stunden30-40°CWerden beim Dörren brüchig
Diverse Pilzeca. 5-8 Stunden50°CIn ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden
Rindfleisch (Beef Jerky)ca. 8-10 Stunden40-50°CRindfleisch in Streifen schneiden und vor dem Dörren marinieren
Müsliriegelca. 8-10 Stunden60-70°CNach der Hälfte der Zeit aus der Form lösen und wenden
Fruchtlederca. 6-8 Stunden50°CObstmus ca. 5 mm dick auf Backpapier streichen
Gemüsesuppenpulverca. 7-9 Stunden60-70°CSuppengemüse schneiden, komplett trocknen lassen und mahlen

Quellen:

Änderungsprotokoll

  • 21.11.2023: Fotos + Praxistest hinzugefügt, Kompakter Dörrautomat von Kitchtrixx entfernt, da nicht mehr verfügbar

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 19.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion

Das könnte dich auch interessieren

Die besten Hochleistungsmixer

Die besten Hochleistungsmixer

Der Standmixer "VitaBoost" von Bosch bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, der Hochleistungsmixer "PowerBlend 9" von Braun überzeugt außerdem mit großem 3 L Fassungsvermögen. Der bekannte "Vitamix Pro 750" als High-end-Gerät spielt (auch) preislich in einer eigenen Liga.

Beitrag lesen
Die besten Lerntürme für Kinder

Die besten Lerntürme für Kinder

Der von uns getestete Lernturm mit Hochstuhl- und Tisch-Option "LÄRNA" zählt zu den Top-Modellen. Als Alternative kommt das Modell von Jowe oder auch der getestete Lernturm "Swubi" von Bomi als Preis-Tipp in Frage.

Beitrag lesen
Smoothie-Maker

Die besten Smoothie-Maker

Der Smoothie Maker von OmniBlend zählt zu den Hochleistungsgeräten und wird nur vom Vitamix Pro 750 getoppt. Als Preis-Tipp für Fruchtsmoothies empfehlen wir den "Kult X Mix & Go Mini" von WMF.

Beitrag lesen
Meal Prep Boxen

Die besten Meal Prep Boxen

Wir haben Meal Prep Boxen verglichen und die empfehlenswertesten ausgewählt. Als Entscheidungshilfe: aktuelle Bestseller für Meal Prep Boxen.

Beitrag lesen
Orangenpressen

Die besten Orangenpressen

Wir haben Orangensaftpressen verglichen und die empfehlenswertesten ausgewählt. Als Entscheidungshilfe: aktuelle Bestseller für elektrische und manuelle Orangenpressen.

Beitrag lesen