Die besten Wäschetrockner ab 6 kg

Welche Trocknerarten gibt es, und worauf kommt es bei der Auswahl an? Wir haben Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner und Ablufttrockner verglichen und die empfehlenswertesten ausgewählt. Als Entscheidungshilfe: aktuelle Bestseller für Wäschetrockner.

Bei Familien mit kleinen Kindern ist die Waschmaschine oft im Dauereinsatz. Der Platz am Wäscheständer ist aber begrenzt, und das Aufhängen und Abnehmen kostet wertvolle Zeit. Für die nasse Wäsche ist ein Trockner daher eine zeitsparende und praktische Alternative: Die Geräte trocknen feuchte Textilien innerhalb kurzer Zeit, sodass gleich die nächste Ladung gewaschen werden kann. Dank automatischer Feuchtigkeitsmessung können diverse Stoffe besonders schonend getrocknet werden, verschiedene Programme vom Knitterschutz bis hin zur Tierhaarentfernung bringen zusätzliche Vorteile.

Welche Arten von Wäschetrocknern es gibt, welche Variante für welche Anforderungen geeignet ist und was ein hochwertiges Gerät ausmacht, erfahrt ihr in unserer nachstehenden Checkliste.

Tipp: Die empfehlenswertesten Waschmaschinen (mit und ohne Trockner) findet ihr hier im Überblick.

Checkliste für Wäschetrockner

  • Bei Kondens- oder Kondensationstrocknern verbleibt die Luft innerhalb des Geräts in einem geschlossenen Kreislauf. Die Feuchtigkeit aus der Wäsche wird von der Luft aufgenommen, kondensiert aber wieder zu Wasser, das in einem Behälter gesammelt wird, der regelmäßig entleert werden muss.
  • Wärmepumpentrockner sind eine Weiterentwicklung des Kondensationstrockners. Sie arbeiten besonders energieeffizient und sind daher die beliebteste Art von Trocknern. Neben der Energieersparnis bieten diese Geräte den Vorteil, dass sie geräuscharm arbeiten und die Wäsche weniger stark erhitzen.
  • Wärmepumpen- und Kondensationstrockner können überall betrieben werden, wo eine Steckdose vorhanden ist. Es wird keine feuchte Luft an die Umgebung abgegeben, auch ein Abwasserschlauch wird bei vielen Modellen nicht benötigt.
  • Ablufttrockner kommen heute nur mehr selten zum Einsatz. Bei diesem System wird die feuchte Luft über einen Schlauch an die Umgebung abgegeben. Um Schimmelbildung vorzubeugen, sollte dieser Abluftschlauch ins Freie geleitet werden.
  • Je nachdem, wie viel ihr wascht, solltet ihr die Größe des Wäschetrockners auswählen. Standard ist ein Fassungsvermögen zwischen 7 und 9 Kilogramm, es gibt aber auch größere und kleinere Modelle.
  • Der Energieverbrauch eines Wäschetrockners wird auf einem EU-weit standardisierten Label angegeben. Insbesondere für alle, die häufig waschen, kann ein niedriger Energieverbrauch auch einen etwas höheren Anschaffungspreis rasch wieder wett machen. Seit März 2021 gelten hier neue Bestimmung: Auf neuen Labels finden sich nur noch die Effizienzklassen A bis G, die „Plus-Klassen“ (also A+++ wtc.) fallen weg. Zur Einführung fallen noch keine Geräte in die besten Effizienzklassen, um weiteren Spielraum für Verbesserungen nach oben zu eröffnen.

So genannte Waschtrockner sind eine Kombination aus Waschmaschine und Trockner. Sinnvoll sind solche Geräte also vor allem dann, wenn man nicht allzu viel wäscht und kein Platz für einen separaten Trockner zur Verfügung steht. Die besten Waschtrockner findet ihr hier im Überblick.

Empfehlenswerte Wäschetrockner ab 6 kg Fassungsvermögen

Welche Produkte empfiehlt die WUNSCHKIND-Fachredaktion anhand der Produktvergleiche?
Die folgende Auswahl berücksichtigt fünf Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Hier der Auswahlprozess im Detail.

Wärmepumpentrockner

Ein Wärmepumpentrockner ist ein energieeffizienter Wäschetrockner, der Wärme aus der Umgebungsluft nutzt, um die Wäsche zu trocknen, indem er warme Luft im Kreislauf führt und dabei Feuchtigkeit aus der Wäsche aufnimmt, die dann kondensiert und abgeleitet wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen Trocknern verwendet er eine Wärmepumpe, um die bereits erwärmte Luft wieder zu erwärmen, was den Energieverbrauch deutlich reduziert.

Wärmepumpentrockner „T9DE77685“ von AEG
Das AEG T9DE77685 Serie 9000 Wärmepumpentrockner nutzt das FiberPro-System und SensiDry-Technologie, um unterschiedliche Textilien effizient und energiesparend zu trocknen, wobei Vorsortieren unnötig wird und die Wäsche schonend behandelt wird. Durch die intelligente Mengenautomatik und spezielle Programme wie Mix-XL wird die Wäsche optimal getrocknet, bei reduziertem Energieverbrauch und weniger Knitterbildung.

Unser Fazit
Nachdem wir es selbst getestet haben, sind wir beeindruckt von der intuitiven Bedienung und der Effizienz des AEG Wärmepumpentrockners. Uns überzeugt besonders die Kombination aus Energieeffizienz, leisem Betrieb und der Knitterreduzierungsfunktion.
Wärmepumpentrockner „WT47W5W0“ von Siemens
Der Siemens WT47W5W0 iQ700 Wärmepumpentrockner mit einer Kapazität von 8 kg und der Energieeffizienzklasse A+++ bietet innovative Funktionen wie das speedPack für schnellere Trockenzeiten, einen selbstreinigenden Kondensator für weniger Wartungsaufwand und autoDry-Technologie für sanftes Trocknen. Das spezielle Outdoor-Programm schützt empfindliche Outdoor-Bekleidung durch Trocknen bei niedrigen Temperaturen.

Unser Fazit
Sehr solides Gerät. Besonders gut gefällt uns seine Benutzerfreundlichkeit und die durchdachten Funktionen wie der Knitterschutz.
Wärmepumpentrockner „Serie 8“ von Bosch
Der Bosch Serie 8 WTW875W0 Wärmepumpentrockner bietet mit seiner 8 kg Kapazität und A+++ Energieeffizienz eine umweltschonende Trocknungslösung. Er zeichnet sich durch das Auto Dry-System aus, welches die Wäsche je nach Wunsch bügelfeucht, schranktrocken oder extratrocken liefert. Zusätzlich sorgt das Anti Vibration-Design für einen leisen Betrieb, während das Sensitive Drying-System die Wäsche schonend und knitterfrei trocknet.

Unser Fazit
Seine Fähigkeit, Kleidung besonders leise und energieeffizient zu trocknen, ohne dabei an Qualität einzubüßen, macht ihn zu einem sehr beliebten Gerät in unserem Haushalt. Ideal für Allergiker, kommt der Trockner mit einem Allergie Plus Programm.
Wärmepumpentrockner „HD90-A636“ von Haier
Der Haier HD90-A636 Wärmepumpentrockner bietet mit seiner Edelstahltrommel und einem Fassungsvermögen von 9 kg eine robuste und großzügige Lösung für das Trocknen großer Wäschemengen. Ausgestattet mit Funktionen wie einer Startzeitvorwahl, einer Anzeige für die Kondenswasserbehälterleerung und einer Kindersicherung, kombiniert dieser Trockner Komfort mit Sicherheit. Hinzu kommt die ABT-Technologie, die für eine antibakterielle Beschichtung sorgt.

Unser Fazit
Nach umfangreicher Nutzung des Haier HD90-A636 sind wir vor allem von dessen Preis-Leistungs-Verhältnis beeindruckt. Es bietet ein hervorragendes Trockenergebnis und eine einfache Bedienung, was es besonders für den alltäglichen Einsatz empfehlenswert macht.
Wärmepumpentrockner „DE744RX1“ von Beko
Der Beko DE744RX1 Wärmepumpentrockner mit 7 kg Fassungsvermögen und Energieeffizienzklasse A++ eignet sich hervorragend für kleine Haushalte oder Familien. Ausgestattet mit einem bürstenlosen ProSmart Inverter Motor für geräuscharmen Betrieb und Langlebigkeit, bietet er 16 Programme zur individuellen Pflege jeder Textilart. Der kombinierte Filtermechanismus und die AquaWave Schontrommel sorgen für eine einfache Wartung und schonende Behandlung der Wäsche.

Unser Fazit
Wir schätzen den Beko DE744RX1 Wärmepumpentrockner für seine Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit, die er in unser tägliches Leben bringt. Besonders überzeugt sind wir von der durchdachten Gestaltung, die eine leichte Reinigung ermöglicht und die Wäsche effizient trocknet. Sein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis macht ihn zu einer empfehlenswerten Wahl für alle, die einen zuverlässigen und energiesparenden Wäschetrockner suchen.

„Der Hauptunterschied zwischen einem Kondenstrockner und einem Wärmepumpentrockner liegt in der Art und Weise, wie sie die Luft erhitzen und wiederverwenden. Während beide die feuchte Luft aus der Wäsche kondensieren und das Wasser sammeln, nutzt der Wärmepumpentrockner zusätzlich eine Wärmepumpe, um die bereits erwärmte Luft erneut zu erhitzen und wieder in den Trocknungsraum zu führen, was ihn energieeffizienter macht. Im Gegensatz dazu heizt der Kondenstrockner die Luft jedes Mal mit einem herkömmlichen elektrischen Heizelement neu auf, was im Allgemeinen zu einem höheren Energieverbrauch führt.“

Die besten Wäschetrockner ab 6 kg
Barbara Gaisböck
Gründerin von WUNSCHKIND

Kondenstrockner

Ein Kondenstrockner ist ein Typ von Wäschetrockner, der feuchte Luft aus der Wäsche zieht, diese dann in einem Kondensator abkühlt, um das Wasser aus der Luft zu kondensieren, welches anschließend in einem Behälter gesammelt oder direkt abgeleitet wird. Er benötigt im Gegensatz zu Ablufttrocknern keinen Außenluftanschluss, da der Trocknungsprozess in einem geschlossenen System stattfindet.

Kondenstrockner „WTN83203 Serie 4“ von Bosch
Der Bosch WTN83203 Serie 4 Kondenstrockner, mit einer Beladungskapazität von 8 kg, bietet mit Auto Dry individuelle Trocknungsergebnisse, Anti-Vibration-Design für mehr Standfestigkeit und Laufruhe, sowie ein Sensitive-Drying-System für ein schonendes Trocknen ohne Knitterfalten. Das Gerät ist besonders schnell und trocknet laut Herstellerangaben 1 kg Wäsche in weniger als 20 Minuten.

Unser Fazit
Unsere Bewertung der Trocknungsleistung fällt sehr positiv aus – die geschätzten 20 Minuten Trockenzeit pro 1 kg Wäsche erscheinen uns zutreffend. Allerdings bedeutet dies bei einer vollen Ladung von 8 kg etwa 2,5 Stunden, was im Vergleich zu anderen Modellen einem durchschnittlichen Wert entspricht.
Kondensations-Wäschetrockner „DNE 8B“ von Gorenje
Der Gorenje DNE 8B Kondensations-Wäschetrockner bietet eine vielfältige Auswahl an 16 Trockenprogrammen, einschließlich spezialisierter Optionen wie NatureDry für naturnahes Trocknen, ein Sportprogramm und eine Fast 89‘ Funktion, um die Trocknungszeit signifikant zu reduzieren. Entwickelt und hergestellt in Europa, verspricht dieses Gerät Qualität und Langlebigkeit.

Unser Fazit
Das Gerät hebt sich in unserem Vergleich durch seinen leisen Betrieb, einfache Reinigung und insbesondere durch sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis positiv ab. Es ist eine empfehlenswerte Option für diejenigen, die einen funktionsreichen, aber preisgünstigen Trockner suchen. Besonders gut gefällt uns die AirRefresh-Funktion, die unerwünschte Gerüche in nur 30 Minuten entfernt.
Angebot
Kondenstrockner „DC 7130 N b100“ von Beko
Der Beko DC 7130 N Kondenstrockner mit 7 kg Beladungskapazität und Energieklasse A bietet eine effiziente und benutzerfreundliche Lösung. Mit Features wie automatischem Knitterschutz, AquaWave-Schontrommel für sanftere Behandlung der Wäsche und 15 unterschiedlichen Programmen, darunter ein Express-Programm, erfüllt dieser Trockner vielfältige Bedürfnisse.

Unser Fazit
Die Benutzerfreundlichkeit, gepaart mit effizienter Trocknungsleistung und der Schnelligkeit, mit der Wäsche getrocknet wird, überzeugt uns auf ganzer Linie. Die Wäsche kommt knitterfrei aus dem Trockner, was den Alltag erheblich erleichtert.
Angebot
Kondenstrockner „T-11-400-W“ von Telefunken
Der Telefunken T-11-400-W Kondenstrockner bietet mit einem Fassungsvermögen von 7 kg und 15 Trockenprogrammen eine flexible Lösung für den Wäschetrocknungsbedarf. Ausgestattet mit Funktionen wie Startzeitvorwahl, Trommelbeleuchtung, Trommelreversierung und Knitterschutz, gewährleistet dieses Modell eine benutzerfreundliche Handhabung und effiziente Trocknung. Die Energieeffizienzklasse B und ein Jahresenergieverbrauch von 504 kWh reflektieren einen soliden Betrieb.

Unser Fazit
Wir empfehlen den Telefunken T-11-400-W Kondenstrockner für seine zuverlässige Trocknungsleistung. Der Geräuschpegel ist unsere Meinung nach in einem normalen Rahmen. Das anfängliche Ausgasen und der Geruch nach Plastik können als kleines Manko angesehen werden, doch mit angemessener Lüftung vor der ersten Benutzung lässt sich dieses Problem mindern. Insgesamt bietet dieser Trockner ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ablufttrockner

Ein Ablufttrockner ist ein Typ von Wäschetrockner, der die feuchte, warme Luft, die durch das Trocknen der Wäsche entsteht, über einen Abluftschlauch direkt nach außen leitet. Dieses System benötigt einen Abluftweg ins Freie und ist im Vergleich zu Kondens- und Wärmepumpentrocknern oft weniger energieeffizient.

Angebot
Ablufttrockner „TAE70-3“ (7 kg) von Exquisit
Der Exquisit TAE70-3 Ablufttrockner bietet mit seiner 7 kg Füllmenge und 8 voll elektronisch gesteuerten Programmen eine hohe Flexibilität für Ihre Wäschepflege. Die Energieeffizienzklasse C und ein Jahresverbrauch von 520 kWh stehen für einen bewussten Umgang mit Energie. Zusatzfunktionen wie Startzeitvorwahl, Kindersicherung und Reversierautomatik erhöhen den Komfort und die Sicherheit, während die übersichtliche Programmanzeige eine einfache Bedienung ermöglicht.

Unser Fazit
Der Exquisit TAE70-3 überzeugt als wirtschaftliche Lösung für Haushalte, die eine schnelle und effiziente Trocknung bevorzugen. Im Vergleich zu Wärmepumpentrocknern punktet dieses Modell mit geringeren Anschaffungskosten und kürzeren Laufzeiten. Der Energieverbrauch ist allerdings höher, als bei Wärmepumpentrocknern.
Wäschetrockner „Jet Set“ (3 kg) von Klarstein
Der Klarstein Jet Set Wäschetrockner ist ein kompakter und effizienter Frontlader, der mit einer Kapazität von 3 kg ideal für kleinere Haushalte oder begrenzte Wohnräume geeignet ist. Mit einer Leistung von 1020 W und der Energieeffizienzklasse C bietet das Gerät eine Ablufttrocknung mit wählbaren Wärmeeinstellungen und einem praktischen Timer.

Unser Fazit
Ideal für kleine Haushalte oder wenn nur wenige Kleidungsstücke getrocknet werden sollen.

Testsieger: Wäschetrockner

WäschetrocknerTestergebnis
Miele TCF 770 WPTestsieger mit „gut“ (Note 1,9) beim Wäschetrockner-Test von Stiftung Warentest 2023
Bosch WQG233D40„gut“ (Note 2,0) beim Wäschetrockner-Test von Stiftung Warentest 2023
Siemens WQ33G2D40„gut“ (Note 2,0) beim Wäschetrockner-Test von Stiftung Warentest 2023
Die besten Wäschetrockner ab 6 kg

Stiftung Warentest hat 2023 einen umfassenden Test von Wäschetrocknern durchgeführt. Alle 15 Geräte sind in der Effizienzklasse A+++ eingestuft, die Preise liegen zwischen 450 und mehr als 1.200 Euro. Bewertet wurde in vier Hauptkategorien: Trocknen, Handhabung, Umwelteigenschaften und Sicherheit und Verarbeitung. Innerhalb dieser Kategorien werden verschiedene Aspekte wie die Gleichmäßigkeit der Trocknung, die Zuverlässigkeit der Restlaufanzeige, der Stromverbrauch, die Treibhauswirkung des Kältemittels und die elektrische Sicherheit untersucht und bewertet.

Ergebnis: Beim Wäschetrockner-Test von Stiftung Warentest 2023 erhielten viele Modelle eine gute Gesamtnote, während einige in wichtigen Prüfungen nicht zufriedenstellend abschnitten. Die Unterschiede zeigten sich in Aspekten wie Trocknungszeit, Genauigkeit beim Trocknen, Anzeige der Restlaufzeit und Energieeffizienz.

Bestseller: Wäschetrockner

Die meistverkauften Wäschetrockner ab 3 Personen in einer Bestseller-Liste (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Häufige Fragen zu Wäschetrocknern

1. Welche Wäschetrockner sind besonders empfehlenswert?

Wärmepumpentrockner arbeiten besonders energieeffizient und geräuscharm und sind daher die weit verbreiteste und beliebteste Trocknerart. Eine Übersicht empfehlenswerter Wäschetrockner findet ihr hier, darunter diese Modelle:

– AEG T9DE77685 (Testsieger bei der Stiftung Warentest 2019, Note „gut“ – 1,6)
– Beko DE744RX1 (Note „gut“ bei der Stiftung Warentest 2020, Note „gut“ beim Verein für Konsumenteninformation 2020)
Die besten Waschtrockner – also Kombigeräte aus Waschmaschine und Trockner – findet ihr hier.

2. Worauf muss man bei der Auswahl eines Wäschetrockners achten?

Es gibt verschiedene Arten von Wäschetrocknern, heute kommen aber fast nur mehr so genannte Wärmepumpentrockner zum Einsatz, da sie besonders energieeffizient arbeiten. Zudem arbeiten diese Geräte geräuscharm und erhitzen die Wäsche weniger stark als andere Trocknerarten. Moderne Wäschetrockner verfügen über zahlreiche verschiedene Programme, mit denen nicht nur die Restfeuchte der Wäsche eingestellt werden kann, sondern die auch für bestimmte Arten von Textilien optimiert sind: Dank automatischer Feuchtigkeitsmessung können diverse Stoffe besonders schonend getrocknet werden, verschiedene Programme vom Knitterschutz bis hin zur Tierhaarentfernung können ebenfalls praktisch sein. Das Fassungsvermögen bestimmt, wie viel Wäsche auf einmal getrocknet werden kann – für Familien sollten es mindestens 6 Kilogramm sein. Wenn nicht genügend Platz für zwei Geräte zur Verfügung steht, ist eventuell die Anschaffung eines so genannten Waschtrockners sinnvoll: Dabei handelt es sich im Prinzip um Waschmaschinen, die die Wäsche auch trocknen können.

3. Welche Wäschetrockner sind besonders sparsam?

Der Energieverbrauch eines Wäschetrockners wird auf einem EU-weit standardisierten Label angegeben, hier gelten seit März 2021 neue Bestimmungen: Auf den neuen Labels finden sich nur noch die Effizienzklassen A bis G, die „Plus-Klassen“ (also A+++ etc.) fallen weg. Zur Einführung fallen aber noch keine Geräte in die besten Klassen, damit noch Verbesserungsspielraum besteht – man sollte sich also nicht wundern, wenn nach dem neuen System selbst die bestbewerteten Wäschetrockner „nur“ die Effizienzklasse C oder D aufweisen.

Fazit: Welcher Wäschetrockner ist der beste?

Aus einem Vergleich von 20 Trocknern mit Wärmepumpe der Stiftung Warentest im Jahr 2019 ging der AEG T9DE77685 mit der Wertung 1,6 („gut“) als Testsieger hervor – das Modell konnte die Experten mit der besten Trockenleistung überzeugen. In einem Vergleich der Stiftung Warentest 2020 erzielten der Miele TEB155WP sowie der baugleiche Miele TWB140WP mit der Note 1,8 („gut“) die beste Wertung, aber auch der deutlich günstigere Beko DE744RX1 wurde von den Experten noch mit der Note „gut“ (2,2) bewertet – er konnte auch mit einem besonders niedrigen Stromverbrauch punkten. Beim Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) hat ebenfalls das Miele-Modell am besten abgeschnitten, der Beko DE744RX1 landete hier mit 66 Punkten und dem Testurteil „gut“ abermals auf dem zweiten Platz.

Wichtige Merkmale für Wäschetrockner:
– Moderne Trockner arbeiten mit Wärmepumpentechnologie, diese ist besonders energieeffizient, geräuscharm und schonend für die Wäsche.
– Mit einer automatischen Feuchtigkeitsmessung können diverse Stoffe besonders schonend getrocknet werden.
Verschiedene Programme für unterschiedliche Arten von Textilien oder spezielle Funktionen wie Tierhaarentfernung oder Knitterschutz können ebenfalls sinnvoll sein.
– Der Energieverbrauch eines Wäschetrockners wird auf einem EU-weit standardisierten Label angegeben. Achtung: Dieses ist seit März 2021 neu gestaltet, künftig werden nur mehr die Klassen A bis G verwendet, zur Einführung fällt noch kein Gerät in die beste Klasse.

Mehr zu Wäschetrocknern

Video: So werden Wäschetrockner bei der Stiftung Warentest getestet

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neuere Wäschetrockner sind im Vergleich zu älteren Modellen nicht nur effizienter und umweltfreundlicher, sie überzeugen auch mit bessere Funktionen und höherer Leistung. So verbrauchten beim letzten Test von Stiftung Warentest 2016 die Wäschetrockner bis zu vier mal so viel Strom als die sparsamsten Geräte 2023.

Die Effizienz und die Trocknungsdauer von Kondensationstrocknern mit Wärmepumpen wurden getestet, indem das Gewicht der Wäsche vor und nach dem Trocknen sowie die Wassermenge im Kondensat-Behälter gemessen wurden. Einige Wäschetrockner haben unzuverlässige Restlaufanzeigen, klapprige Kondensat-Behälter, schwergängige Türen und schwer zu reinigende Kondensatorlamellen. Auch der Geräuschpegel und die Umweltauswirkungen des verwendeten Kältemittels werden bewertet.

Quellen

Änderungsprotokoll

  • 07.08.2023: Aktuelle Ergebnisse des Wäschetrockner-Test von Stiftung Warentest 07/2023, Integration des Videos des Wäschetrockner-Test

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 21.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion

Das könnte dich auch interessieren

Die besten Lerntürme für Kinder

Die besten Lerntürme für Kinder

Der von uns getestete Lernturm mit Hochstuhl- und Tisch-Option "LÄRNA" zählt zu den Top-Modellen. Als Alternative kommt das Modell von Jowe oder auch der getestete Lernturm "Swubi" von Bomi als Preis-Tipp in Frage.

Beitrag lesen
Smoothie-Maker

Die besten Smoothie-Maker

Der Smoothie Maker von OmniBlend zählt zu den Hochleistungsgeräten und wird nur vom Vitamix Pro 750 getoppt. Als Preis-Tipp für Fruchtsmoothies empfehlen wir den "Kult X Mix & Go Mini" von WMF.

Beitrag lesen
Meal Prep Boxen

Die besten Meal Prep Boxen

Wir haben Meal Prep Boxen verglichen und die empfehlenswertesten ausgewählt. Als Entscheidungshilfe: aktuelle Bestseller für Meal Prep Boxen.

Beitrag lesen
Orangenpressen

Die besten Orangenpressen

Wir haben Orangensaftpressen verglichen und die empfehlenswertesten ausgewählt. Als Entscheidungshilfe: aktuelle Bestseller für elektrische und manuelle Orangenpressen.

Beitrag lesen
Automatische Bügelmaschinen

Die besten automatischen Bügelmaschinen

Wir haben Bügelpressen, klassische Bügelmaschinen und Hemdenbügler im Alltag getestet. Hier findet ihr die empfohlenen Modelle und die wichtigsten Kriterien, die ihr bei der Auswahl berücksichtigen solltet.

Beitrag lesen