Die besten Elektroautos für Kinder [Ratgeber]

Vom Elektroauto für ein Kind bis hin zu 2-Sitzer-E-Autos. Worauf kommt es bei diesen Kinderfahrzeugen an? Hier alle Infos und unsere Favoriten für Kinder-Elektroautos.

Sie erreichen nicht ganz die Reichweite und den Fahrkomfort eines Teslas, einige davon lassen sich aber ebenso fernsteuern: Elektroautos, die auf Kindergröße „geschrumpft“ sind. Je nach Kindesalter und auch Budget gibt es Modelle mit 6, 12 oder 24 Volt – als Einsitzer oder auch mit zwei Sitzen. Für ein besonders realistisches Fahrerlebnis sind viele dieser Elektroautos echten Modellen von Audi, Mercedes-Benz, BMW oder auch Lamborghini nachempfunden. Verschiedene Licht- oder auch Soundeffekte sorgen für zusätzliche Authentizität – oder versuchen es zumindest.

Und auch wenn einige Eltern bei diesen motorisierten Gefährten die Nase rümpfen – Stichwort „Bewegungsfaulheit“: Neben dem Fahrspaß tragen solche Kinder-Elektroautos durchaus dazu bei, die Gefahren im Straßenverkehr abschätzen zu lernen und Verantwortung zu übernehmen.[1] Dazu braucht es allerdings ein Gefährt, das mit Sicherheitsfeatures wie Sicherheitsgurt, Bremsautomatik oder Eltern-Fernbedienung ausgestattet ist. Bei Billig-Modellen aus Fernost fehlen diese oftmals. Und auch bei der Akkukapazität und folglich der Reichweite gibt es große Unterschiede zwischen höher- und minderwertigen Fahrzeugen.

Wir haben recherchiert, welche Elektroautos für welches Alter geeignet sind, welche Marken und Modelle im Alltag überzeugen können – und haben dazu auch selbst bereits mehrere solcher Fahrzeuge getestet.

Tipp: Die kompakte Übersicht für Kinderfahrzeuge alle Art findet ihr hier.

Checkliste für Kinder-Elektroautos

  • Alter: Die Altersangaben fallen je nach Hersteller etwas unterschiedlich aus, die meisten Fahrzeuge sind aber für Kinder ab etwa 3 Jahre geeignet und passen für etwa 3-4 Jahre.
  • Leistung und Geschwindigkeit: Die schwächer motorisierten Elektroautos mit 6 Volt sind für Anfänger geeignet, üblich sind aber Modelle mit 12 Volt. Im Premiumsegment werden auch E-Autos mit 24 Volt angeboten. Die Fahrzeuge erreichen damit etwa zwischen 3 und 8 km/h.
  • Zweisitzer: Elektroautos mit zwei Sitzen sollten im Zweifelsfall etwas stärker motorisiert sein, da auch das Beladungsgewicht höher ist – also nicht weniger als 12 Volt.
  • Akku: Die Laufleistung hängt stark vom Gewicht der Mitfahrenden und von möglichen Steigungen ab, um hier seriöse Angaben zu machen. Echte Langstreckenautos sind die Kindermodelle aber definitiv nicht – bei den besten Modellen ist nach maximal 1,5 Stunden Schluss und müssen wieder aufgeladen werden.
  • Sicherheit: Ob Sicherheitsgurt, Abbremsautomatik (sobald der Fuß vom Pedal genommen wird) oder eine Fernbedienung für Eltern: Auch wenn die Fahrzeuge nur wenige km/h erreichen, sorgen solche Features für deutlich mehr Sicherheit und sind somit empfehlenswert.
  • Reifen: Gummi-EVA-Reifen bzw. Schaum-EVA-Reifen sind leiser im Vergleich zu Hartplastik-Reifen, sie bieten außerdem besseren Grip und Traktion. EVA ist ein Kunststoff, der aus Ethylen und Vinylacetat hergestellt wird und z.B. auch bei Schuhsohlen verwendet wird.[2]
  • Optik: Bei der Optik orientieren sich die meisten Modelle an echten Automarken. So können die Kids mit coolen Audi-, BMW- oder Mercedes-Autos fahren. Wichtig: Vor dem Kauf abklären, welche Fahrzeugmarke für den Nachwuchs in Frage kommt.
  • Extras: Damit den Kindern mit dem reinen Fahren nicht langweilig werden kann, bieten die verschiedenen Boliden noch interessante Extras wie verschiedene Licht- oder Geräuscheffekte oder auch ein Radio. Diese Zusatzausstattung ist im ersten Moment spannend, wird im Alltag unserer Erfahrung nach aber eher wenig genutzt.

Unsere 5 Favoriten bei Kinder-Elektroautos

Welche Produkte empfiehlt die WUNSCHKIND-Fachredaktion anhand der Produktvergleiche?
Die folgende Auswahl berücksichtigt fünf Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Hier der Auswahlprozess im Detail.

Einsitzer

Ein Elektroauto, das mit zwei 12 Volt-Motoren mit insgesamt 60 Watt ausgestattet ist und eine maximale Geschwindigkeit von 6 km/h erreicht. Die Reichweite liegt bei etwa 1,5 h. Auch eine Fernsteuerung für die Eltern ist enthalten, ebenso eine Not-Stopp-Funktion. Geeignet für Kinder ab 3 bis etwa 6 Jahren bzw. bis maximal 35 kg.

Das gefällt uns

  • einfacher Abtransport durch Griff vorne und ausklappbaren Rollen hinten 
  • geräuscharme EVA-Reifen
  • Motorsound beim Starten für realistisches Fahrgefühl

Das könnte besser sein

  • eher geringe Bodenfreiheit – nicht fürs Gelände geeignet

Unser Fazit

Ein Kinder-Elektroauto, das mit allen Sicherheitsfeatures ausgestattet ist, die nötig sind. Aufgrund der geringen Bodenfreiheit für Kinder ab 3 bis 6 Jahre, die vorwiegend auf Asphalt unterwegs sind.

349,99 EUR
Richtpreis
Zweisitzer

Der VW Bulli verkörpert das Gefühl von Freiheit wie kein anderes Auto – und dieses Gefühl kommt auch bei dieser Miniatur-Ausgabe auf, passend für 2 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren. Zahlreiche technische Features sorgen für Fahrspaß aber auch für die nötige Sicherheit. Zwei 12V / 35Watt (Total 70Watt)-Motoren sorgen für ausreichend Kraft bzw. die 12 Volt 10AH-Batterie für bis zu 1,5 Stunden Fahrdauer.

Das gefällt uns

  • lange Batterielaufzeit

Das könnte besser sein

  • längere Ladedauer
  • bei manchen Modellen lösen sich die Aufkleber (zu) leicht ab

Unser Fazit

Ein VW-Bulli für 2 Kinder ab 3 Jahre, der mit einer guten Akku-Laufzeit überzeugen kann. Die Ladedauer ist allerdings vergleichsweise etwas länger.

499,99 EUR
Richtpreis
geräuscharme Reifen

Der lizenzierte Audi R8 für Kinder von 3 bis 6 Jahren bietet mit seinen zwei 12-Volt-Motoren eine Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h und bis zu 1,5 Stunden Fahrzeit pro Akkuladung; realitätsnahe Details erhöhen den Spielspaß und die enthaltene 2,4 GHz Fernbedienung ermöglicht eine externe Kontrolle des Fahrzeugs.

Das gefällt uns

  • geräuscharme Gummi-EVA Reifen
  • bequemer Ledersitz, der sich auch optisch abhebt
  • umfangreiche Sicherheitsausstattung

Unser Fazit

Ein elektrisches Spielzeugauto für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, das mit einer Vielzahl von Sicherheitsmerkmalen ausgerüstet ist.

219,99 EUR
Richtpreis
höhenverstellbares Lenkrad

Dieser sportliche Mercedes schafft bis zu 6 km/h und ist optimal für Kinder zwischen 3-6 Jahren (max. 35 kg) geeignet. Der Akku schafft eine Fahrtdauer von 1 bis 1,5 Stunden, angetrieben wird das Gefährt von zwei Motoren mit insgesamt 70 Watt Leistung. Zur Ausstattung gehören auch ein höhenverstellbares Lenkrad sowie eine 2,4 GHz Fernbedienung mit First-Funktion. Mit den EVA Vollgummireifen ist kein Platten möglich. Für ein realistisches Fahrgefühl sorgen der Motorsound beim Start sowie die Soft-Start-Funktion, die Servolenkung und die LED-Beleuchtung.

Das gefällt uns

  • Lenkrad höhenverstellbar
  • passt durchschnittlich 3 Jahre lang
  • Soft-Start-Funktion

Das könnte besser sein

  • Radio nur auf Englisch

Unser Fazit

Ein sportliches und solides Elektroauto für Kinder in Mercedes-Optik, das alle wichtigen Sicherheitskriterien erfüllt und aufgrund der Abmessungen und der maximal erreichbaren Geschwindigkeit von 6 km/h für Kinder ab 3 bis 6 Jahre geeignet ist. 

199,99 EUR
Richtpreis
viele Sicherheitsfeatures

Felgen in Chrom-Optik, LED-Lichter, Radio und USB-Anschluss: Dieser lizenzierte AMG S63 überzeugt mit einer umfassenden Ausstattung, zu der auch ein 2-Punkt-Sicherheitsgurt, die Bremsautomatik, geräuscharme EVA-Reifen und eine Fernbedienung zählt. Zwei Motoren mit insgesamt 90 Watt schaffen eine Spitzengeschwindigkeit von 7 km/h – und das bis zu 1,5 Stunden lang.

Das gefällt uns

  • Umfangreiche Sicherheitsausstattung
  • EVA Reifen – besonders geräuscharm
  • Ersatzteile beim Hersteller problemlos erhältlich

Das könnte besser sein

  • Bedienungsanleitung u.a. für Lenkradfunktionen nicht vollständig

Unser Fazit

Ein Elektroauto für Kinder zwischen 3 und 6 Jahre (max. 40 kg) mit sehr umfangreicher Ausstattung. 

179,99 EUR
Richtpreis

Weitere Elektroautos für Kinder

Hier eine Auswahl von weiteren Modellen, die von vielen Eltern bevorzugt ausgewählt werden.

Einsitzer

6 Volt-Modelle können für jüngere Kinder ausreichen, üblich sind aber 12 Volt-Fahrzeuge, um ausreichend Power unter der Motorhaube zu haben.

Kinder-Elektroauto „Lamborghini“ von Costway
Dieses 12 Volt-Kinder-Elektroauto bietet zwei Fahrmodi: Selbststeuerung durch das Kind oder Fernsteuerung durch die Eltern. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 5 km/h. Es verfügt über LED-Scheinwerfer, Pedal, Sicherheitsgurt und ein realistisches Design. Zusätzliche Funktionen wie vorprogrammierte Geschichten, Lieder, MP3-, USB- und TF-Schnittstellen sowie ein Radio sind vorhanden. Das Auto ist sicher konzipiert mit stoßdämpfenden Rädern, langsamem Start und Stopp sowie abschließbaren Türen. Es wird vom Hersteller für Kinder von 3 bis 8 Jahren empfohlen – aufgrund der Abmessungen des Fahrzeuges ist aber eine Nutzung bis maximal 4-5 Jahre realistischer.

Unser Fazit
Ein Elektroauto für Kinder, das in Größe und Maximalgeschwindigkeit am besten für Einsteiger ab 3 bis etwa 5 Jahre geeignet ist. Für ältere bzw. größere Kinder ist es unserer Einschätzung nach eher zu klein.

Der lizenzierte Audi Q5 mit 12 Volt erreicht eine Geschwindigkeit von 3-7 km/h, das Fahrzeug ist für Kinder von 3 bis 8 Jahren geeignet. Inklusive Abbremsautomatik: Lässt man den Fuß vom Gas, bremst das Auto automatisch ab. Eltern können per Fernbedienung eingreifen, um das Fahrzeug sicher zum Stehen zu bringen. Neben einer Lichtanlage verfügt das Auto auch über eine Musik-Funktion – Radio und MP3s können gehört werden. 

Unser Fazit

Ein Elektro-Kinderfahrzeug, das für Kinder ab 3 bis 7 Jahre passt und mit allen wichtigen Sicherheitsfeatures ausgestattet ist. Der Akku im Vergleich zu anderen Modellen kleiner, rund 60 Minuten Fahrzeit sind möglich.

Kinder-Elektroauto EInsitzer von COSTWAY
Dieses Gefährt ist für Kinder von 3-5 Jahren geeignet, mit den zwei 6 Volt-Akkus kann eine maximale Geschwindigkeit von 5 km/h erreicht werden. Das Auto ist mit Sicherheitsgurt und Fernbedienung für Notfälle ausgestattet. Es hat Licht- und Musikfunktionen, die über USB, MP3 und TF aktiviert werden können. Die Maße des Autos sind L108 x B60 x H43 cm, es wiegt 14,3 kg und hat eine maximale Belastbarkeit von 30 kg. Eine volle Akkuladung ermöglicht eine Laufzeit von etwa 45 Minuten.

Unser Fazit
Ein Fahrzeug, das optisch sehr überzeugend wirkt. Die Höchstgeschwindigkeit von 5 km/h reicht allerdings nicht ganz an die stärker motorisierten Modelle heran. Somit für Einsteiger ab 3 Jahre eine passende Wahl.

Zweisitzer

Wichtig bei Elektroautos mit Platz für zwei Kinder: die Motorleistung und auch die Akkukapazität muss ausreichen, damit das höhere Beladungsgewicht gestemmt wird.

2-Sitzer-Auto „Gaucho XP“ von Peg Perego
Ein Premium-Elektroauto mit 24 Volt und zwei Sitzen für Kinder, Herstellerempfehlung ab 3 Jahre. Es gibt zwei Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang. Das Gefährt erreicht im zweiten Gang eine maximale Geschwindigkeit von 8 km/h. Die Sitze sind verstellbar, ebenso die enthaltenen Sicherheitsgurte. Was fehlt, ist eine Elternfernbedienung. Deshalb sollte das Gefährt nur von Kindern verwendet werden, die sich verlässlich an die Anweisungen der Eltern halten.

Unser Fazit
Ein optisch und technisch überzeugendes Elektroauto. Da eine Elternfernbedienung fehlt, empfehlen wir eine Verwendung nur unter ständiger Aufsicht – oder für etwas ältere Kinder, die Gefahrensituationen bereits etwas besser einschätzen können.
Angebot
Elektroauto für zwei Kinder „Mercedes G63 AMG,“ von Finoo
Dieses Kinder-Elektroauto bietet Platz für zwei Kinder und wird von einem 12V 7Ah Akku angetrieben. Eine volle Ladung (dauert allerdings 8 bis 12 Stunden) ermöglicht eine Fahrzeit von etwa 50 bis 60 Minuten. Das Auto hat zwei 25W Motoren und bietet verschiedene Geschwindigkeitsoptionen, sowohl im Batteriebetrieb als auch über eine Elternfernbedienung. Es ist für Kinder von 1 bis 5 Jahren und einer Körpergröße von 75-110 cm geeignet. Die Räder sind verschleißfest und für verschiedene Untergründe wie Gras, Holz und Ziegel geeignet. Die maximale Belastung sollte 50 kg nicht überschreiten, wobei weniger als 30 kg empfohlen werden – dieses Gewicht wird von Kindern aber ohnehin durchschnittlich erst mit 8 Jahren erreicht.

Unser Fazit
Ein Elektroauto, das bereits für Kinder ab 12 Monate bis 5 Jahre passt. Unter 3 Jahre empfehlen wir aber aus unserer Erfahrung heraus die Verwendung nur mit Steuerung durch die Elternfernbedienung.
Elektroauto für zwei Kinder „Range Rover Evoque“ von Babycar
Dieses 12 Volt-Kinder-Elektroauto ist mit zwei Sitzen ausgestattet. Eine Eltern-Fernbedienung ist ebenso enthalten – die ist auch nötig, da das Fahrzeug bereits für Kinder ab 12 Monate konzipiert ist. Geeignet laut Hersteller bis 35 kg Körpergewicht – dieses Gewicht wird allerdings erst mit etwa 8 Jahren erreicht. Realistisch ist eine Nutzung bis maximal 5 Jahre. Inkludiert ist auch ein MP4-Monitor sowie ein MP3-USB-Anschluss. Und: Das Kennzeichen kann beim Kauf personalisiert werden. Das Fahrzeug ist in Rosa gehalten und wird somit die erste Wahl bei vielen Mädchen sein.

Unser Fazit
Ein Zweisitzer-Elektroauto, das farblich wohl in erster Linie Mädchen ansprechend wird. Die Altersempfehlung bis 8 Jahre ist unserer Einschätzung nach ein wenig zu hoch gegriffen. Für Kinder bis etwa 5 Jahre sollte aber ausreichend Platz sein, bei alleiniger Verwendung auch etwas länger.

Bestseller: Elektroauto für Kinder

Die meistverkauften elektrischen Autos für Kinder in einer Bestseller-Liste (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Häufige Fragen zu Kinder-Elektroautos

Worauf muss man bei Kinder-Elektroautos achten?

– Passende Motorleistung: 6-Volt Fahrzeuge für Einsteiger ab 3 Jahre, mit etwas mehr Erfahrung bzw. für ältere Kinder sind 12 Volt-Elektroautos die gängige Wahl.Für ältere Kinder sind auch Kinder-Elektroautos mit 24 Volt erhältlich.
– Sicherheit: Eine Elternfernbedienung ist gerade bei jüngeren Kindern wichtig, ebenso eine automatische Abbremsfunktion und Sicherheitsgurte. Auch ein Soft-Start-Funktion trägt zur Sicherheit bei.
– Reifen: Hartplastikreifen sind etwas lauter als EVA-Reifen, letztere bieten auch besseren Grip.

Wie wähle ich das richtige Kinder-Elektroauto für mein Kind aus?

Die Motorleistung verbunden mit der Höchstgeschwindigkeit sollte mit der Erfahrung und dem Alter eines Kindes abgestimmt sein. Für den Einstieg sind 6 Volt-Elektroautos eine passende Wahl, gängiger sind für Kinder mit etwas Erfahrung bzw. für ältere Kinder Modelle mit 12 Volt. Das Design bzw. die Automarke ist zwar nicht sicherheitsrelevant, für Kinder oftmals ebenso wichtig: Beliebt ist oft jene Automarke, die auch von den Eltern gefahren wird. Für Kinder, bei denen der Altersunterschied nicht zu groß ist, ist ein Gefährt mit 2 Sitzen eine gute Alternative.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Elektroautos für Kinder?

Ausfall der Elektronik, Akkus mit geringer Reichweite, laute Hartplastik-Reifen: Der Unterschied von minderwertigen Kinder-Elektroautos zu den Premium-Modellen ist zwar meist nicht auf den ersten Blick zu sehen, auf Dauer aber dennoch spürbar. Auch die Sicherheitsfeatures wie Elternfernbedienung, Sicherheitsgurte oder Soft-Start-Funktion sind nicht bei jedem Fahrzeug Standard.

Welche Hersteller und Marken von Kinder-Elektroautos sind empfehlenswert?

– Actionbikes Motors (günstige Einstiegsmodelle und auch höherpreisige Elektrofahrzeuge)
– Henes Broon (Premium-Fahrzeuge mit 24 Volt)
– Peg Perego (italienischer Traditionshersteller, hohe Qualität aber ohne Eltern-Fernbedienung)
– Rollplay (Händler mit gutem Preis-Leistungsverhältnis)

Welchen Nutzen hat ein Kinder-Elektroauto?

Pädagogisch wenig wertvoll, Bewegungsfaulheit bei Kindern: Elektrofahrzeuge für Kinder haben nicht bei allen Eltern den besten Ruf. Dem widerspricht André Wedel, Kinderfahrzeug-Experte bei Miweba: „Das Kind lernt Eigenverantwortung auf eine spielerische Art und Weise kennen. Es muss selbst Entscheidungen treffen und Risiken abwägen. Die Aufmerksamkeit des Kindes wird extrem gefördert„.

Ab welchem Alter sind Elektroautos für Kinder geeignet?

Die meisten Kinder-Elektroautos sind frühestens ab 3 Jahre geeignet. Die maximal mögliche Geschwindigkeit sollte hier immer zum Alter passen. Für Kinder ab 3 Jahren reichen 6 Volt-Elektroautos mit ca. 3-4 km/h, für ältere/größere Kinder darf es auch etwas rasanter vorangehen. 6 km/h sind bei vielen 12 Volt-Modellen die Höchstgeschwindigkeit, bei den 24-Volt-Modellen sind auch Gefährte mit bis zu 8 km/h dabei. Je nach Modell sind die Gefährte bis zu einem Alter von etwa 8 Jahre geeignet.

Fazit: Welches ist das beste Elektroauto für Kinder?

Passende Motorleistung, geräuscharme Reifen, umfangreiche Sicherheitsausstattung und eine angemessen hohe Reichweite bzw. Akku-Größe: Diese Aspekte sind bei Kinder-Elektroautos wichtig. Zu den besten und beliebtesten Modellen in unserem Vergleich zählen die folgenden:

1. Kinder-Elektroauto mit Fernsteuerung „BMW M6 GT3“ Actionbikes Motors: Einsitzer-Modell mit 12 Volt, ab 3 bis 6 Jahre passend
2. Elektroauto für Kinder „Mercedes AMG S63“ Actionbikes Motors: Einsitzer mit bis zu 7 km/h, 90 Minuten Fahrzeit, ab 3 bis 6 Jahre
3. Jeep UTV Explorer von Actionbikes Motors : 24 Volt, ab 3 bis 7 Jahre

Mehr zu Kinder-Elektroautos

Quellen

Änderungsprotokoll

  • 14.11.2023: Weitere aktuelle Kinder-Elektro-Autos recherchiert und technische Details untereinander verglichen. Quellenangabe erweitert.
  • 02.06.2023: Infos zu EVA-Reifen bei Elektroautos eingefügt.
  • 11.05.2023: Beliebte Hersteller/Marken von Kinder-Elektroautos recherchiert und in den FAQs hinzugefügt.
  • 03.05.2022: Tests bzw. Testsieger für Kinder-Elektroautos recherchiert (kein Test bei Stiftung Warentest oder ADAC bisher)

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 26.02.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion

Das könnte dich auch interessieren