Ein Kindersitz nach i-Size ab 100 bis 150 cm, somit für Kinder ab etwa 3,5 bis 12 Jahren geeignet. Der Sitz kann sowohl per Isofix als auch mit dem Sicherheitsgurt des Fahrzeuges befestigt werden. Der Sitz lässt sich sowohl bei der Kopfstützte als auch bei der Rückenlehne auf die Körpergröße des Kindes einstellen. Und im Gegensatz zu vielen anderen Modellen lässt sich auch die Sitzfläche ausziehen. Mit einem Gewicht von 7,2 kg ist der Sitz im Vergleich zu anderen Modellen dieser Kategorie durchschnittlich schwer. 

149,95 EUR
Richtpreis

Das gefällt uns

  • Bestnote 1,0 bei der Teilbewertung "Schadstoffe" beim ADAC-Test 2023
  • besonders gute Stabilität bei Kurvenfahrt durch zusätzliche Befestigungsmöglichkeit
  • passt viele Jahre: von 4 bis 12 Jahre

Erfahrungsbericht

Der Sitz lässt sich bei der Kopfstütze 17-fach in der Höhe verstellen, die Rückenlehne ist zudem neigbar - und auch die Sitzfläche lässt sich bei diesem Modell 3-fach ausziehen. Das mag auf den ersten Blick übertrieben erscheinen. Unserer Erfahrung nach sind diese individuellen Anpassungsmöglichkeiten an die Körpergröße des Kindes aber besonders bei einem Kindersitz dieser Kategorie, der viele Jahre lang verwendet wird, besonders wichtig. Einerseits um eine ergonomisch gesunde Haltung zu ermöglichen, andererseits um die Sicherheit im Fall eines Crashs zu gewährleisten. Mit einem Gewicht von 7,2 kg ist der Sitz im Vergleich zu anderen Modellen dieser Kategorie durchschnittlich schwer. Unserer Erfahrung nach lässt sich ein Sitz mit diesem Gewicht durchaus noch gut transportieren, um ihn z.B. in mehreren Fahrzeugen abwechselnd zu verwenden. 

Produktdaten

Altersempfehlung laut Hersteller
ab 4 bis 12 Jahre
Gewicht
7,2 kg
Testergebnisse

ADAC Kindersitztest 2023: Note 1,9 ("gut")

Qualitätssiegel
CE-Kennzeichnung und GS-Zeichen

Unser Fazit zum Kindersitz "Aace LX i-Size"

Sicher, stabil auch in Kurven, Bestnote bei der Schadstoffwertung beim ADAC-Test: Mit diesem Kindersitz machen Eltern alles richtig. Passend für Kinder ab etwa 4 bis 12 Jahre.

Profilbild Autor*in: Christian Gaisböck
Christian Gaisböck
Redakteur & Produkttester