Die besten Laufräder ab 2 Jahre

Laufräder für 2-Jährige: Ob Puky, woom oder andere Modelle hängt von den Bedürfnissen und vom Budget ab. Hier unsere Favoriten sowie die Ergebnisse vom Laufrad-Test von Stiftung Warentest.

Laufräder ab 2 sind eine hervorragende Möglichkeit, Kindern ab diesem Alter dabei zu helfen, ihre motorischen Fähigkeiten zu verbessern und ein Gefühl für das Gleichgewicht zu bekommen. Diese Räder haben weder Pedale noch Stützräder, sie werden ausschließlich durch die Beine des Kindes angetrieben. Ein Laufrad ist eine sichere Fahrmöglichkeit für Kinder ab einem Alter von zwei Jahren, da es nicht so schnell fährt wie ein normales Fahrrad, dadurch leichter zu kontrollieren ist.

Die meisten Laufräder haben auch eine niedrige Sitzhöhe, so dass das Kind jederzeit sicher mit den Füßen den Boden erreichen kann, die Gefahr von Stürzen wird dadurch minimiert. Beim späteren Wechsel auf Fahrräder haben die Kinder mit dem Halten des Gleichgewichts und dem Lenken das Wichtigste bereits gelernt. Achtung: Einige Räder haben keine Bremsen – diese sind aber besonders bei Anfängern nicht unbedingt nötig bzw. werden unserer Erfahrung nach erstmal kaum benutzt. Erst mit etwas mehr Sicherheit und Erfahrung ist ein Laufrad mit Bremsen sinnvoll – besonders dann, wenn ältere Kinder bereits höhere Geschwindigkeiten erreichen.

Wir haben recherchiert, welche Laufrad-Modelle für Kinder ab etwa 2 Jahre optimal passen. Dazu haben wir auch unsere eigenen, langjährigen Erfahrungen mit unterschiedlichen Laufrädern einfließen lassen – ebenso wie die Rückmeldungen und Empfehlungen für Laufräder aus der WUNSCHKIND-Community: Hier haben die Modelle von Puky klar die Nase vorne – gefolgt von woom. Aber auch Lionelo, Bikestar oder Kettler werden von manchen Eltern favorisiert.

Tipp: Die kompakte Übersicht für Laufräder für Kinder findet ihr hier.

Checkliste: Laufräder für 2-Jährige

  • Größe: Die Sitzhöhe des Laufrads sollte etwas niedriger sein als die Schrittlänge. Das bedeutet: Bei einer Schritthöhe von 32cm ist eine Sattelhöhe von 30cm optimal. Die Größe der Laufräder ist von entscheidender Bedeutung, da sie direkt das Fahrverhalten des Fahrrads beeinflusst: Wenn die Laufräder zu klein sind, wird das Fahrrad instabil und schwer zu kontrollieren sein. Wenn sie zu groß sind, wird das Fahrrad schwerfällig und träge sein. Wenn man das Laufrad vor dem Kauf nicht ausprobieren kann, hilft vorher das Messen der Schrittlänge des Kindes.
  • Maximale Tragkraft/Gewicht: Obwohl kleine Kinder noch nicht so schwer sind, sollte Ihr Laufrad schon etwas mehr aushalten. Die meisten Räder haben eine Traglast von 20kg bis 25kg. Vom Gewicht her sind leichte Räder besser, besonders das Aufsteigen und Losfahren wird bei einem schweren Laufrad schwieriger, was die Lust am Fahren nehmen kann.
  • Material: Das Rahmenmaterial besteht hauptsächlich aus Aluminium, Metall oder Holz. Laufräder mit einem Rahmen aus Aluminium sind leichter, aber auch teurer als Laufräder mit einem Stahl-Rahmen. Für den Lenker und Sattel kommt normalerweise Gummi oder Kunststoff zum Einsatz.
  • Reifen: Reifen aus Gummi sind in der Regel leichter als Laufräder mit Luftreifen. Wenn das Kind gerade erst das Fahren mit dem Laufrad lernt, sind diese Reifen besser. Luftreifen wie bei einem normalem Fahrrad haben den Vorteil, dass sie besser rollen und in der Lage sind, Stöße gut abzufedern. Mit diesen Reifen können die Kinder auch schnell fahren.

Unsere 3 Favoriten für Kinder-Laufräder ab 2 Jahre

Welche Produkte empfiehlt die WUNSCHKIND-Fachredaktion anhand der Produktvergleiche?
Die folgende Auswahl berücksichtigt fünf Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Hier der Auswahlprozess im Detail.

für kleinere 2-Jährige
Das woom 1 ist ideal für Kinder ab 1,5 Jahren oder mit einer Körpergröße von 82 bis 100 cm, um auf unterhaltsame Weise das Gleichgewicht zu lernen, was den späteren Wechsel auf ein Fahrrad deutlich erleichtert. Dieses sorgfältig durchdachte Laufrad wiegt nur 3 kg, was es Kleinkindern ermöglicht, mühelos aufzusteigen und loszufahren. Diese Beobachtung stützt sich auf unsere eigenen Erfahrungen.

Das gefällt uns

  • sehr leichtes Laufrad mit nur 3 kg
  • äußerst hochwertige Verarbeitung
  • perfekte Geometrie auf Kinder abgestimmt

Das könnte besser sein

  • Bremsen für junge Kinder wären nicht nötig

Unser Fazit

Beim woom 1 trifft man eine ausgezeichnete Wahl: Ergonomisch optimal gestaltet und mit einem Gewicht von nur 3 kg besonders leicht. Ideal für Kinder ab 18 Monaten.
Wunschkind CHECK: Qualitätssiegel
229,00 EUR
Richtpreis
Testsieger

Dieses Aluminium-Laufrad mit 30 cm Reifendurchmesser eignet sich für Kinder von circa 2,5 bis 4,5 Jahren bzw. einer Körpergröße ab 90 bis 120 cm. Mit seiner sportlichen Rahmengeometrie fördert es schnelles Fahren. Im Stiftung Warentest Laufrad-Test 12/2021 erhielt es die Note 2,0 („gut“) und wurde Testsieger. Besonders gelobt wurden sein hervorragendes Fahrverhalten dank großer Luftreifen und die leichte Handhabung beim Auf- und Absteigen. Mit nur 3,5 kg ist das Modell eines der leichtesten auf dem Markt.

Das gefällt uns

  • Testsieger bei Stiftung Warentest 12/2021
  • sehr leicht (ca. 3,5 kg)
  • hochwertige Materialien

Das könnte besser sein

  • niedrig montierte Ständer, der eine Klemmstelle darstellen kann

Unser Fazit

Dieses Laufrad erfüllt alle wesentlichen Kriterien, die für Kinder wichtig sind. Geeignet ab etwa 2,5 Jahre, passt für etwa 2 Jahre. Dazu ein vergleichsweise fairer Preis, somit definitiv eine gute Wahl.

179,84 EUR
Richtpreis
Holz

Dieses Laufrad besteht hauptsächlich aus Birken-Furnierholz und ist dabei vollständig wetterfest. Ein längerer Radstand gewährleistet Stabilität, während das flache Steuerrohr das Laufrad auch auf unebenen Wegen gut lenkbar macht. Das Gewicht liegt bei 4,30 kg. Es ist ideal für Kinder von 2 bis 4 Jahren oder ab einer Innenbeinlänge von 35 cm. Die Sitzhöhe lässt sich zwischen 30,5 und 39,0 cm anpassen. Ausgestattet ist das Laufrad mit Luftreifen in den Größen 12 und 14 Zoll.

Das gefällt uns

  • niedriger Schwerpunkt
  • Luftreifen
  • wetterfest

Das könnte besser sein

  • Lenker nicht in der Höhe anpassbar

Unser Fazit

Ein qualitativ hochstehendes Holz-Laufrad, das trotz seines Materials wetterbeständig ist und ausgezeichnete Fahreigenschaften für Kinder ab 2 Jahren bietet. Es ist jedoch für größere Kinder weniger passend, da die Höhe des Lenkers nicht verstellbar ist.

161,15 EUR
Richtpreis

Weitere gute Kinder-Laufräder ab 2 Jahre

Leicht, tiefer Schwerpunkt und ergonomisch für Kinder ab etwa 2 Jahre passend: Hier eine Auswahl von weiteren Laufrädern, die bei Eltern und Kinder beliebt sind.

sehr leicht

Das BalanceGo 12″ Laufrad von elvent, ausgestattet mit Luftreifen, eignet sich für Kinder im Alter von 1,5 bis 4 Jahren bzw. für eine Schrittlänge von 32-42 cm, die mit einer Körpergröße von etwa 80-100 cm korreliert. Der Sattel lässt sich einfach und schnell per Schnellschraubverschluss in der Höhe verstellen. Das Laufrad wiegt 3,0 kg – somit neben dem woom 1 eines der leichtesten Modelle, die wir bisher getestet haben. Die maximale Tragfähigkeit liegt bei 30 kg – unserer Erfahrung nach absolut ausreichend.

Unser Fazit

Dieses Laufrad mit seinem Magnesium-Rahmen und einem Gewicht von nur 3 kg gehört zu den leichtesten und gleichzeitig qualitativ hochwertigsten Modellen auf dem Markt. Unsere Erfahrungen mit dem BalanceGo 12″, das wir selbst getestet und dauerhaft im Einsatz gehabt haben, sind durchweg positiv. Ein wesentlicher Unterschied zum woom 1 ist das Fehlen einer Handbremse beim 12 Zoll-Modell von elvent, die erst bei der 14 Zoll-Variante standardmäßig enthalten ist. 

Somit ist dieses Modell eine sehr brauchbare Alternative zum woom, außerdem mit einem in unseren Augen sehr fairen Preis-Leistungsverhältnis.

ab einer Körpergröße von 95 cm

Das 14 Zoll-Laufrad vom Premiumhersteller woom wiegt lediglich 4,45 kg und passt für Kinder ab 3 Jahren bzw. einer Körpergröße ab 95 bis 110 cm. Im Unterschied zum 12 Zoll-Modell verfügt das woom 1 PLUS über ein zusätzliches Trittbrett, auf dem Kinder ihre Füße abstellen können.

Unser Fazit

Ein sehr hochwertiges Laufrad für Kinder ab 3 Jahre, die vor dem Wechsel auf ein Fahrrad ihre Balancierfähigkeiten weiterentwickeln möchten.

Laufrad mit Bremse „LR Light Br“ (4091) von Puky (ab 2,5 Jahre)
Das Puky LR Light Br Laufrad besticht durch sein modernes, sportliches Design mit schlankem Rahmen, Aheadset Vorbau und Speichen-Felgen. Der leichte Aluminiumrahmen, die Aluminiumgabel, der Lenker und die Nabe tragen zur Leichtigkeit des Laufrades bei. Ein besonderer Vorteil ist der niedrige Rahmen mit Trittbrett, der ein einfaches Aufsteigen ermöglicht. Der spezielle Laufradsattel unterstützt effektiv den Bewegungsablauf des Kindes. Die V-Brake am Hinterrad sorgt auch bei höheren Geschwindigkeiten für eine gute Verzögerung und sicheres Anhalten. Standardmäßig ausgestattet mit PUKY Sicherheitslenkergriffen und Lenkerpolster, bietet das Laufrad zusätzliche Sicherheit. Abgerundet wird das Ganze durch eine stoßfeste Pulverbeschichtung und einen klappbaren Seitenständer.

Unser Fazit
Das Puky LR Light Br Laufrad ist eine ausgezeichnete Wahl für Kinder, die ein leichtes, agiles und stilvolles Laufrad suchen. Die Kombination aus einem leichten Aluminiumrahmen, effektiver Bremsfunktion und sicherheitsorientierten Komponenten wie den Sicherheitslenkergriffen macht es zu einem idealen Begleiter für junge Fahranfänger. Sein ansprechendes Design und die hochwertige Verarbeitung tragen zusätzlich zur Attraktivität und Langlebigkeit bei.
Laufrad „LR M“ von PUKY
Das PUKY LR M Laufrad ist ein ideales Einstiegsfahrzeug für Kinder ab 2 Jahren, um Beweglichkeit, Gleichgewicht und Koordination zu schulen. Es ist mit kugelgelagerten 10-Zoll-Rädern, einem wendigen Lenker und leiser sowie wartungsarmer Soft-Bereifung ausgestattet. Der speziell entwickelte Bananensattel verhindert das Rutschen des Kindes und unterstützt die Kraftübertragung, während der niedrige Einstieg den Zugang erleichtert. Sicherheits-Lenkergriffe und ein PUKY Lenkerpolster sorgen für zusätzlichen Schutz. Sowohl Lenker als auch Sattel sind höhenverstellbar, was eine langfristige Nutzung ermöglicht. Die stoßfeste Pulverbeschichtung erhält das schöne Erscheinungsbild. Erhältlich in verschiedenen Farben, inklusive einer FC Bayern Variante in Chilli Red.

Unser Fazit
Das PUKY LR M Laufrad ist eine ausgezeichnete Wahl für junge Kinder, die gerade anfangen, sich auf zwei Rädern fortzubewegen. Seine ergonomische Gestaltung, kombiniert mit der Stabilität und Sicherheit, macht es zu einem idealen Begleiter für die ersten Fahrversuche. Die Anpassungsfähigkeit in Höhe und Design, sowie die Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten, sind besonders hervorzuheben und tragen dazu bei, dass das Laufrad langfristig Freude bereitet.
Bandits & Angels Laufrad ab 2 Jahren (Hellgrau)
Das Bandits & Angels Laufrad Starter in Hellgrau ist ein leichtes Kinderlaufrad, geeignet für Jungen und Mädchen ab 2 Jahren. Es verfügt über einen speziellen Laufradsattel mit einer Sattelhöhe von 29 – 39 cm und einen Lenker, der von 49 – 55 cm verstellbar ist. Der Rahmen bietet einen tiefen Einstieg und ein Trittbrett für einfaches Auf- und Absteigen. Ausgestattet mit Sicherheitslenkergriffen, Spritzschutz hinten und kugelgelagerten 10-Zoll-Rädern mit wartungsfreien PU-Reifen. Optional ist ein Weidenkorb erhältlich. Das Laufrad wiegt 3,58 Kilogramm und ist für Kinder von 2 bis 5 Jahren geeignet. Kein Zusammenbau nötig.

Unser Fazit
Das Bandits & Angels Laufrad Starter punktet mit solider Qualität. Es reicht natürlich in Bauweise und Fahrgefühl nicht an die Modelle von Puky und Woom heran, bietet aber angesichts seines Preises ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es eignet sich besonders, wenn das Laufrad weniger intensiv genutzt wird, hauptsächlich auf ebenen Strecken gefahren wird oder ein baldiger Wechsel auf ein Fahrrad vorgesehen ist.
Laufrad aus Holz von leg&go
Das leg&go Laufrad aus Holz ist dank einer veränderbaren Sattelhöhe von von 25 cm bis 47 cm für Kinder von 1 bis 5 Jahren geeignet. Es zeichnet sich durch seine leichte Verstellbarkeit und Anpassung an die Größe des Kindes aus und wurde für seine Leichtbauweise und Wandelbarkeit mehrfach ausgezeichnet. Weiters lassen sich der Winkel der Vordergabel und der Abstand zwischen Sitz und Lenker einstellen.

Unser Fazit
Das leg&go Laufrad überzeugt mit Robustheit und Top-Qualität. Ein Manko: Die Sattelhöhe ist nur zweistufig verstellbar. Jedoch garantierte die höhere Sattelhöhe von 47 cm eine Verwendung bis 5 Jahren. Der hohe Preis spiegelt nicht nur Langlebigkeit und Qualität, sondern auch das innovative Design wider. Beim Kauf gilt es abzuwägen, wie intensiv und lange das Laufrad genutzt wird.

Testsieger: Laufräder für Kinder

Testsieger mit geprüfter Qualität
Unabhängige Verbraucherorganisationen, Testinstitute, Clubs und spezialisierte Fachmagazine testen Produkte in standardisierten Verfahren nach objektiven Kriterien. Wir vergleichen die Ergebnisse von Stiftung Warentest, ÖKO-TEST, ADAC, TÜV, OEKO-TEX sowie weiteren Institutionen und listen die jeweiligen Testsieger in einer kompakten Tabelle, um euch einen optimalen Überblick zu verschaffen.

LaufradAb 2 Jahren geeignet?Link zum Test
Puky LR LightJa, ab einer Körpergröße von 90 cm.Testsieger mit „gut“ (2,0) bei Stiftung Warentest 2021
Early Rider Superply Bonsai 12Ja, laut Herstellerangaben ab 2 Jahren geeignetTestsieger mit „gut“ (2,0) bei Stiftung Warentest 2021
Puky LR 1Ja, ein­facher Ein­stieg durch nied­rigen Rahmen. Testsieger mit „gut“ (2,2) bei Stiftung Warentest 2018. Laut Anbietern unver­ändert und erhältlich (Stand Ende 2021).
BTwin Runride 100 Ja, ab einer Körpergröße von 85 cm.Mit „gut“ (2,5) bei Stiftung Warentest 2018. Laut Anbietern unver­ändert und erhältlich (Stand Ende 2021).
Kettler Speedy 10Ja, mit einer Sattelhöhe von 33 cm.Mit „gut“ (2,5) bei Stiftung Warentest 2018. Laut Anbietern unver­ändert und erhältlich (Stand Ende 2021).
Die besten Laufräder ab 2 Jahre

Die Kriterien im aktuellen Laufrad-Test von Stiftung Warentest (12/2021) waren Fahren, Sicherheit, Halt­barkeit, Hand­habung und Schad­stoffe.

Ergebnis: Bei Stiftung Warentest wurden 2018 und Ende 2021 Laufräder für Kinder getestet. Drei 2018 gut bewertete Laufräder sind laut Herstellerangaben noch unverändert erhältlich. Im Laufrad-Test im Dezember 2021 wurden von 13 geprüften Laufrädern 10 aufgrund hoher Schadstoffbelastung als mangelhaft eingestuft. Drei Modelle erhielten grünes Licht, wobei zwei als gut und eines als befriedigend bewertet wurden. Die Schadstoffe umfassten PAK, problematische Phthalat-Weichmacher, Flammschutzmittel und Chlorparaffine, die langfristig schädlich wirken können.

Bestseller: Laufrad für Kinder

Die meistverkauften Kinderlaufräder ab 2 Jahre in einer Bestseller-Liste (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Häufige Fragen zu Laufrädern für 2-Jährige

Worauf muss ich bei der Auswahl eines Laufrades ab 2 achten?

Zunächst sollte die Größe des Laufrads berücksichtigt werden. Das Laufrad sollte auf die Größe und das Gewicht des Kindes abgestimmt sein, damit es sicher und stabil fahren kann. Normalerweise haben Laufräder eine Raddurchmesser von 10 bis 12 Zoll. Es ist wichtig, dass das Kind beim Sitzen auf dem Sattel mit den Füßen den Boden erreichen kann. Ein wichtiges Kriterium ist zudem das Gewicht des Laufrads. Leichte Laufräder sind besser zu manövrieren und einfacher zu handhaben.

Wie wähle ich das richtige Laufrad ab 2 aus?

Das richtige Laufrad ab 2 ist auf die Größe des Kindes abgestimmt, das Kind erreicht beim Sitzen mit den Füßen den Boden. Das ideale Laufrad ist stabil, dabei aber so leicht, dass es sich vom Kind leicht bewegen und kontrollieren lässt. Das ausgewählte Laufrad erfüllt alle erforderlichen Sicherheitsstandards und ist sauber verarbeitet, es gibt keine scharfen Kanten oder herausstehende Schrauben. Mit einer Begrenzung des Lenkereinschlags kann dafür gesorgt werden, dass das Kind nicht zu stark lenkt und stürzt.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Laufrädern ab 2?

Die Qualität ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf der Laufräder ab 2. Hochwertige Laufräder sind normalerweise leichter und widerstandsfähiger als sehr günstige Modelle. Sie bieten auch eine bessere Stabilität und ein gutes Fahrverhalten. Aufgepasst: Zwischen den verschiedenen Herstellern gibt es zum Teil große Qualitätsunterschiede. So ist gerade bei allzu günstigen Angeboten genau darauf zu achten, ob das Laufrad Schadstoffe enthält und durchgehend sauber verarbeitet ist.

Welche Hersteller von Laufrädern ab 2 sind empfehlenswert?

Ein bekannter Hersteller von Laufrädern ist Puky. Die Laufräder von Puky zeichnen sich durch ihre hochwertige Verarbeitung, ihre Stabilität und ihr geringes Gewicht aus. Darüber hinaus bietet der Hersteller eine Vielzahl von Modellen in verschiedenen Farben und Designs an. Ein weiterer Hersteller, der für seine qualitativ hochwertigen Laufräder bekannt ist, ist Kettler, auch Kettler bietet eine Vielzahl von Modellen in verschiedenen Größen und Farben an. Empfehlenswert sind auch Laufräder ab 2 unter anderem von Hudora, Early Rider, Chillafish und Bandits & Angels, deren Modelle mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten.

Welchen Nutzen hat ein Laufrad ab 2?

Ein Laufrad ab 2 Jahren bietet die Möglichkeit, die motorischen Fähigkeiten und das Gleichgewicht von Kindern zu verbessern. Im Unterschied zu einem Fahrrad haben Laufräder keine Pedale, wodurch das Kind mit den Füßen den Boden abstoßen und so das Laufrad in Bewegung setzen kann. Dadurch wird das Gleichgewichtsgefühl des Kindes verbessert, was später auch beim Fahrradfahren von Vorteil sein kann. Ein weiterer Vorteil eines Laufrads ab 2 Jahren ist, dass es dazu beitragen kann, die Selbstständigkeit und das Selbstvertrauen des Kindes zu fördern, indem das Kind lernt, auf eigenen Beinen zu stehen und das Laufrad selbst zu steuern.

Sind Laufräder ab 2 mit Bremsen zu empfehlen?

Einige Laufräder mit 2 werden auch mit Bremsen angeboten. Die Bremsen können entweder das Hinter- oder das Vorderrad blockieren, was allerdings auch mit einem erhöhten Verletzungsrisiko verbunden ist. Daher ist es besser, dem Kind auf einem Laufrad das Bremsen in langsamen Schritten beizubringen, zunächst auf Modelle zu setzen, die keine Bremse haben. Die Räder stoppen die Kinder dann mit ihren Füßen.

Welche Alternativen gibt es zu Laufrädern ab 2?

Aternativen sind Dreiräder oder Roller, die oft schon für Kinder ab einem Jahr geeignet sind und ebenfalls helfen, das Gleichgewicht und die Koordination zu fördern. Kinderfahrräder mit Stützrädern sind für ältere Kinder geeignet, die bereits sicher laufen und balancieren können, aber noch Schwierigkeiten beim Lenken und Fahren haben. 

Was ist besser: Laufrad oder Dreirad?

Dr. Jörg Schriever, Unfallbeauftragter des BVKJ, hält das Laufrad für kleine Kinder meist besser geeignet als das Dreirad. Er begründet dies damit, dass das ungewohnte kreisförmige Treten beim Dreirad die Aufmerksamkeit erhöht und das Lenken erschwert, während das Laufrad die vertrauten Schrittbewegungen nutzt, was zu weniger Kollisionen führt.[1]

Fazit: Welches Laufrad ab 2 Jahre ist das beste?

Das beste Laufrad ab 2 überzeugt mit einer guten Qualität, ist leicht und auf die Größe des Kindes abgestimmt. Die besten Produkte in unserem Vergleich sind:

  1. Puky LR Light: Rahmen mit tiefem Einstieg, Trittbrett, Sicherheits-Lenkergriffe, Lenkerpolster
  2. Laufrad Starter von Bandits & Angels: verstellbarer Lenker, niedriger Einstieg, stufenlos verstellbare Sattelhöhe, Design im Retro-Look
  3. Laufrad woom 1: sehr leichtes Laufrad mit nur 3 kg, mit Hinterradbremse

Mehr zu Laufrädern ab 2 Jahre

Videos zu Laufräder von Stiftung Warentest

In den Videos wird erklärt, wie ADAC die Laufräder getestet hat und warum so viele Modelle mit mangelhaft bewertet wurden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stiftung Warentest hat 13 Kinderlaufräder getestet, 10 davon wurden als mangelhaft bewertet. Die Hauptprobleme lagen in der Schadstoffbelastung, darunter Flammschutzmittel und Phthalat-Weichmacher. Sicherheitsprobleme wurden ebenfalls identifiziert, einschließlich Brüchen und schlecht montierten Teilen. Marken, die negativ auffielen, waren Mikrowellen Spike Deluxe, HK, Qstar Cocoa, Pino Lino, Bachtenkirch, Hudora, Kinder Kraft, Leonel und Poker LRM.

Quellen


Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 21.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion

Das könnte dich auch interessieren

Die besten Lerntürme für Kinder

Die besten Lerntürme für Kinder

Der von uns getestete Lernturm mit Hochstuhl- und Tisch-Option "LÄRNA" zählt zu den Top-Modellen. Als Alternative kommt das Modell von Jowe oder auch der getestete Lernturm "Swubi" von Bomi als Preis-Tipp in Frage.

Beitrag lesen
Die besten Kindersitze ab 1 Jahr - © Barbara Gaisböck / wunsch-kind.at

Die besten Kindersitze ab 1 Jahr

Der Kindersitz "Sirona Gi i-Size" von Cybex ist für Kinder ab 1 bis 4 Jahren geeignet, ebenso wie der drehbare "i-Spin 360" von Joie. Der "Swingfix M i-Size" von Britax Römer ergänzt als ebenso ADAC-geprüfter Kindersitz unsere Empfehlungsliste.

Beitrag lesen
Empfehlenswerte Reboarder - © Barbara Gaisböck / wunsch-kind.at

Die besten Reboarder-Kindersitze

Ein rückwärts gerichteter Kindersitz gilt als sicherer. Bis zu welchem Alter ein Reboarder verpflichtend ist, welche Modelle in Frage kommen? Hier der Überblick, unsere Favoriten inklusive Testergebnisse.

Beitrag lesen
Schmaler Kindersitz

Die besten schmalen Kindersitze für 3 Kinder

Ein zusätzlicher Kindersitz für die Mitte für Kind Nummer 3? Die Babyschale "Pipa Urbn" von Nuna ist Testsieger und nur 43,5 cm breit, kann aber nur per Isofix befestigt werden, so wie auch das Modell "Pearl 360 i-Size" von Maxi-Cosi. Die Babyschale "i-Snug 2 i-Size" von Joie mit 44 cm kann auch mit dem Sicherheitsgurt befestigt werden, ebenso wie der Kindersitz "Kidfix i-Size" von Britax Römer.

Beitrag lesen
Die besten Reisebuggys © Barbara Gaisböck / wunsch-kind.at

Die besten klappbaren Reisebuggys

Handliche Buggys für Autoreisen und Flugzeug sollten klein faltbar sein - und dennoch Sicherheit und Komfort bieten, wie z.B. Kompaktbuggys, Faltbuggys oder Umbau-Buggys. Hier der Überblick.

Beitrag lesen