Die besten Babytragen ab Geburt [Test 2023]

Wir haben Babytragen für Neugeborene verglichen. Hier die Übersicht der besten Tragen für eine gesunde Hüftentwicklung der Babys. Plus: wichtige Merkmale für Babytragen, die von Stiftung Warentest und ÖKO-TEST berücksichtigt werden.

Das Tragen von Babys in Babytragen stärkt nicht nur die emotionale Bindung zwischen Eltern und Kind, sondern fördert auch die gesunde Hüftentwicklung, wie Prof. Dr. Dr. Werner Siebert, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie, betont.[1] Tragehilfen sind darüber hinaus praktisch, da sie beim Tragen freie Hände ermöglichen.

Die Auswahl einer passenden Babytrage ist essenziell, um potenzielle Gesundheitsgefahren für das Baby durch ergonomisch ungeeignete Sitzstege, verrutschende Schultergurte und Schadstoffe zu verhindern. Babytragen, die direkt aus China importiert werden, erfüllen meist keinerlei europäischen Sicherheitsnormen und sind daher besonders riskant. Daher empfiehlt es sich, auf namhafte Hersteller bei Babytragen zu vertrauen.

In diesem Artikel werden wichtige Entscheidungskriterien für den Kauf einer Babytrage vorgestellt, die auch in den Babytragen-Tests von Stiftung Warentest[2] und ÖKO-TEST[3] berücksichtigt wurden. Zudem findet ihr eine Übersicht der besten Babytragen, einschließlich der aktuellen Testsieger-Modelle.

Tipp: Als Alternative findet ihr hier die besten Tragetücher für Babys übersichtlich aufbereitet.

Checkliste für Babytragen

  • Babytrage vs. Tragetuch: Die Wahl hängt von den individuellen Vorlieben der Eltern ab. Tragetücher bieten mehr Anpassungsmöglichkeiten an die Größe und Körperform des Babys, erfordern jedoch die richtige Wickeltechnik und mehr Zeit. Babytragen sind häufig unkomplizierter und komfortabler in der Handhabung.
  • Vollschnallen- oder Halbschnallen-Trage: Vollschnallentragen sind einfach in der Anwendung, ähnlich wie ein Rucksack, erfordern jedoch regelmäßige Anpassungen der Sitzstegbreite. Halbschnallen-Tragen bieten eine Kombination aus Verschlüssen und Tüchern, die individuell gebunden und angepasst werden können. Beide Varianten eignen sich gut zum Tragen von Babys, solange sie ergonomisch angepasst werden können.
  • Ergonomie: Eine gute Babytrage sollte in der Breite des Sitzstegs, die Kopfstütze, sowie die Höhe des Rückenteils individuell anpassbar sein, um die richtige Haltung und Unterstützung für das Baby zu gewährleisten. Babytragen mit Brustgurt oder überkreuzte Gurte am Rücken verhindern, dass die Schultergurte samt Baby von den Schultern rutschen.
  • Sicherheit: Aufgrund des langen und engen Kontakts mit Baby und Eltern und da ältere Babys Teile der Babytrage gerne in den Mund nehmen, sind Testergebnisse über eine mögliche Schadstoffbelastung von unabhängigen Organisationen, wie z. B. Stiftung Warentest oder ÖKO-Test, besonders wichtig.

Unsere 3 Favoriten bei Babytragen

Welche Produkte empfiehlt die WUNSCHKIND-Fachredaktion anhand der Produktvergleiche?
Die folgende Auswahl berücksichtigt fünf Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Hier der Auswahlprozess im Detail.

ab Geburt

Die All-in-One Babytrage manduca XTCotton ist eine vielseitige Tragelösung, die sich für Neugeborene bis hin zu Kleinkindern im Gewichtsbereich von 3,5 bis 20 kg eignet. Sie bietet drei Tragepositionen (Bauch-, Hüft- und Rückentrage) und eine stufenlos verstellbare Stegbreite von 16 bis 50 cm. Hergestellt aus 100% zertifizierter Bio-Baumwolle, ist sie sowohl umweltfreundlich als auch angenehm zu tragen.

Das gefällt uns

  • lange Nutzungsdauer von Geburt bis 20 kg
  • stufenlos verstellbare Stegbreite von 16 bis 50 cm
  • drei verschiedene Rückenhöhen einstellbar

Das könnte besser sein

  • um die Schnalle am Rücken zu verschließen, ist etwas Übung nötig

Unser Fazit

Die manduca XT Cotton ist eine hochwertige, ergonomische Babytrage, die sich sehr gut an das Wachstum des Kindes anpasst und Eltern sowie Kindern Komfort und Sicherheit bietet. Sie überzeugt durch Langlebigkeit, Qualität und die Unterstützung einer gesunden Trageposition.

 
Made in Europe Image
108,92 EUR
Richtpreis
ab Geburt

Mit dieser Trage können Eltern und Kind über lange Zeit gemeinsam unterwegs sein. Immerhin wächst die Nabaca-Trage von Hoppediz durch unterschiedlich große Tragepanels Stück für Stück mit.

Das gefällt uns

  • Tragepanels in 3 Größen (2 davon schon im Set enthalten)
  • flexibel durch Schulter- und Hüftgurte
  • sehr gute Bewertungen durch Stiftung Warentest und ÖKO-Test

Das könnte besser sein

  • das größte Tragepanel (für Babys mit einer Kleidergröße von 86-104) muss separat erworben werden 

Unser Fazit

Die HOPPEDIZ® NABACA® Komfort-Modultrage Basic-Set in London grau-schwarz bietet ein flexibles Tragesystem aus zwei Schultergurten, einem Hüftgurt und zwei Tragepanelen in den Größen S und M. Die breiten, gepolsterten Schultergurte und der Hüftgurt sind anpassbar und entlasten Nacken und Rücken, während der gewebte Tragetuchstoff in Kreuzköper-Webung für Komfort und Stabilität sorgt. Diese Trage eignet sich für den Einsatz von der Geburt bis zum Ende der individuellen Tragezeit.

89,96 EUR
Richtpreis
ab 3 Monate
(4,5)

Die Ergobaby Adapt ist eine atmungsaktive und komfortable Babytrage für Kleinkinder bis 20 kg. Das Kind kann in drei verschiedenen Positionen getragen werden, durch die vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten wird kein zusätzlicher Neugeborenen-Einsatz benötigt. Das 3D Air Mesh-Material sorgt für angenehme Temperaturen für Baby und Eltern, während die Lordosenstütze einen dauerhaften Tragekomfort gewährleistet.

Das gefällt uns

  • atmungsaktives Material verhindert übermäßiges Schwitzen 
  • Sicht- und Sonnenschutz (SPF 50+)
  • viele Anpassungsmöglichkeiten

Das könnte besser sein

  • für Neugeborene meist noch etwas zu groß

Unser Fazit

Die Ergobaby Adapt punktet mit Ergonomie, Atmungsaktivität und flexiblen Anpassungsoptionen, was sie zur perfekten Babytrage für Eltern macht, die Wert auf Komfort und ausgeglichene Gewichtsverteilung legen. Unsere Nutzungsempfehlung unterscheidet sich leicht vom Hersteller und reicht von 3 Monaten bis zu Kleinkindern mit etwa 15 kg.

109,99 EUR
Richtpreis

Weitere Babytragen

Man kann Babys von Anfang an im Tragetuch tragen, vorausgesetzt die Mutter fühlt sich fit. Und bei den älteren Kindern wird dann allmählich das Gewicht zum Limit, da haben Eltern unterschiedliche Grenzen.

Die besten Babytragen ab Geburt [Test 2023]
Dr. Herbert Renz-Polster
Kinderarzt, Forscher & Bestseller-Autor

Babytragen ab der Geburt (für Neugeborene)

Diese Babytragen sind so konzipiert, dass sie Neugeborene ab einem Mindestgewicht von etwa 3,5 kg eine sichere und bequeme Tragemöglichkeit bieten.

Die ROOKIE Konnekt ist eine ergonomische Hybrid-Babytrage für Neugeborene bis Kleinkinder (3,5-15 kg), die sowohl auf der Brust als auch Rücken getragen werden kann (variable Schultergurte in X- und H-Form). Sie bietet sehr guten Tragekomfort und ein minimalistisches Design aus atmungsaktivem Baumwoll-Leinen-Mischgewebe. Zusätzliche Funktionen wie eine verstaubare Kopfstütze, weiche Polsterungen und ein stufenlos verstellbarer Steg sorgen für ein optimales Tragegefühl im Alltag, sowie sehr gute Anpassungsmöglichkeiten an die Größe und das Gewicht des Babys.

Das gefällt uns

  • viele Möglichkeiten die Trage an die Größe des Babys optional anzupassen
  • gute Gewichtsverteilung durch die X-Form der Schultergurte 
  • integrierte Neugeborenfunktion

Unser Fazit

Die nicht ganz preiswerte ROOKIE Konnekt Babytrage bietet dank dem hochwertigen Material, der guten Polsterung und den vielen Einstellungsmöglichkeiten hohen Tragekomfort und Stabilität für Babys bis 15 kg, wobei die Anpassung an Neugeborene ohne zusätzlichen Einsatz möglich ist. Das Kind kann sowohl vorne als auch hinten auf dem Rücken getragen werden.

Wunschkind CHECK: Qualitätssiegel
249,00 EUR
Richtpreis

Die fair produzierte Ruckeli Basic Slim ist eine Babytrage aus 100% Bio-Baumwolle, die stufenlos an die Größe des Babys angepasst werden kann und eine ergonomische Anhock-Spreizhaltung unterstützt. Sie ist für Babys und Kinder von 3,5 kg bis 20 kg geeignet und bietet breite, flache Schultergurte für optimalen Tragekomfort.

Das gefällt uns

  • fair in der EU produziert, aus Bio-Baumwolle
  • unter den Testsiegern beim ÖKO-TEST 12/22
  • zwei verschiedene Gurtverläufe möglich

Unser Fazit

Die Ruckeli Basic Slim Babytrage zeichnet sich durch ihre Anpassungsfähigkeit, ergonomische Unterstützung und praktische Funktionen aus. Mit der Verwendung von 100% Bio-Baumwolle und fairer Herstellung in der EU bietet sie eine nachhaltige und verantwortungsbewusste Wahl.

Made in Europe Image
174,00 EUR
Richtpreis
(4,5)

Der Storchenwiege® BabyCarrier ist eine optimal anpassbare Halbschnallen Trage. Der Bauchgurt verfügt über eine Schnalle, während die Tragegurte ähnlich wie bei einem Tragetuch unter dem Babykörper geknotet werden. Geeignet ab der Geburt, bietet die Trage angenehm gepolsterte Träger und Bauchgurt, einen stufenlos verstellbaren Steg für die ideale Anhock-Spreiz-Haltung und integrierte Kopfstütze. Hergestellt aus 100% Baumwolle, ist die Trage in Deutschland und Tschechien produziert.

Das gefällt uns

  • hohe Anpassungsfähigkeit durch die Kombination aus Schnallen und Tragetuchbindung
  • hergestellt in der EU

Unser Fazit

Die Storchenwiege BabyCarrier ist eine hochwertige und vielseitige Halfbuckle-Babytrage, die von ÖKO-Test empfohlen wurde und sich durch ihre Anpassungsfähigkeit und Tragekomfort auszeichnet. Sie ist ab Geburt bis ca. 15 kg einsetzbar.

Made in Europe Image
130,00 EUR
Richtpreis

Babytragen ab ca. 3 Monaten

Diese Babytrage wird aufgrund ihrer Beschaffenheit und Herstellerempfehlungen noch nicht für Neugeborene empfohlen.

(5,0)

Die Ergobaby Babytrage Original fördert die natürliche Anhock-Spreiz-Haltung und bietet drei Tragepositionen (Bauch-, Hüft- und als Rückentrage). Sie ist für Babys und Kleinkinder von 5,5 bis 20 kg geeignet und verfügt über einen Hüftgurt mit integrierter Lendenwirbelstütze für einen guten Tragekomfort. Die Babytrage besteht aus 100% Baumwolle und ist bei 30 Grad maschinenwaschbar.

Das gefällt uns

  • drei Tragepositionen
  • gepolsterte Schultergurte
  • extragroße Tasche

Das könnte besser sein

  • der Einsatz für Neugeborene muss separat erworben werden

Unser Fazit

Hochwertige, ergonomische und bequeme Trage, die sich ideal für Eltern älterer Babys ab etwa 4-6 Monaten (5,5 kg) eignet. Mit einem verstellbaren Schalensitz und gepolsterten Schultergurten sowie Lordosenstütze entlastet sie den Rücken der Eltern und bietet viel Stauraum. Allerdings benötigt sie einen separaten Einsatz für Neugeborene.

112,05 EUR
Richtpreis
(4,5)

Die Ergobaby Adapt ist eine atmungsaktive und komfortable Babytrage für Kleinkinder bis 20 kg. Das Kind kann in drei verschiedenen Positionen getragen werden, durch die vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten wird kein zusätzlicher Neugeborenen-Einsatz benötigt. Das 3D Air Mesh-Material sorgt für angenehme Temperaturen für Baby und Eltern, während die Lordosenstütze einen dauerhaften Tragekomfort gewährleistet.

Das gefällt uns

  • atmungsaktives Material verhindert übermäßiges Schwitzen 
  • Sicht- und Sonnenschutz (SPF 50+)
  • viele Anpassungsmöglichkeiten

Das könnte besser sein

  • für Neugeborene meist noch etwas zu groß

Unser Fazit

Die Ergobaby Adapt punktet mit Ergonomie, Atmungsaktivität und flexiblen Anpassungsoptionen, was sie zur perfekten Babytrage für Eltern macht, die Wert auf Komfort und ausgeglichene Gewichtsverteilung legen. Unsere Nutzungsempfehlung unterscheidet sich leicht vom Hersteller und reicht von 3 Monaten bis zu Kleinkindern mit etwa 15 kg.

109,99 EUR
Richtpreis

Umfrage: die beliebtesten Babytragen bei Müttern

Welche Produkte werden von der WUNSCHKIND Mama-Community empfohlen?
In unserer Community tauschen sich täglich 160.000 echte Mütter aus. Wir werten die Umfrageergebnisse zu Produktempfehlungen hier auf der Webseite aus, um euch eine hilfreiche Entscheidungsgrundlage beim Einkauf zu bieten.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die Ergebnisse zeigen, dass Manduca mit 36,8% die am häufigsten empfohlene Babytrage in der Community ist. Ergobaby und Kokadi folgen mit jeweils 21,1% der Empfehlungen. Die Marken Fräulein Hübsch und Emeibaby wurden von jeweils 10,5% der Mamas genannt.

Viele Mütter empfehlen, eine Trageberatung in Anspruch zu nehmen, um die beste Option für die individuellen Bedürfnisse zu finden. Claudia aus der Community teilte ihre Erfahrungen mit der Fräulein Hübsch Babytrage und schätzte die einfache Handhabung und die Kopfabdeckung. Maike hingegen betonte, dass es wichtig ist, verschiedene Tragen auszuprobieren, da nicht jede Trage, die den Eltern gefällt, auch dem Kind gefällt und umgekehrt.

Hier könnt ihr alle Kommentare zu Babytragen direkt auf Facebook nachlesen.

Testsieger: Babytragen

Testsieger mit geprüfter Qualität
Unabhängige Verbraucherorganisationen, Testinstitute, Clubs und spezialisierte Fachmagazine testen Produkte in standardisierten Verfahren nach objektiven Kriterien. Wir vergleichen die Ergebnisse von Stiftung Warentest, ÖKO-TEST, ADAC, TÜV, OEKO-TEX sowie weiteren Institutionen und listen die jeweiligen Testsieger in einer kompakten Tabelle, um euch einen optimalen Überblick zu verschaffen.

BabytrageNutzungsdauerTestergebnisse
Babytrage XTCotton3,5 kg (ab Geburt) – 20 kg„gut“ bei ÖKO-TEST 12/22 + Testsieger Vollschnallen-Tragen (Gesamtnote 2,0) bei Stiftung Warentest 2020
Ruckeli Basic Slim Babytrage3,5 kg (ab Geburt) – 20 kg„gut“ bei ÖKO-TEST 12/2022
BabyCarrier Terra von Storchenwiege3,5 kg (ab Geburt) – 15 kg„gut“ bei ÖKO-TEST 12/2022
Hoppediz Nabacaab Geburt – ca. 18 MonateTestsieger Halbschnallen-Tragen (Gesamtnote 1,9) bei Stiftung Warentest 2020
CYBEX3,5 kg (ab Geburt) – 15 kg„gut“ (Gesamtnote 2,5) bei Stiftung Warentest 2020
Die besten Babytragen ab Geburt [Test 2023]

Stiftung Warentest veröffentlichte 2020 einen Babytragen-Test, der 11 Babytragen (7 Vollschnallen- und 4 Halbschnallen-Tragen) sowie 4 Tragetücher umfasste. Die Testkriterien beinhalteten kind- und elterngerechte Gestaltung, Handhabung, Sicherheit, Haltbarkeit und Schadstoffe.

ÖKO-TEST untersuchte in der Ausgabe 12/2022 sechs Full-Buckle- und vier Half-Buckle-Tragen unter ähnlichen Testkriterien, darunter mögliche Ablösung verschluckbarer Kleinteile, Verrutschen der Gurte am Körper des Erwachsenen bei Bewegung und Vorhandensein einer Kopfstütze für Kinder bis zum vierten Monat.

Ergebnis: Die Urteile von Stiftung Warentest reichen von gut bis mangelhaft, wobei die ManducaXT und Hoppediz Nabaca als gut bewertet wurden, während einige Modelle aufgrund von Sicherheitsproblemen oder Schadstoffbelastung schlechter abschnitten. ÖKO-TEST konnte fünf Modelle empfehlen. Kritikpunkte an den anderen Modellen waren bedenkliche Inhaltsstoffe, unzureichende Gebrauchsanweisungen, Sicherheitsmängel und suboptimale Sitzpositionen für das Baby.

Bestseller: Babytrage

Hier die meistverkauften Tragen für Babys in einer Bestsellerliste aufbereitet (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Häufige Fragen zu Babytragen

Worauf muss ich bei Babytragen achten?

Ergonomie, Sicherheit und Schadstoffe: Diese Aspekte zählen beim Kauf einer Babytrage zu den wichtigsten Punkten. Der Sitzsteg muss u.a. in der Breite individuell angepasst werden können, damit die Hüfte richtig ausreifen kann. Auch eine Kopfabstützung ist in den ersten Monaten enorm wichtig, da ein Baby den Kopf noch nicht selbst aufrecht halten kann. Damit die Schultergurte nicht samt Baby von den Schultern rutschen können, sind Babytragen mit Brustgurt die beste Wahl. Auch die Themen Schadstoffe und Sicherheit spielen bei der Auswahl eine wichtige Rolle: Eine Babytrage kommt mit dem Baby und den Eltern über einen längeren Zeitraum eng in Verbindung, weshalb die SchadstoffTestergebnisse von unabhängigen Organisationen (wie z.B. Stiftung Warentest) in Betracht gezogen werden sollten.

Wie wähle ich die richtige Babytrage aus?

Für Neugeborene und kleine Babys sind Tragetücher oder elastische Babytragen mit vielen Anpassungsmöglichkeiten ideal, da sie eine kuschelige und geborgene Umgebung bieten. Babytragen mit guter Gewichtsverteilung und verstellbaren Gurten sind für den Alltag und längere Tragezeiten geeignet. Eltern mit Rückenproblemen sollten eine Babytrage mit starker Lendenwirbelstütze und gepolsterten Schultergurten in Betracht ziehen, um für mehr Komfort zu sorgen.

Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Babytragen?

Bei Babytragen variieren die Qualitätsunterschiede in Bezug auf Materialien, Verarbeitung, Ergonomie, Sicherheit und Anpassungsfähigkeit. Hochwertige Babytragen verwenden atmungsaktive, schadstofffreie Materialien, gewährleisten eine ergonomische Sitzposition für das Baby (M-Position), bieten verstellbare Gurte für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und erfüllen strenge Sicherheitsstandards. Minderwertige Babytragen können hingegen in diesen Aspekten Mängel aufweisen und somit den Komfort und die Sicherheit von Baby beeinträchtigen.

Welche Hersteller von Babytragen sind empfehlenswert?

Die Qualität einer Babytrage ist nicht nur für die körperliche Entwicklung des Babys entscheidend. Die Trage muss auch sicher konstruiert sein, um ein Herausfallen zu vermeiden. Deshalb sollte man beim Kauf nur auf bewährte und verlässliche Hersteller setzen, die genug Erfahrung im Herstellungsprozess haben. Dazu zählen z.B. die Marken Cybex, Hoppediz, Rookie oder auch Ergobaby und Manduca.

Ist ein Tragetuch oder eine Babytrage die bessere Wahl?

Das hängt auch von den Vorlieben der Eltern ab: Tragetücher können noch individueller auf die Größe und Körperform des Babys abgestimmt werden, allerdings braucht es dafür die richtige Wickeltechnik, wofür etwas mehr Zeit eingeplant werden muss. Als unkomplizierter und komfortabler empfinden viele Eltern deshalb die Verwendung von Babytragen wie z.B. die Testsieger-Modelle Babytrage Manduca XT und die Komfort-Modultrage „Nabaca“ von HOPPEDIZ. Im Vergleich der Stiftung Warentest 2020 schnitten allerdings zwei gewebte Tragetücher am besten ab.

Was ist der Unterschied zwischen Vollschnallen- und Halbschnallentragen?

Vollschnallentragen (Fullbuckle-Tragen) werden ähnlich wie ein Rucksack aufgesetzt und mit Gurten gesichert, sie sind am einfachsten zu verwenden. Allerdings muss die Breite des Sitzsteges regelmäßig an die Größe des Kindes angepasst werden. Halbschnallen-Tragen (Halfbuckle-Tragen) sind eine Mischung aus einfachen Verschlüssen und Tüchern, die individuell gebunden und angepasst werden können.

Warum wird empfohlen, Babys beim Tragen keine Strampler oder Strumpfhosen anzuziehen?

Es wird empfohlen, Babys in der Babytrage keine Strampler oder Strumpfhosen anzuziehen, um eine optimale ergonomische Haltung und gute Durchblutung der Beine zu gewährleisten. Strampler oder Strumpfhosen können die Beine des Babys einengen und somit die natürliche Anhock-Spreiz-Haltung (M-Position) beeinträchtigen, die für eine gesunde Hüftentwicklung wichtig ist.

Fazit: Welche ist die beste Babytrage?

Bei Babytragen sollte man kein Risiko eingehen und bewährten Herstellern und Marken sein Vertrauen schenken. Sowohl die Materialqualität als auch die Sicherheit und Ergonomie müssen bei einer Babytragen einfach stimmen, um die gesunde Entwicklung der Kleinen zu unterstützen. Zu den besten Babytragen in unserem Vergleich zählen diese Modelle:

  1. Manduca Vollschnallentrage XT: Note 2,0 bei Stiftung Warentest, ab Geburt
  2. Halbschnallen-Komfort-Modultrage 'Nabaca' von Hoppediz: Note 1,9 bei Stiftung Warentest, ab Geburt
  3. Babytrage 'Adapt' von Ergobaby: ab etwa 3 Monate geeignet

Mehr zu Babytragen

Experteninterview mit Kinderarzt Dr. Herbert Renz-Polster

In einem interessanten Interview mit WUNSCHKIND erläutert der renommierte Kinderarzt und Bestseller-Autor Dr. Herbert Renz-Polster, wie das Tragen von Babys den Alltag erleichtert und die Eltern-Kind-Bindung fördert.

WUNSCHKIND: Aus Sicht eines Mediziners, welche Vorteile aber auch gegebenenfalls Nachteile bietet das Tragen von Babys oder Kleinkindern?

Dr. Renz-Polster: Beim Tragen ist man in vielen Fällen flexibler, man denke nur ans Einkaufen, oder wenn man einen Bus benutzen muss. Und die freien Hände kann man auch gut gebrauchen. Viele schätzen auch die Nähe und direktere Kommunikation, das stärkt die Bindung.

WUNSCHKIND: Sie betrachten in Ihren Forschungsarbeiten auch die Schädelentwicklung – was hat das mit Tragen zu tun?

Dr. Renz-Polster: Etwa eines von sechs Babys entwickelt derzeit in den ersten Lebensmonaten einen abgeplatteten Hinterkopf, die so genannte Plagiozephalie. Das kommt daher, dass der Kopf beim Schlafen über lange Zeit in der gleichen Position liegt. Da kann Tragen vorbeugend wirken, weil hier die Position des Köpfchens variabler ist als im Kinderwagen.

WUNSCHKIND: Wie können Eltern sicherstellen, dass ihr Baby in einer Trage ergonomisch und sicher positioniert ist?

Dr. Renz-Polster: Man kann nicht viel falsch machen, auch weil die Babys das schon auch anzeigen, wenn sie in einer ungünstigen Position sind. Abraten will ich davon, die Babys mit dem Bauch nach vorne zu tragen, da sind die Beine dann über längere Zeit gestreckt, und das ist für die Entwicklung des Hüftgelenks nicht optimal. Wenn man das aber mal kurz macht, geht das auch in Ordnung.

WUNSCHKIND: Gibt es bestimmte gesundheitliche Bedenken oder Einschränkungen, die Eltern beachten sollten, bevor sie ein Tragetuch oder eine Babytrage verwenden? Wann würden Sie Eltern abraten, ihr Kind zu tragen?

Dr. Renz-Polster: Man muss im Winter dran denke, dass die Kleinen in der Tragevorrichtung auch gut vor Wind und Wetter geschützt sein müssen, denn da sind schon Unterkühlungen vorgekommen. Ich sehe keinen Grund wegen dem ich generell vom Tragen abraten würde, es ist wirklich die angestammte Form des Transports, die Babys sind darauf eingestellt.

Tipp: Die richtige Trageposition

Besonders in den ersten Lebensmonaten sollten Babys in der „Anhock-Spreizstellung“ getragen werden. Auf der Hüfte sitzend, zieht das Baby die Beinchen an und spreizt sie leicht, von hinten sollte diese Stellung wie ein „M“ aussehen. In dieser Position kann die Hüfte ohne Fehlstellung ausreifen.

Die besten Babytragen ab Geburt [Test 2023]
© wunsch-kind.at

Entscheidungshilfe: Vollschnallen-Tragen, Halbschnallen-Tragen oder Tragetücher?

TypDefinitionVorteileNachteileFazit
Fullbuckle
oder Vollschnallen Trage
Trage mit Schnallen an Schulter- und Hüftgurten.Einfache Handhabung, schnelles An- und Ablegen, gute Gewichtsverteilung, oft verstellbar für verschiedene Träger.Weniger flexibel in der Anpassung an verschiedene Körpergrößen und -formen.Praktisch und bequem für Eltern, die eine einfach zu handhabende und verstellbare Option suchen.
Halfbuckle
oder Halbschnallen Trage
Trage mit Schnallen am Hüftgurt, aber die Schultergurte werden verknotet.Hohe Flexibilität durch Tragetuch-Anpassung, gute Gewichtsverteilung, leichteres Anpassen an verschiedene Träger.Etwas mehr Zeit beim Anlegen erforderlich, Knoten könnten unangenehm sein.Guter Kompromiss zwischen Tragetuch und Fullbuckle, bietet Anpassungsfähigkeit und Komfort.
TragetuchReines Stofftuch, das um den Körper des Trägers und des Babys gewickelt wird.Hohe Anpassungsfähigkeit, ergonomisch, kann für verschiedene Tragepositionen verwendet werden, wächst mit dem Baby mit.Längere Eingewöhnungszeit, kann schwierig sein, die richtige Bindetechnik zu erlernen.Ideal für Eltern, die die größte Flexibilität und Anpassungsfähigkeit beim Tragen wünschen.

Quellen

Änderungsprotokoll

  • 14.08.2023: Unsere drei Favoriten für Babytragen übersichtlich aufgelistet
  • 10.04.2023: Experteninterview mit Dr. Herbert Renz-Polster veröffentlicht
  • 06.04.2023: Babytrage „Basic Slim“ von Ruckeli zu unseren Empfehlungen hinzugefügt, aufgrund guten Testergebnissen beim ÖKO-TEST und positiven Erfahrungen beim Praxistest über mehrere Wochen
  • 06.04.2023: Babytrage „BabyCarrier“ Storchenwiege zu unseren Empfehlungen hinzugefügt, aufgrund guten Testergebnissen beim ÖKO-TEST und positiven Erfahrungen beim Praxistest über mehrere Wochen
  • 05.04.2023: Altersempfehlung von Babytrage „Adapt“ von Ergobaby auf 3 Monate geändert, aufgrund Feedback aus der Community und Praxistest im Alltag
  • 05.04.2023: Weitere Informationen zur richtigen Trageposition und Vor- und Nachteile von Halbschnallen vrs. Vollschnallentragen zur Verfügung gestellt

Mehr zum Thema

Babybedarf

Babynahrung & Stillen

Laufen lernen

Empfohlen für Babys (0-12 Monate)

Unterwegs mit dem Baby

Babybedarf

Babykleidung & -schuhe

Babyspielzeug & -bücher

Babybett & -zimmer

Hinweis: Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 28.11.2023 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Redaktion

Das könnte dich auch interessieren

Geschenke zur Geburt - © Barbara Gaisböck / wunsch-kind.at

Die 17 sinnvollsten Geschenke zur Geburt

Windeltorten, Babydecken oder Fußabdrucksets sind die klassischen Geschenke für Neugeborene. Welche Babygeschenke sind praktisch, welche wirklich originell? Hier findet ihr das passende Geburtsgeschenk für Jungen & Mädchen.

Beitrag lesen
Die besten Schlummer-Tiere zum Einschlafen

Die besten Schlummer-Tiere zum Einschlafen

Ob Schlummerotter, Schlummer-Koala oder Schnarchi das Faultier: diese Schlummer-Kuscheltiere sollen Babys und Kleinkindern das Einschlafen erleichtern. Welche Funktionen überzeugen und welche Schlummer Tiere am beliebtesten sind.

Beitrag lesen