Die besten Baby-Hängematten

Wir haben Babyhängematten verglichen und die empfehlenswertesten Modelle ausgewählt. Außerdem: Bestseller & aktuelle Angebote für Hängematten für Babys

Hängematten für Erwachsene sind schon eine äußerst gemütliche Angelegenheit. Spezielle Baby-Hängematten können den hohen Komfort-Level allerdings noch überbieten: Sie sind meist noch bequemer und kuschliger und geben vor allem richtig viel Geborgenheit. Babys haben in solchen Hängematten eine Rückzugsmöglichkeit und eine kleine Oase der Ruhe, die sanft auf und ab wippt – fast so, wie sie es aus dem Mutterleib kennen. Im Idealfall können Federwiegen und Hängematten sogar bei Koliken und ähnlichen Problemen im Babyalter helfen.[1] Für die Eltern bedeutet es gleichzeitig eine kurze Verschnaufpause.

Besonders die Art der Hängematte sollte vor dem Kauf wohlüberlegt sein. Nur mit dem passenden Modell können alle Beteiligten die kurze Pause genießen. Der wichtigste Punkt ist jedoch Sicherheit geachtet werden.

Tipp: Hier findet ihr die besten Schaukeln für Babys übersichtlich aufbereitet.

Checkliste für Baby-Hängematten

  • Grundaufbau: Prinzipiell wird bei Baby-Hängematten zwischen drei Arten unterschieden. Es gibt Varianten, die tatsächlich wie große Hängematten für Erwachsene aussehen; außerdem sogenannte Hängenester, die wie eine klassische, allerdings aufgehängte Wiege aussehen; sowie Federwiegen, die optisch an große Hängesessel erinnern. Letztere bieten meist eine besonders geborgene Liegeposition. Der Name geht auf die Funktionsweise zurück: Eine Feder oben an der Befestigung ermöglicht es den Babys, ganz sanft auf und ab zu wippen. 
  • Befestigungsarten: Auch bei der Befestigung wird zwischen drei Varianten unterschieden. Erstens kann die Hängematte oder Federwiege ein eigenes Gestell mitbringen. Zweitens kann sie an der Zimmerdecke festgeschraubt werden – dafür eignet sich aufgrund der Höhe oder mangelnder Stabilität jedoch nicht jede Decke. Als dritte Möglichkeit gibt es sogenannte Türrahmenklammern: Diese können flexibel im Türrahmen angebracht werden und sind so auch für unterwegs die ideale Lösung, um eine Baby-Hängematte zu befestigen.
  • Sicherheit: Bei Baby-Hängematten sorgen entweder hohe Seitenwände oder spezielle Gurtsysteme dafür, dass das Baby auch tatsächlich drinnen bleibt. Auch die Befestigungsart muss die nötige Sicherheit bringen: Besonders bei der Deckenmontage müssen sowohl das Material der Decke als auch die Schrauben, Dübel und Haken für die sichere Befestigung einer Hängematte geeignet sein. Im Zweifelsfall sind am Boden stehende Gestelle oder Türrahmenklammern die sicherere und daher empfehlenswertere Alternative.

Empfehlenswerte Hängematten für Babys

Welche Produkte empfiehlt die WUNSCHKIND-Fachredaktion anhand der Produktvergleiche?
Die folgende Auswahl berücksichtigt fünf Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Hier der Auswahlprozess im Detail.

ab Geburt bis 15 kg

Die in der EU in Handarbeit gefertigte Federwiege für Babys besteht aus einem robusten Tuch aus 100% Baumwolle. Die Federwiege kann an der Decke, an einem Gestell oder einer Türklammer befestigt werden. Die gepolsterte Matratze, die herausgenommen und bei 30 Grad gewaschen werden kann, sorgt für einen angenehmen Schlaf des Babys. Der Spreizstock aus Buchenholz ist in beliebiger Höhe einsetzbar. Dadurch wird die Breite der Federwiege sowie die Helligkeit reguliert. Optional sind auch ein Motor sowie ein Ständer erhältlich. Vom TÜV Thüringen auf Sicherheit und Schadstoffe geprüft und zertifiziert. Im Lieferumfang ist enthalten: Die Federwiege aus Stoff, komplettes Aufhänge-Set, zwei Federn (1x 3-8 kg, 1x 5-15 kg), eine herausnehmbare Matratze sowie ein Spreizstock.

Das gefällt uns

  • In der EU in Handarbeit gefertigt
  • TÜV-geprüft
  • ausreichend große Liegefläche auch für größere Babys

Unser Fazit

Die Federwiege ist sehr einfach an die unterschiedlichen Bedürfnisse des Babys anpassbar. Federt leicht und kontrolliert. Im Alltag schafft sie definitiv Entlastung, wenn das Baby ruhig in der Wiege schläft und nebenbei andere Aufgaben erledigt werden können.

Made in Europe Image
Wunschkind CHECK: Qualitätssiegel
159,00 EUR
Richtpreis
vielseitig montierbar
(5,0)

Diese Federwiege wurde mit dem reddot-Award 2021 ausgezeichnet. Die Begründung der Jury: „Die ästhetische Konstruktion der Federwiege Lullaby überzeugt mit hochwertigen Materialien, einer durchdachten Funktionalität und einer nachhaltigen Produktion.“ Mit den zwei inkludierten, unterschiedlich starken Federn kann die Federwiege auf das Gewicht das Babys zwischen 0-8 und 8-15 kg abgestimmt werden. Der Stoff ist Öko-Tex-zertifiziert, das Matratzenbezug ist waschbar. Zusätzlich zur Federwiege sind auch ein Ständer sowie ein Motor erhältlich.

Das gefällt uns

  • Stoff Ökotex-zertiziert
  • Stabile Federn dank Shot Peening und doppelter Sicherung
  • Holz aus deutschen Wäldern
  • Matratzenbezug waschbar
  • Made in Germany 

Das könnte besser sein

  • die gute Qualität schlägt sich auch im Preis nieder

Unser Fazit

Eine hochwertig und in Deutschland hergestellte Federwiege, die ihren Zweck zu 100% erfüllt. Passt für Babys ab der Geburt bis maximal 15 kg.

Made in Europe Image
199,00 EUR
Richtpreis
Federwiege Komplettset von Schmusewolke
Diese Federwiege wird an der Decke befestigt und ist mit Feder für Babys ab der Geburt bis maximal 15 kg geeignet. Ohne Feder kann die Wiege als Hängesessel bis maximal 40 kg verwendet werden. Somit insgesamt eine recht lange Nutzungsdauer. Der Stoff aus Bio-Baumwolle, die Matratze ist mit Kunstfasern gefüllt. Inkludiert ist u.a. auch eine Verlängerungskette mit 100 cm, damit die Federwiege optimal in der Höhe angepasst werden kann.

Unser Fazit
Eine Federwiege, die im Vergleich zu anderen Modellen auch ohne Feder bis zu 40 kg als Hängesessel verwendet werden kann. Somit eine lange Nutzungsdauer zu einem fairen Preis.

Bestseller: Babyhängematte

Wir haben die beliebtesten Hängematten für Babys in einer Bestseller-Liste für euch aufbereitet (die Auswahl wird täglich aktualisiert).

Was wird am häufigsten gekauft
Keine Empfehlung ist so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb suchen unsere Crawler täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder relevanten Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in den Bestseller-Listen.

Häufige Fragen zu Baby-Hängematten

1. Welche Hängematten sind für Babys besonders empfehlenswert?

Hängematten, die speziell für Babys entwickelt wurden, sind besonders kuschelig und geben viel Geborgenheit. In ihnen können die Kleinen sanft auf und ab wippen – fast so, wie sie es aus dem Mutterleib kennen. Eine Auflistung der empfehlenswertesten Baby-Hängematten findet ihr hier, darunter diese Modelle:

– Baby-Hängematte „Bella Chica“ von Lola
– Federwiege von Schmusewolke
Baby-Hängematte „Kangoo“ von Amazonas

2. Worauf muss man bei der Auswahl einer Baby-Hängematte achten?

Es gibt verschiedene Arten von Baby-Hängematten: Solche, die wie Hängematten für Erwachsene aussehen; Hängenester in Form einer „hängenden Wiege“; und Federwiegen, die optisch an Hängesessel erinnern und das sanfte Auf- und Abwippen mittels einer Feder an der Aufhängung ermöglichen. Hat man sich für eine Art entschieden, muss auch die Befestigungsmethode den räumlichen Gegebenheiten entsprechend ausgewählt werden (freistehendes Gestell, Türrahmenklammer oder Deckenmontage). Zudem sollte eine Baby-Hängematte aus schadstofffreiem Material bestehen und mit hohen Seitenwänden oder speziellen Gurtsystemen dafür sorgen, dass das Baby nicht hinausfallen kann.

3. Wie wird eine Baby-Hängematte aufgehängt?

Hat man sich für eine Art von Baby-Hängematte entschieden, muss auch die Befestigungsmethode den räumlichen Gegebenheiten entsprechend ausgewählt werden: Es gibt sowohl Baby-Hängematten mit freistehendem Gestell als auch Modelle, die an einer Türrahmenklammer angebracht werden. Zudem können Baby-Hängematten an der Zimmerdecke festgeschraubt werden – dafür muss aber sowohl die Decke als auch das Montagematerial die nötige Stabilität mitbringen. Da die Sicherheit bei der Befestigung einer Baby-Hängematte immer oberste Priorität hat, sollte man im Zweifelsfall lieber zu einem Modell mit freistehendem Gestell greifen.

Fazit: Welche Baby-Hängematte ist die beste?

In einer Federwippe wie diesem Modell von Schmusewolke können Babys sanft auf und ab wippen und sich damit (fast) wie im Mutterleib fühlen. Wichtig ist, dass die Baby-Hängematte aus schadstofffreien Materialien besteht – Kennzeichnungen wie das Oeko-Tex-Siegel, über das etwa die Baby-Hängematte 'Bella Chica' von Lola verfügt, bescheinigen die gesundheitliche Unbedenklichkeit.

Wichtig Merkmale für Baby-Hängematten:
– Es gibt verschiedene Arten von Baby-Hängematten: Klassische Hängematten, Hängenester und Federwippen.
– Die Befestigungsmöglichkeit muss den räumlichen Gegebenheiten entsprechend ausgewählt werden.
Schadstofffreiheit ist ein Muss. Zudem ist es praktisch, wenn der Stoff gewaschen werden kann.
Sicherheit hat stets oberste Priorität – daher muss die Hängematte das Kind gut gegen versehentliches Herausfallen absichern und außerdem stabil befestigt werden.

Mehr zu Baby-Hängematten

Wie befestige ich eine Baby-Hängematte richtig?

Befestigung an Betondecken

Bei Betondecken ist die Befestigung einer Baby-Hängematte meist unkompliziert. Zunächst sollte sicher sein, dass es sich um eine Betondecke handelt. Ein Dübel und eine Ringschraube, die oft im Set mit der Hängematte kommen, sind erforderlich. Eine Bohrmaschine ist unverzichtbar, da ein Akkuschrauber nicht ausreicht. Ein Loch wird an der gewünschten Stelle in die Decke gebohrt, der Dübel eingesetzt und die Ringschraube hineingedreht. An dieser Ringschraube lässt sich die Baby-Hängematte sicher befestigen.

Befestigung an Holzbalkendecken

Bei Holzbalkendecken sollte ein stabiler Holzbalken als Befestigungspunkt ausgewählt werden. Ein Balkenfinder kann dabei hilfreich sein. Nachdem der Balken gefunden wurde, wird ein Loch hineingebohrt und die Schraube eingesetzt. An dieser Schraube kann die Hängematte sicher aufgehängt werden.

Abgehängte Decken

Bei abgehangenen Decken, etwa aus Gipskarton, ist besondere Vorsicht geboten. In solchen Fällen wäre ein freistehendes Hängesesselgestell die sicherere Wahl.

Unabhängig von der Art der Decke sollte immer die Tragfähigkeit sowohl der Decke als auch des Befestigungsmaterials überprüft werden. Sicherheit hat oberste Priorität.

Änderungsprotokoll

  • 16.02.2020: Überarbeitung der Einleitung und Checkliste
  • 27.06.2022: Praxistest mit der Federwiege von HOBEA-Germany hinzugefügt
  • 08.09.2023: Anleitung für die Befestigung von Hängematten für Babys eingefügt
  • 03.02.2024: Aktuelle Modelle recherchiert sowie eigene Testergebnisse eingefügt

Hinweis: Die meisten von uns empfohlenen Produkte werden über sogenannte Affiliate-Links verlinkt. Wenn du klickst und einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision - für dich ändert sich dadurch der Preis nicht. Damit unterstützt du eine unabhängige Beratung und eine bannerfreie Webseite. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 28.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API.

Redaktion

Das könnte dich auch interessieren

Die besten Pikler-Dreiecke für Kleinkinder - - © Barbara Gaisböck / wunsch-kind.at

Die besten Pikler-Dreiecke für Kinder

Kletterdreiecke fördern die motorische Entwicklung von Kleinkindern. Wir haben echte Pikler-Dreiecke mit unseren Kindern in der Praxis getestet: Hier findet ihr die bewährtesten Kletterdreiecke nach den Vorgaben von Emmi Pikler.

Beitrag lesen
Die besten Zwillings- und Geschwisterbuggys © Leonora Bajraktari / wunsch-kind.at

Die besten Zwillingskinderwägen

Der Zwillings- und Geschwisterwagen "Duo 2 mit Luftrad" erfüllt so wie der "Urban Glide 3 Double" von Thule auch hohe Ansprüche an Komfort. Das Modell "Atlantic Twin" von Hauck und der Zwillings-Buggy "OHlalà" von Chicco gelten hingegen als Preis-Tipps. Hauck Thule TKF

Beitrag lesen
Geschwisterwägen für 2 Kinder

Die besten Geschwisterwägen für 2 Kinder

Der Kinderwagen "Urban Glide 3 Double" von Thule sowie der "Duo 2" von TKF bieten Komfort für Kind und Eltern - auch im Gelände. Den Zwillings- und Geschwisterwagen "Atlantic Twin" von Hauck sehen wir als gute Kombination aus Kompaktheit und Komfort. Das Modell "Duett 2" von Hauck hingegen ein Preis-Tipp für sparsame Eltern.

Beitrag lesen
Die besten Zwillings- und Geschwisterbuggys © Leonora Bajraktari / wunsch-kind.at

Die besten Geschwister- & Zwillingsbuggys

Der Geschwisterwagen "Atlantic Twin" von Hauck bietet eine gute Kombination aus Komfort und Wendigkeit. Das Modell "Duett 2" von Hauck und der Zwillings- und Geschwisterbuggy "OHlalà" von Chicco sind gute, aber günstigere Alternativen.

Beitrag lesen