Kreative Wichtelbriefe: Zauberhafte Vorlagen und Ideen für Briefe an die Kinder

Mach die Adventszeit zauberhaft: Mit diesen Wichtelbrief-Vorlagen verwandelst du die Vorweihnachtszeit in ein magisches Abenteuer für deine Kinder.

Die Adventszeit steht vor der Tür und du überlegst, wie du dieses Jahr die Wartezeit auf Weihnachten für deine Kinder etwas magischer gestalten kannst? Dann ist die Wichtelzeit genau das Richtige! Mit einem kleinen Wichtel als geheimnisvollen Mitbewohner wird es in den Wochen vor Weihnachten garantiert nicht langweilig.

Was ist die Wichtelzeit?

Bei der Wichtelzeit zieht ein kleiner Weihnachtswichtel bei euch zu Hause ein. Er bringt mit seinen Streichen, Aufgaben und Abenteuern Abwechslung in die Adventszeit und sorgt jeden Tag für eine Überraschung. Meist erscheint dafür eine kleine Wichteltür irgendwo im Haus oder der Wohnung, hinter der der kleine Kerl sein Reich hat.

Der Wichtel selbst bleibt für die Kinder unsichtbar. Er kommuniziert ausschließlich über Briefe, die er den Kindern vor seine Tür legt. Darin erklärt er die Regeln, stellt Aufgaben oder erzählt von seinen Erlebnissen. Die Kinder können ihm auch zurück schreiben.

Tipp: Wichteltüren & Zubehör findet ihr hier zur Inspiration.

Warum sind Wichtelbriefe so besonders?

Für die Kinder sind die täglichen Briefe des Wichtels etwas ganz Magisches. Der kleine Kerl wird dadurch lebendig und zu einem geheimnisvollen Freund. Sie fiebern den Briefen jeden Tag aufs Neue entgegen.

Für dich als Elternteil bedeuten die Wichtelbriefe zwar etwas Vorbereitung, durch kreative Ideen wird diese aber schnell zum Vergnügen. Im Folgenden zeige ich dir, worüber der Wichtel alles schreiben kann und gebe dir konkrete Brief-Beispiele an die Hand.

Ideen für kreative Wichtelbriefe

Damit der Wichtel für deine Kinder glaubhaft wird, sollten die Briefe immer auf die aktuelle Situation eingehen und die Persönlichkeit des Wichtels widerspiegeln. Überlege dir vorab, wie dein Wichtel tickt, und halte diesen Charakter in allen Briefen durch.

Hier eine Übersicht mit Brief-Ideen:

Vorstellungsbrief

Im ersten Brief stellt sich der Wichtel persönlich vor. Er erklärt, woher er kommt, was er gerne mag und warum er für die Adventszeit hier einzieht. Er zeigt Interesse an der Familie und stellt ein paar Fragen über die Kinder.

Tagesbericht

Der Wichtel berichtet von seinen Erlebnissen in der vergangenen Nacht: einem Missgeschick in der Wichtelwerkstatt, einem Ausflug in die winterliche Natur oder einem nächtlichen Snack in der Küche.

Bitte um Hilfe

Bei bestimmten Dingen braucht der Wichtel Unterstützung, zum Beispiel beim Plätzchenbacken, Aufräumen seiner Behausung oder Basteln von Deko. Er bittet die Kinder in einem Brief um Hilfe.

Ankündigung eines Streiches

Manchmal ist der Wichtel auch recht frech und kündigt einen seiner Schabernack-Streiche an – z.B. dass er einen Schokonikolaus gestohlen oder die Zahnbürsten vertauscht hat.

Rätselbriefe

Der Rätselbrief kann dazu verwendet werden, um bei den Kindern Neugier und Spielfreude zu wecken. Bereite einen kleinen Schatz vor – vielleicht ein paar Süßigkeiten oder ein kleines Spielzeug – und verstecke ihn an einem Ort, der zum Rätsel passt. Dieser Brief eignet sich besonders gut, um die Kinder aktiv in die Wichtelgeschichte einzubeziehen. Sie werden begeistert sein, den Hinweisen zu folgen und den Schatz zu entdecken. Diese Aktivität fördert nicht nur das Rätsellösen, sondern auch die Vorstellungskraft und die Freude am gemeinsamen Spielen.

Geschichte vom Wichtelwald

Der Brief mit der Geschichte aus dem Wichtelwald ist eine hervorragende Möglichkeit, um die Vorstellungskraft der Kinder anzuregen und sie in die magische Welt der Wichtel einzutauchen zu lassen. Nachdem sie den Brief gelesen haben, können sie aufgefordert werden, einen eigenen Antwortbrief zu schreiben, in dem sie das Ende der Geschichte erraten oder sich ein eigenes Ende ausdenken. Dies fördert nicht nur die Kreativität und das Schreiben, sondern stärkt auch die emotionale Bindung zum Wichtel.

Dankesbrief

Wenn die Kinder dem Wichtel geholfen haben, bedankt er sich mit einem Brief und kleinen Überraschungen.

Abschiedsbrief

Bevor der Wichtel wieder in seine Wichtelwelt zurückkehrt, verabschiedet er sich rührend von der Familie.

Ideen und Vorlagen für Wichtelbriefe

Um es dir einfacher zu machen, habe ich hier Wichtelbriefe als Inspiration formuliert. Du kannst sie so übernehmen oder einfach anpassen:

1. Vorstellungsbrief

Liebe Familie [Name],

ich bin der Wichtel Willi und ab heute für einige Wochen euer Mitbewohner! Ich kann es kaum erwarten, euch alle kennenzulernen.

Ich komme aus dem Wichtelwald, wo ich in einem Pilzhaus lebe. Meine Hobbys sind Leckereien naschen, Verstecken spielen und ab und zu ein kleiner Streich. Aber keine Sorge – ich bin ein umgänglicher Wichtel!

Erzählt mir doch mal etwas über euch – wer seid ihr? Was spielt ihr gerne? Auf was freut ihr euch an Weihnachten? Ich freue mich auf euren Antwortbrief!

Euer Wichtel Willi

2. Tagesbericht

Hallo [Name des Kindes],

weißt du, was mir letzte Nacht passiert ist? Ich wollte doch diesen leckeren Schokonikolaus backen. Als ich das Mehl holen wollte, ist mir die ganze Tüte aus der Hand gerutscht. Überall war weißes Mehl – das ganze Wichtelzimmer sieht aus wie im Schnee!

Zum Glück konnte ich alles wieder sauber wischen. Aber jetzt habe ich kein Mehl mehr. Meinst du, ihr habt noch einen Sack für mich übrig? Das wäre echt nett!

Dein mehlverschmierter Wichtel Willi

3. Bitte um Hilfe

Liebes [Name des Kindes],

ich brauche mal wieder deine Hilfe. Gestern wollte ich meine Wichtelstube sauber machen und habe dabei meine Spielsachen wild durcheinander geworfen. Jetzt finde ich gar nichts mehr und es sieht sehr unordentlich aus!

Könntest du vielleicht ein bisschen Ordnung für mich machen? Ich habe extra einen Besen und Putzlappen für dich bereitgelegt. Als Dankeschön gibt es morgen eine Überraschung!

Dein chaotischer Wichtel Willi

4. Ankündigung eines Streiches

Huhu [Name des Kindes],

Rate mal, was ich heute Nacht vorhabe? Deine Spielzeugautos sehen so schnittig aus. Da musste ich einfach mal eine Spritztour damit machen! Vielleicht sind morgen früh ein paar Reifen abgefahren?

Keine Sorge, ich pass gut darauf auf. Bis morgen!

Dein psst-sag’s-niemandem-Wichtel Willi

5. Dankesbrief

Liebe [Namen der Kinder],

vielen Dank für eure Hilfe beim Plätzchenbacken! Ohne euch hätte ich es niemals geschafft, so viele leckere Sterne und Nikoläuse zu backen. Ihr seid die besten kleinen Wichtelgehilfen, die man sich wünschen kann!

Als Dankeschön habe ich eine süße Überraschung für euch im Wohnzimmer versteckt. Ihr müsst sie nur finden! Ich hoffe, sie schmeckt euch.

Euer dankbarer Wichtel Willi

6. Rätselbrief

Hallo liebe [Namen der Kinder],

heute habe ich ein kleines Rätsel für euch! Ich habe in eurem Haus einen Schatz versteckt. Um ihn zu finden, müsst ihr folgendes Rätsel lösen: „Ich bin klein und rund, leuchte hell in der Nacht. Unter mir findest du, was der Wichtel hat gebracht.“ Wenn ihr den Schatz gefunden habt, dürft ihr ihn natürlich behalten. Viel Spaß beim Suchen!

Euer rätselnder Wichtel Willi

7. Geschichte vom Wichtelwald

Liebe [Namen der Kinder],

heute möchte ich euch eine Geschichte aus dem Wichtelwald erzählen. Es geht um den mutigen Wichtel Wanda, der sich auf eine abenteuerliche Reise begibt, um das verschollene Glitzerkraut zu finden. Mit dem Glitzerkraut können wir Wichtel unsere Magie stärken. Wollt ihr wissen, wie die Geschichte ausgeht? Schreibt mir einen Brief und ich erzähle euch das Ende morgen.

Euer erzählfreudiger Wichtel Willi

8. Abschiedsbrief

Meine lieben [Namen der Kinder],

nun ist es leider Zeit Abschied zu nehmen, denn ich muss zurück in den Wichtelwald. Dort warten schon neue Aufgaben auf mich. Aber keine Sorge, nächstes Jahr komme ich garantiert wieder!

Ich danke euch von ganzem Herzen für diese wunderschöne Zeit. Ohne euch wäre es nur halb so schön gewesen. Passt gut auf euch auf bis wir uns wiedersehen.

So kannst du den Wichtel immer wieder auftauchen lassen und den Kindern eine Freude machen. Lass deiner Kreativität freien Lauf!


Redaktion

Das könnte dich auch interessieren