Das PUKY CEETY Dreirad zeichnet sich durch einen stufenlos verstellbaren Sitz aus, der sich um bis zu 6 cm anpassen lässt, um eine optimale Pedalposition für das Kind zu gewährleisten. Eine Besonderheit ist die praktische Kippermulde am Dreirad. Sie ist vielseitig einsetzbar, leicht zu kippen, abnehmbar und bietet ausreichend Platz für Spielzeug oder Einkäufe. Ein weiteres Feature ist die extralange Komfort-Schiebestange, die für Eltern beim Schieben ergonomisch gestaltet ist und abnehmbar ist. Der zugeschaltbare Freilauf am Vorderrad verhindert, dass sich die Pedale beim Schieben drehen, was die Sicherheit erhöht und das eigenständige Pedalieren des Kindes erleichtert.

Das gefällt uns

  • sehr robust und hochwertige Qualität
  • schnelle (De-)Montage der Schiebestange
  • intuitiv bedienbare Bremse

Das könnte besser sein

  • die Kippermulde funktioniert nicht zu 100%

Erfahrungsbericht

Über mehrere Jahre hinweg setzten wir das Puky Ceety Dreirad einem gründlichen Praxistest aus. Dabei kam es bei Kindern verschiedenster Altersgruppen und Körpergrößen zum Einsatz. Besonders hervorzuheben ist die robuste Qualität des Dreirads. Trotz intensiver Nutzung und oft auch durch Kinder, die größer und schwerer als vom Hersteller empfohlen waren, blieb es stabil und zeigte keine Lockerung der Schrauben.

Ein praktisches Merkmal des Puky Ceety ist sein verstellbarer Sitz. Obwohl die Einstellung anfangs etwas mühsam sein kann, erwies sich dies im Alltag nicht als großes Hindernis. Sobald der Sitz angepasst war, konnten Kinder jeder Größe das Dreirad problemlos benutzen. Die abnehmbare Schiebestange ist ein weiterer Vorteil, besonders bei längeren Spaziergängen bietet sie große Flexibilität.

Ein kleinerer Mangel betrifft den Korb am Heck des Dreirads. Sein Verschluss neigte dazu, sich zu lockern, was dazu führte, dass er häufig herunterfiel. Dieses Problem konnten wir jedoch mit einem einfachen Gummiband lösen. Die Leerlauffunktion ist ein weiteres cleveres Detail. Sie ist besonders für jüngere Kinder nützlich, die über längere Strecken geschoben werden. Sie können ihre Füße auf den Pedalen ruhen lassen, ohne dass diese sich mitdrehen. Die Reifen des Dreirads verdienen ebenfalls Beachtung: Sie sind sehr leise, was uns ermöglichte, das Dreirad auch in der Wohnung zu nutzen, wo es leiser als ein Rutschauto war. Das Umschalten zwischen Leerlauf und normaler Pedalfunktion kann anfänglich etwas knifflig sein, wird aber mit ein wenig Übung leichter.

Zusätzlich beeindruckte uns die einfach zu bedienende Bremse. Insgesamt hat uns die hohe Qualität des Puky Ceety überzeugt. Es ist ein langlebiges, vielseitiges Dreirad, das sich gut weitergeben oder weiterverkaufen lässt.

Produktdaten

Altersempfehlung laut Hersteller
ab 2 Jahre
Gewicht
6,5 kg
Qualitätssiegel
CE-Kennzeichnung
Weitere Infos
  • Rahmenmaterial: Stahl
  • Lackierung: Stoßfeste Pulverbeschichtung
  • Freilaufautomatik mit Arretierung
  • Max. Nutzlast 25 kg
  • Stufenlos verstellbarer Sitz (6 cm)
  • Wartungsfreie Komfortbereifung
  • sonst. Komponenten: Lenkerarretierung, Lenkereinschlagsbegrenzung, Kippermulde, Bremssystem (Handbremse)
  • Verstellbarkeit Höhenverstellbare Schiebestange mit Komfortgriff

Unser Fazit zum Dreirad "CEETY"

Die robuste Konstruktion und durchdachten Details, wie die leicht zu bedienende Handbremse und die Schiebestange des PUKY CEETY Dreirads  machen es zu einer empfehlenswerten Wahl.

Profilbild Autor*in: Barbara Gaisböck
Barbara Gaisböck
Gründerin von WUNSCHKIND