Die 3 besten Buggys von Joie

Die hochwertige Kinderbuggys von Joie zählen zu den beliebtesten Buggys – vor allem die Stabilität und Handlichkeit zählt zu den großen Stärken von Joie-Kinderbuggys.
Außerdem: die besten Angebote für Buggys von Joie.

Sobald kleine Kinder aus eigener Kraft und sicher aufrecht sitzen können, wird es Zeit, die bisherige Babyschale oder die Tragewanne hinter sich zu lassen. Dann kommt der erste Buggy ins Spiel. Dieser sieht meistens schon etwas sportlicher aus und aus der aufrechten Sitzhaltung können die kleinen Passagiere noch besser ihre Umwelt beobachten. Für die Eltern wird es auch etwas leichter, da solche Buggys, wie die von Joie meist deutlich wendefreudiger als klassische Kinderwägen sind. Wenn der Buggy zudem eine praktische Liegeposition bietet, kann es sich der Nachwuchs auch für ein Schläfchen ganz wunderbar gemütlich machen. 

Wirklich gelungene Buggy-Ausflüge kann es jedoch nur geben, wenn die Familie den passenden Buggy-Typ auswählt und dieser die nötige Sicherheit mitbringt. Eine Gefahr, dass das Kind plötzlich aus dem Buggy rutschen könnte, kann wohl niemand gebrauchen.

Tipp: Eine Übersicht über alle Varianten von Buggys gibt´s hier.

Checkliste für Buggys von Joie

  • Alter: Die Buggy-Karriere beginnt meist ab einem halben Jahr und dauert in den meisten Fällen bis zu einem Alter von 3 bis 3,5 Jahre an. Danach sind die kleinen Entdecker entweder ohnehin schon selbst zu Fuß unterwegs oder es reicht ein noch einfach gehaltener Buggy.
  • Bauart: Zu den klassischen Buggys haben sich mittlerweile die sogenannten Jogger dazugesellt. Mit ihnen können die Eltern samt Kinderwagen eine Laufrunde drehen. Den besten Baby-Joggern haben wir übrigens einen extra Beitrag gewidmet. 
  • Sicherheit: Im Zentrum der Sicherheit steht das Gurtsystem. Hier nutzt Joie den üblichen Fünfpunktgurt. Er schützt das Kind davor, aus dem Buggy herauszurutschen und schafft es im besten Fall gleichzeitig, bequem zu sein. 
  • Alltagstauglichkeit: Bei der Alltagstauglichkeit kommt es hauptsächlich auf zwei Dinge an. Zum einen sollte der Buggy praktischen Stauraum für Einkäufe und die vielen Dinge, des Familienausflugalltags bieten. Und zum anderen sollte er sich möglichst einfach und vor allem platzsparend zusammenklappen lassen. Immerhin soll er auch problemlos ins Familienauto passen.
  • Komfort für Eltern und Kind: Ein Buggy-Ausflug sollte für alle Beteiligten komfortabel ausfallen. Dafür sollte das Kind bequem sitzen, der Gurt nicht unangenehm drücken und der Buggy ruhig laufen. Für die Eltern geht es beim Komfort hauptsächlich um den Griff. Er sollte angenehm in der Hand liegen und sich so verstellen lassen, dass er in etwa auf Höhe des Bauchnabels sein kann.
  • Räder: Bei den Rädern kommt es darauf an, wo man mit dem Buggy unterwegs sein wird. Je größer und weicher die Räder, desto mehr Unebenheiten können sie abfangen. Wer also auch gerne offroad unterwegs sein möchte, sollte sich für große Lufträder entscheiden. In der Stadt können auch kleinere Räder ausreichen.

Tipp: Die kompakte Übersicht für Liegebuggys für Kinder gibt’s hier.

Empfehlenswerte Joie-Buggys

Welche Produkte empfiehlt die WUNSCHKIND-Fachredaktion anhand der Produktvergleiche?
Die folgende Auswahl berücksichtigt fünf Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Hier der Auswahlprozess im Detail.

Der Joie Litetrax 4 DLX Air ist ein Buggy mit Luftbereifung an den Hinterrädern und bietet dadurch eine erhöhte Geländegängigkeit. Er ist für Kinder von 9 Monaten bis mind. 3 Jahren (22 kg) geeignet. Optional können Tragewanne oder Babyschale zusätzlich erworben werden. Der Buggy ist einfach und platzsparend zusammenklappbar, bietet mit der integrierten Liegefunktion viel Komfort für das Kind und ist mit einem höhenverstellbaren Schiebegriff sowie einem Einkaufskorb ausgestattet.

Das gefällt uns

  • sehr wendig
  • integrierte Liegefunktion 
  • für Kleinkinder bis 22 kg geeignet
  • großes Regenverdeck

Das könnte besser sein

  • umständliches Öffnen des Sitzbügels

Unser Fazit

Ein wendiger, sehr geländegängiger Buggy mit luftgefüllten Hinterreifen, der mit der Belastungsgrenze von 22 kg sehr lange genutzt werden kann. Angesicht der hochwertigen Verarbeitung und den angebotenen Funktionen besticht dieses Modell unserer Meinung nach mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

 
219,99 EUR
Richtpreis

Pannensichere Kunststoff-Bereifung, 10 kg Gewicht und ein Klappmaß von 59(L) x 29,5(B) x 84,4(H) cm: Dieser Sportbuggy ist recht wendig und deshalb besonders in der Stadt eine gute Option. Er kann für Babys ab 9 Monate bis zu einem Gewicht von 22 kg verwendet werden. Mit einer (optional erhältlichen) Babywanne kann der Kinderwagen auch ab der Geburt eingesetzt werden. Die Vorderräder sind schwenk- und auch feststellbar – unserer Erfahrung nach ein Vorteil, wenn längere gerade Strecken zurückgelegt werden. Das Gestell lässt sich mit einer Hand recht unkompliziert und rasch zusammenfalten. Das Vorgängermodell Mytrax wurden mit Note „gut“ (2,2) beim Buggy-Test von Stiftung Warentest 2021 bewertet. Inkludiert ist auch ein Getränkehalter sowie ein Regenverdeck.

Das gefällt uns

  • per Zip erweiterbares, sehr großes Sonnenverdeck
  • Vorderreifen sowohl schwenk- als auch fixierbar
  • Vorgängermodell (sehr ähnlich) mit Note „gut“ bei Stiftung Warentest

Das könnte besser sein

  • Bedienungsanleitung nicht ganz einfach zu verstehen

Unser Fazit

Ein robuster und weniger Kinderbuggy, der grundsätzlich ab 9 Monate passt – mit Babywanne auch ab der Geburt. Vorderräder feststell- und auch schwenkbar, somit sowohl in der Stadt als auch auf längeren Geraden guter Fahrkomfort.

225,99 EUR
Richtpreis

Ein Buggy, der mit einer Babywanne ab der Geburt bis maximal 22 kg Körpergewicht verwendet werden kann, mit dem Sportsitz ab etwa 6-9 Monate. Das Eigengewicht des Kinderwagens liegt bei 9,7 kg – für ein Buggy eher schwer, aufgrund der kinderwagen-ähnlichen Ausstattung aber eher als leicht einzustufen. Das Klappmaß allerdings noch recht kompakt mit 84(L) x 58(B) x 27(H) cm. Das Gestell ist mit dem „Ein-Hand-Faltmechanismus“ sehr schnell zusammenfaltbar und kann danach wie ein Trolley gezogen werden. Positiv bezüglich Komfort für das Kind ist auch die 4-fach verstellbare Rückenlehne. Die EVA-Kunststoff-Räder zwar nicht überdurchschnittlich groß, aber mit Einzelradaufhängung. Außerdem sind die Vorderräder sowohl schwenk- als auch feststellbar. 

Das gefällt uns

  • Vorderräder sowohl schwenk- als auch feststellbar
  • recht einfach und kompakt faltbar
  • bietet auch für das Baby einen guten Fahrkomfort
  • bisherige Erfahrungen zeigen: sehr gute Verarbeitung bzw. lange Haltbarkeit

Unser Fazit

Kompakter und sehr solide verarbeiteter Kinderbuggy, der sowohl für Eltern als auch das Kind guten Komfort bietet – somit durchaus nicht nur für kurze Strecken, sondern auch für längere Ausflüge geeignet.

184,99 EUR
Richtpreis

Häufige Fragen zu Buggys von Joie

1. Welche Buggys von Joie sind besonders empfehlenswert?

Der renommierte Hersteller Joie hat ein breites Sortiment an Buggys für unterschiedliche Anforderungen im Programm. Eine Auswahl empfehlenswerter Buggys von Joie findet ihr hier, darunter diese Modelle:

– Joie Litetrax 4: Testsieger bei der Stiftung Warentest 2018 (Note 2,2 – ‚gut‘)
– Joie Nitro LX: Besonders leichter Buggy (7,7 Kilo) mit Regenverdeck, Allradfederung und flach umlegbarer Rückenlehne
– Joie Mytrax: Geeignet ab der Geburt bis zu einem Körpergewicht von 22 kg
Eine Auswahl empfehlenswerter Buggys anderer Marken findet ihr hier.

2. Worauf muss man bei der Auswahl eines Buggys von Joie achten?

Joie hat verschiedene Buggy-Modelle für unterschiedliche Anforderungen im Programm. Das Angebot reicht von besonders leichten Buggys mit kompakten Faltmaßen über geländetaugliche Modelle mit Luftreifen bis hin zu Buggys, die sich einfach zum Kinderwagen mit ebener Liegefläche umfunktionieren lassen oder mit einer Babyschale kompatibel sind und somit bereits für die Kleinsten ab der Geburt genutzt werden können. Die Ausstattung der einzelnen Modelle unterscheidet sich mitunter gravierend, um verschiedensten Anforderungen gerecht zu werden – ein Vergleich lohnt sich also. Alle Buggys von Joie sind nach der europäischen Norm EN 1888 geprüft und entsprechen somit höchsten Sicherheitsstandards.

3. Für welches Alter / Gewicht sind die Buggys von Joie geeignet?

Die Buggys von Joie sind je nach Modell bis zu einem Maximalgewicht von 15 bzw. 22 Kilogramm geeignet. Für die ersten ca. 6-9 Monate nach der Geburt, in denen das Baby noch nicht sitzen kann, sollte man aber zu einem Buggy greifen, der zu einem Kinderwagen mit ebener Liegefläche umfunktioniert bzw. auch mit Babyschale genutzt werden kann.

Fazit: Welcher Buggy von Joie ist besonders empfehlenswert?

Aus dem Buggy-Vergleich der Stiftung Warentest 2018 ging der „Joie Litetrax 4“ als Testsieger hervor: Das Modell überzeugte die Tester mit dem einfachen Aufbau, dem praktischen Ein-Hand-Faltmechanismus und den Rädern, die das Fahren auf jedem Untergrund komfortabel gestalten. Auch das ausladende Sonnenverdeck und die hervorragende Haltbarkeit trugen zur Gesamtnote „gut“ (2,2) bei. Ein weiteres beliebtes Buggy-Modell von Joie ist der „Nitro LX“, der mit seinem geringen Gewicht von nur 7,7 Kilo sowie praktischen Features wie Regenverdeck, Allradfederung und flach umlegbarer Rückenlehne punktet. Für Kinder ab der Geburt bis zu einem Körpergewicht von 22 Kilogramm ist der „Joie Mytrax“ geeignet: Das praktische Modell kann dank leicht abzunehmender Sitzeinheit und Verdeck einfach vom Sport- zum Kinderwagen umfunktioniert werden.

Wichtige Merkmale für Buggys von Joie:
– Leicht und kompakt, geländetauglich oder umfangreich ausgestattet: Joie hat diverse unterschiedliche Buggy-Modelle im Programm, um verschiedenen Anforderungen gerecht zu werden. Der Vergleich lohnt sich!
-Es gibt auch Joie-Buggys, die sich einfach zum Kinderwagen mit ebener Liegefläche umfunktionieren lassen oder mit einer Babyschale kompatibel sind und somit bereits für Babys ab der Geburt genutzt werden können.


Redaktion

Das könnte dich auch interessieren